Mittwoch, 10. Juni 2020

Hotel Der Sonnberg in Zell am See

unbezahlte Werbung
Heute crazy, morgen bodenständig, immer von höchster Qualität
Kreative Kochkunst im 
Zeller „Der Sonnberg“


Gault Millau, Falstaff, Schlemmeratlas, Wirtshausführer – Österreichs Restaurantkritiker sind auf das Hotel „Der Sonnberg“ hoch über den Dächern von Zell am See aufmerksam geworden.

Die Gastgeber – Stefan Buhk und Axel Hofmann-Buhk – sind keine Unbekannten. Zuletzt wirkten die beiden im Döllerhof in Abtenau. Seit Dezember 2018 ist „Der Sonnberg“ ihre Herzensangelegenheit. Renommierte Auszeichnungen pflastern ihren erfolgreichen Weg – Landessieger „Beliebtester Wirt im Bundeland Salzburg“, Auszeichnung im Restaurantführer Meyers Guide, seit 2019 aufgeführt im Gault Millau, „Aufsteiger des Jahres“ im Wirtshausführer und viele andere. In all den Jahren waren die „crazy“ Gastronomen, wie sie sich selbst gern bezeichnen, in Funk und Fernsehen zu hören und zu sehen und erfreuen sich großer Beliebtheit bei ihrem Publikum und Gästen.

Im Sonnberg bieten die Buhks zwölf moderne, große Suiten mit eigener Sauna. Von den Balkonen und Terrassen genießen ihre Gäste einen spektakulären Blick über den Zeller See und in die Berge des Salzburger Landes. Die Sonnberg-Küche verfolgt das Motto „Tradition trifft auf Moderne“ und hat sich den Produkten aus der Region verschrieben. Saisonal und so oft wie möglich beste Bio-Qualität soll es sein. Heimische Klassiker, aber auch Innovationen wie in Enzian karamellisierte Lammfilets finden ihren Weg auf den Teller. Das Wurzelfleisch 2.0 kombiniert getrüffeltes Erdäpfelpüree, Wurzelgemüse und Schweinslungenbraten. Im Sonnberg gibt es Unkonventionelles: Blutwurst mit Saibling oder Mozarellafarce mit Tomateneis. Und es wäre nicht Stefan Buhk, würden nicht auch spannende Experimente die Küche prägen. „Alles bloß kein Mittelmaß“ ist sein Credo, und so kommen zwischendurch Heuschrecken, Mehlwürmer und Heimchen auf die Speisekarte. Wer will, darf sich vorwagen und die „Proteinbomben“ verkosten. Wohin es die Geschmacksknospen auch treibt, als Mitglied von Slow Food Salzburg schwört der Küchenchef auf genussvolles, bewusstes und regionales Essen.

Das Hotel „Der Sonnberg“ ist ein feines Plätzchen für Naturbegeisterte und Ruhesuchende in einer Aktivregion, die an Vielfalt kaum zu überbieten ist. Von Österreichs größtem Golfzentrum bis hin zu einem weitläufigen Wander- und Bikegebiet eröffnet sich eine facettenreiche Erholungsregion.

Stefan Buhk, Axel Hofmann-Buhk und ihr junges und junggebliebenes Team lassen sich in keine Schublade stecken. Der gepiercte Restaurantchef, der heavy Volksmusik hörende punkige Küchenchef, der nicht nur Kochbücher und Rezepte sondern auch Tattoos und Piercings sammelt, und die gesamte Sonnberg-Crew gelten als liebenswert verrückt – eine Adresse, die dazu beiträgt, die Geschichte der Gastlichkeit und der Kochkunst zu bereichern und in die weite Welt zu tragen.

Weitere Informationen:
Hotel Der Sonnberg
A-5700 Zell am See, Sonnbergstr. 57
Tel.: +43/(0)6542/72184
E-Mail: rezeption@zell57.at
www.der-sonnberg.at

Bitte interessierende Links durch Kopieren aufrufen

Dieter Buck
Besuchen Sie mich auch unter www.dieterbuck.de, auf facebook und in Instagram unter dieter_buck_wanderautor.

Onlinemagazine von mir sind:
Artikel über Reisen und was schön daran ist: http://reisen-und-urlaub.blogspot.com, Artikel über die Welt der Alpen: http://alpen-blog.blogspot.com, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur: http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com, Artikel über Baden-Württemberg: http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com, Artikel über Stuttgart: http://der-stuttgart-blog.blogspot.com, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie: http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com.
Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!

Keine Kommentare:

Kommentar posten