Donnerstag, 12. September 2019

Hotel Kaiserblick in Ellmau am Wilden Kaiser

Unbezahlte Werbung
Der Kaiserherbst ist da



Am Wilden Kaiser verwandelt sich die Natur in ein prachtvolles Farbenspiel. Eine unglaubliche Vielfalt an Veranstaltungen und Erlebnissen bietet sich nun den Gästen der beliebten Ferienregion in den Tiroler Bergen. Mitten in dem Reigen aus Wandern und Biken, Golfen, Feiern und Genießen präsentiert sich Das Kaiserblick in Ellmau neu umgebaut und erweitert als Vier-Sterne-Superior-Hotel.

Den Herbst begrüßt Gastgeberfamilie Künig gemeinsam mit ihrem Team mit Genuss- und Weintagen von 10. bis 19. Oktober 2019. Feinschmecker lassen sich eine Woche lang von der erstklassigen Küche des Hauses in die Welt der Geschmäcker entführen.

Frische Bergluft und viel Herbstsonne wecken die Lebensgeister
Eine beeindruckende Natur- und Berglandschaft liegt vor der Tür des Hotels Kaiserblick, ein Katzensprung ist es zum Golfplatz. Wanderer finden sich in einer vielseitigen Region sowohl für Familienwanderungen als auch für Gipfeltouren wieder. Die markanten Felstürme des Wilden Kaisers sind das Wahrzeichen von Ellmau und ein Revier für geübte Bergsteiger. Die sanften Grasberge der gegenüberliegenden Kitzbüheler Alpen mit ihren Gondelbahnen und Panoramawegen bieten jede Menge Erlebnisse für gemütlichere Bergfreunde. Geführte Wanderungen, der Wanderrucksack im Zimmer, Wanderstock-Verleih und attraktive Wanderpauschalen gehören zum Wanderservice im Kaiserblick.

Die Mountainbiker sind auf unzähligen Trails und Panoramarouten in ihrem Element. Hotelgäste sind herzlich eingeladen, sich den geführten Mountainbiketouren des Tourismusverbands anzuschließen – ob Einsteiger oder Fortgeschrittene, Kinder oder Jugendliche. Fahrräder können im Hotel kostenlos ausgeliehen werden, E-Bikes gegen eine Gebühr.

Der Golfplatz Wilder Kaiser gilt als einer der schönsten Plätze in ganz Tirol. Zudem liegen elf weitere einzigartige Golfplätze in der Nähe von Ellmau. Das Hotel Kaiserblick gewährt seinen Gästen am 27-Loch-Platz Wilder Kaiser 30 Prozent Greenfee Ermäßigung, am 18-Loch-Platz Kössen Kaiserwinkl 25 Prozent und am 18-Loch-Platz Westendorf 20 Prozent Ermäßigung. Hoteleigene Golfcars stehen gegen eine Gebühr zum Ausleihen bereit. Täglich bringt das Aktivprogramm des Hotel Das Kaiserblick Schwung ins Leben. Aktive powern sich bei Aquagym, Nordic Walking oder im Fitnessstudio aus.

Neue Wellnesswelt im Das Kaiserblick
Das Kaiserblick hat seine Wellnesswelt vor wenigen Wochen auf 1500m² erweitert und neueröffnet und sich damit als eine angesagte Wellnessadresse in der Region etabliert. Der neue Infinity Sky Pool auf der Dachterrasse, exklusive Ruheräume, zehn Saunen und Dampfbäder, eine eigene Damen- und Kindersauna, der Indoorpool, der Whirlpool und ein ganzjährig beheizter Outdoorpool sorgen für exklusiven Wellnessgenuss. In dem eleganten Kaiser-Spa dreht sich alles um Schönheit und Wohlbefinden. In der Sauna sorgen Erlebnisaufgüsse für die verdiente Entspannung nach aktiven Tagen in den Bergen.

Am Wilden Kaiser wird im Herbst gefeiert
Jeder kennt den „Bergdoktor“. Ellmau ist der Drehort der beliebten Fernsehserie mit Hans Sigl. Vom Das Kaiserblick aus haben Neugierige die Möglichkeit, die schönsten Drehorte und Filmkulissen am Wilden Kaiser zu entdecken. Ein Fixtermin für Bergdoktor-Fans: Die Bergdoktor-Show am 09. Oktober 2019 in Ellmau, umrahmt von der Bergdoktor-Woche vom 05. bis 12. Oktober 2019. Und es gibt noch viel mehr zu erleben: 21. September 2019 Almabtrieb in Söll, 25. bis 28. September 2019 und 02. bis 05. Oktober 2019 Musikherbst am Wilden Kaiser, 11. und 12. Oktober 2019 Blasmusik-Festival am Wilden Kaiser. Bis 10. November 2019 sind die Hartkaiserbahn Ellmau und Ellmi´s Zauberwelt geöffnet – ab 28. September 2019 sind diese für alle Kinder bis 15 Jahre kostenlos nutzbar (in Begleitung eines zahlenden Elternteils).

Golf im Garten des Kaisers
Am Fuße des beeindruckenden Bergmassivs des Wilden Kaisers, in Ellmau, liegt einer der schönsten Golfplätze Tirols. Der 27-Loch-Platz begeistert mit einem grandiosen Panorama. Auf drei unterschiedlich anspruchsvollen 9-Loch-Kursen schlagen die Golfer in einer hügeligen, idyllischen Landschaft mit kleinen Seen, Bächen und Bäumen ab. Ob Anfänger oder Fortgeschrittene spielt keine Rolle. Dank der abwechslungsreichen Gestaltung des Platzes findet jeder ideale Voraussetzungen. Zusätzlich zu dem Golfplatz Wilder Kaiser befindet sich eine weitere 9-Loch-Anlage in Ellmau. Zudem sind elf Plätze in nur 15 bis 60 Fahrminuten von Ellmau aus erreichbar. Das Hotel Das Kaiserblick in unmittelbarer Nähe des GC Wilder Kaiser ist ein Gründerhotel des Golfclubs sowie ein Partnerhotel weiterer Golfplätze in der Region. Somit profitieren golfspielende Gäste von großzügigen Greenfee-Ermäßigungen. 30 Prozent werden am Golfplatz Wilder Kaiser gewährt, 25 Prozent in Kössen Kaiserwinkl (18 Loch) und 20 Prozent in Westendorf (18 Loch). Gegen eine Gebühr von 30 Euro pro Runde geht man als Golfer mit dem hoteleigenen Golfcar on tour. Am 29. Juni 2019 startete Das Kaiserblick nach einem Umbau als Vier-Sterne-Superior-Hotel in die Golfsaison.

Hotel-Neueröffnung in der Golfregion
Der traumhafte Ausblick auf den Wilden Kaiser und der herzliche Service der Gastgeberfamilie Künig bleiben. Viele luxuriöse Extras kamen in dem neu eröffneten Hotel Kaiserblick dazu: noch mehr exklusive Wellness, ein Infinity Sky Pool auf der Dachterrasse, neue Panorama-Studios und modernisierte Zimmer, Spielräume für Groß und Klein und vieles mehr. Golfurlaub in Tirol ist um eine Topadresse reicher. Exklusive Ruheräume, zehn Saunen und Dampfbäder, eine Damen- und eine Kindersauna, Erlebnisaufgüsse, ein Indoorpool, ein Whirlpool sowie ein ganzjährig beheizter Outdoor-Pool sind Teil eines Wellnessangebots am letzten Stand der Dinge. Das Kaiser-Spa erstrahlt bereits im neuen Glanz. Die Kaiser-Spa-Experten widmen sich dort hochwertigen Gesichtsbehandlungen, individuellen Körperpflege-Ritualen, Wickeln und Aromabehandlungen, Massagen u. v. m.

Dass man im Hotel Kaiserblick gut isst, wissen die Feinschmecker. Weiterhin wird es die beliebte Genusspension mit Köstlichkeiten von früh bis spät geben. Golfer, die unterwegs sind, erhalten zudem eine Rundenverpflegung für ihr Spiel. Themenabende, das Sektfrühstück am Sonntag, die 700 Weine auf der Weinkarte, die hauseigene Vinothek, Wein- und Käseverkostungen begleiten Gourmets durch kulinarisch höchst erfreuliche Urlaubstage.

Mit einer hoteleigenen Auto-Waschanlage, technisch top ausgestatteten Seminarräumlichkeiten und erneuerten Mitarbeiterzimmern macht das Hotel Kaiserblick einen „Kategorie-Sprung“ in Österreichs Tophotellerie.

Urlaub wie im Film
Jeder kennt den „Bergdoktor“. Ellmau ist der Drehort der beliebten Fernsehserie mit Hans Sigl. Vom Kaiserblick aus haben Neugierige die Möglichkeit, die schönsten Drehorte und Filmkulissen am Wilden Kaiser zu entdecken. Ein Highlight: Die nostalgische Traktorfahrt zum „Gruberhof“, dem Film-Wohnhaus. Auch mit dem Fahrrad, bei Wanderungen oder mit der Pferdekutsche können Fans des Bergdoktors auf dessen Spuren wandeln. Toptermin: 09. Oktober 2019 Bergdoktor-Show im Ellmauer Festzelt. Hans Sigl führt durch das Bühnenprogramm begleitet von seinen Schauspielkollegen und toller Livemusik.

Weitere Informationen:
Hotel Kaiserblick 
A-6352 Ellmau, Kirchbichl 5
Tel.: +43/(0)5358/2230
E-Mail: office@kaiserblick.at
www.kaiserblick.at                                        

Dieter Buck
Besuchen Sie mich auch unter www.dieterbuck.de, auf facebook und in Instagram unter dieter_buck_wanderautor.

Onlinemagazine von mir sind:
Artikel über Reisen und was schön daran ist: http://reisen-und-urlaub.blogspot.com, Artikel über die Welt der Alpen: http://alpen-blog.blogspot.com, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur: http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com, Artikel über Baden-Württemberg: http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com, Artikel über Stuttgart: http://der-stuttgart-blog.blogspot.com, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie: http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com.
Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!

Klausen, Barbian, Feldthurns und Villanders: Törggelen im schönsten Südtirol im Eisacktal

Unbezahlte Werbung
Törggelen am Ursprung im
südlichen Eisacktal



Klausen gilt als „Törggele-Hauptstadt“ Südtirols. Hier liegt der Überlieferung nach die Wiege dieses uralten Brauchs. Wie eh und je wird im Herbst in den mehr als 30 Buschenschänken im südlichen Eisacktal der „nuie“ Wein probiert und kräftig zugelangt.

Der Name kommt von der „Torggl“, der sich wiederum vom lateinischen „torculus“ ableitet, der Weinpresse. Damit ist eigentlich auch schon gesagt, worum es beim Törggelen geht. Ursprünglich ein Dankesfest für die Erntehelfer, ist es heute ein bei Weinbauern, Einheimischen und Gästen äußerst beliebter Brauch, bei dem der junge Wein probiert wird. Dafür trifft man sich in Buschenschänken, das sind Gastwirtschaften, die durch einen „Buschen“ vor der Haustüre mitteilen, dass sie für die Törggelesaison geöffnet haben. Auf den Törggelesteigen in Klausen, Feldthurns, Villanders und Barbian kommt man an besonders vielen solchen Buschenschänken vorbei.



Sußer und Nuier
Ab Ende September bis in den November, wenn die Trauben reif und die Ernte eingebracht sind, sitzt man hier zusammen, genießt den Sußer (süßer Traubenmost) und den Nuien (vergorener Traubenmost). Zusammen mit einer typischen Südtiroler Marende ist das ein unvergleichlicher Genuss, den es so nur einmal im Jahr gibt. Zum jungen Wein passen geröstete Keschtn, Nussn, Zwetschken oder süße Krapfen hervorragend. Wer es lieber „sauer“ hat, wählt Speck, Käse, Kaminwurzen, Pellkartoffeln und „harte Breatln“, wie das Schüttelbrot auch genannt wird. Ebenso werden gerne eine kräftige Gerstensuppe, Blattler, Rippelen, Surfleisch und Schöpsernes, Hauswürste mit Kraut oder das traditionelle Tris aus Knödeln und Schlutzkrapfen kredenzt.



Vielfalt der Eisacktaler Weine
Beim Gassltörggelen in Klausen stehen die Vielfalt der Eisacktaler Weine und die regionalen Produkte der Ferienregion im Mittelpunkt. Wer dabei auf den Geschmack des Eisacktaler Weines kommt, kann auf dem 3,5 Kilometer langen Weinwanderweg in Klausen durch die Leitacher Weinhänge mehr über die verschiedenen Rebsorten aus dem südlichen Eisacktal erfahren und diese natürlich auch vor Ort verkosten.

Törggelen in Klausen, Barbian, Feldthurns, Villanders
31.08–15.09.19: Zwetschkenwochen Barbian
23.09.–29.09.19: Birmehl Herbst – Klausen/Verdings
21.+28.09.19, 05.10.19: Gassltörggelen – Klausen
05.10.19: Beginn der Törggelesaison
18.10.–10.11.19: Keschtniglwochen, mit Keschtnigl-Markt (09.11.19), Keschtnigl-Sunntig (10.11.19) Feldthurns



Von den Steilhängen ins Glas: Die Eisacktaler Weißweine
Im südlichen Eisacktal gedeihen außergewöhnliche Reben, Weinsorten und Weingüter. Das mediterran-alpine Klima sorgt für frische und mineralische Weiße – darunter einige der besten Sylvaner, Kerner und Rieslinge.

Das südliche Eisacktal liegt dort, wo die Weinberge noch tatsächliche Berge sind: zwischen den Dolomiten im Osten und den Sarntaler Alpen im Westen. Hier am Übergang zwischen den Alpen und den mediterranen Landschaften bauten schon die Römer Wein an. Heute stehen auf rund 300 Hektar Fläche Reben. Die sandigen Urgesteinsböden aus Quarz und Glimmer, die Steillagen und das spezielle Mikroklima mit heißen Sommertagen sowie frischen Bergnächten verleihen den weißen Trauben ein besonders intensives Aroma. Vor allem Sylvaner, Kerner, Gewürztraminer, Müller Thurgau, Riesling und Veltliner werden hier gekeltert. Viel Liebe, Idealismus und Wille zur Qualität ist nötig, um die Arbeit in den Rebgärten, die teils in Steillagen bis zu 950 Meter Höhe liegen, zu bewältigen und die außergewöhnlichen Aromen in die Flasche zu bringen.




Die Frische des Eisacktals auf dem Gaumen
Frische, Fruchtigkeit und Mineralität: So beschreiben die Eisacktaler Winzer ihre Erzeugnisse. Vom Bio-Weingut Zöhlhof und von den Weinhöfen Radoar und Garlider in Feldthurns, dem Röckhof in Villanders, dem Spitalerhof und der Eisacktaler Kellerei in Klausen kommen immer wieder prämierte Weiße, allen voran Sylvaner und Kerner. Die Beurteilungen kann jeder Hobby-Önologe im südlichen Eisacktal auch seiner persönlichen Überprüfung unterziehen. Etwa bei einer Wanderung auf dem 3,5 Kilometer langen Weinweg von Klausen durch die Leitacher Rebhänge bis nach Feldthurns.

Hier kommt man an mehreren Weingütern vorbei, bei denen sich ein Zwischenstopp zur Verkostung lohnt. Kenner wandern auch gerne durch die steilen Lagen der Benediktinerinnenabtei Säben oberhalb der Stadt, um danach in der modernen Eisacktaler Kellerei in Klausen einzukehren und im neuen Wine-Shop die besten Weine zu verkosten und mit nach Hause zu nehmen. Im Herbst bis Ende November verspricht auch eine Wanderung am Keschtnweg zwischen Barbian, Villanders, Klausen und Feldthurns Genussmomente. Unterwegs laden nämlich gemütliche Buschenschänke zum Törggelen ein. Der „nuie“ Wein harmoniert bestens mit Keschtn, Schlutzkrapfen, Hauswürsten und Krapfen.

Weinfeste in Klausen, Barbian, Feldthurns und Villanders – September–Oktober
21.09.19 Gassltörggelen– Klausen
28.09.19: Gassltörggelen– Klausen
05.10.19: Gassltörggelen– Klausen
18.10.–10.11.19: 23. Keschtniglwochen – Feldthurns
19.10.19: Traditioneller Törggelemarkt – Garten Schloss Velthurns


Weitere Informationen:
Tourismusgenossenschaft Klausen, Barbian, Feldthurns und Villanders
Marktplatz 1
I-39043 Klausen
Tel.: +39/0472/847 424,
www.klausen.it

Dieter Buck
Besuchen Sie mich auch unter www.dieterbuck.de, auf facebook und in Instagram unter dieter_buck_wanderautor.

Onlinemagazine von mir sind:
Artikel über Reisen und was schön daran ist: http://reisen-und-urlaub.blogspot.com, Artikel über die Welt der Alpen: http://alpen-blog.blogspot.com, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur: http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com, Artikel über Baden-Württemberg: http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com, Artikel über Stuttgart: http://der-stuttgart-blog.blogspot.com, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie: http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com.
Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!

Dienstag, 10. September 2019

Schweiz: Art Boutique Hotel Monopol in St. Moritz im Engadin

Unbezahlte Werbung
Erste Rooftop-Bar in St. Moritz eröffnet
Kosmopolitischer Treff im 
Art Boutique Hotel Monopol



Das Art Boutique Hotel Monopol in der Fußgängerzone von St. Moritz gilt schon lange als DER „place to be“ in der mondänen Wintersportmetropole. Umgeben von den vielen Bar-Klassikern, Lounge Bars und Clubs des Dorfes, umringt von den angesagtesten Designerläden und nur wenige Gehminuten von der Chantarella-Talstation entfernt, könnte das Lifestyle Hotel nicht zentraler liegen.

In die heurige Wintersaison startet das Art Boutique Hotel Monopol mit einem neuen Szenetreff, den die Region in dieser Form noch nicht gesehen hat: Die erste und einzige Rooftop Bar von St. Moritz wird im Art Boutique Hotel Monopol eröffnet. 
„The St. Moritz Sky Bar“ – so wird das neue Highlight des Art Boutique Hotel Monopol heißen. Wenn die Wintergäste zum Genussleben einchecken, ist das Rooftop des Monopol zum stylischen Treff für ein internationales Publikum und Einheimische gleichermaßen geworden. Mit einer aussichtsreichen In-Bar unterstreicht das Hotel seinen Weg als extravagant-kosmopolitisches Hotel maßgeblich. In bester Gesellschaft avantgardistischer Pop- und Modern-Art-Werke werden sich Hotelgäste und externe Feinschmecker zum Verweilen bei köstlichen Drinks und Snacks treffen – die Berge vor Augen. Mit einem neuen Seminarraum für bis zu 30 Personen und einer neuen Lobby erweitert das Hotel Monopol sein Angebot zusätzlich. Farbenfrohe Kunstwerke zieren auch die 69 Zimmer und Suiten des Hauses. Zu den avantgardistischen Gemälden passt das moderne Design mit viel Komfort. Die Zimmer in der fünften Etage starten rundum erneuert in den Winter. Im Rooftop-Spa warten Wellness und Spa mit Panorama-Blick und Dachterrasse. Der Blick schweift zum Piz San Gian, Piz Surlej, Corvatsch und dem entfernten Piz Margna. Im Restaurant MONO verwöhnt das kreative Küchenteam zum Lunch und Dinner mit allerlei hausgemachten Delikatessen aus dem italienisch-mediterranen Raum – stets mit der passenden Weinbegleitung aus dem erstklassigen Weinkeller „La Cantina“.  

Ein Winterklassiker mit Flair
St. Moritz hat wohl jeder schon einmal gehört, wenn er es nicht sogar schon „live“ genossen hat. Es ist einer der bekanntesten Ferienorte der Welt, schick, elegant und „von Welt“. Das Klientel von St. Moritz liebt alles, was St. Moritz ausmacht: das facettenreiche Sport- und Freizeitangebot, die Events von Weltformat und die exklusive Gastronomie. Das trockene, prickelnde „Champagnerklima“ in der Oberengadiner Seenlandschaft ist legendär und die berühmte St. Moritzer Sonne scheint durchschnittlich an 322 (!) Tagen im Jahr. Der St. Moritzer Hausberg Corviglia steht zusammen mit Corvatsch und Diavolezza für ein schneesicheres Skierlebnis auf 350 Pistenkilometern zwischen 1.800 und 3.300 Metern. Frühaufsteher schwören auf den „White Carpet“, die erste Fahrt auf der unberührten, frisch präparierten Piste. Pünktlich zum Sonnenaufgang steht man auf dem Piz Nair (3.057 m), vor sich das Panorama, die Abfahrten in Weltcup-Qualität und den Corviglia Snow Park mit 30 Obstacles. Ca. 230 Kilometer umfasst das Loipennetz der Region, 150 Kilometer Winterwanderwege versetzen die Spaziergänger in ein Wintermärchen. Der Olympia Bob Run St. Moritz Celerina ist eine Sensation: Der Eiskanal ist die älteste Bobbahn der Welt und die letzte Natureispiste der Erde. Die Schlittelbahn Bergün gilt mit ihrer Länge von mehreren Kilometern und ihrer kurvenreichen Strecke als eine der beliebtesten Schlittelbahnen in Europa.  Für jene, die Ruhe und Erholung suchen, wartet das Engadin mit unterschiedlichsten Schneeschuhrouten auf – bis zur Vollmondtour durch den glitzernden Schnee. Ob Ski-Weltcup (14.–15.12.19), Snow Polo World Cup (24.– 26.01.2020), St. Moritz Gourmet Festival (31.01.–08.02.20), Engadin Snow by Dakine (30.01.–02.02.20), White Turf (02.–16.02.20) oder Engadiner Skimarathon (08.03.2020): Der Winter in St. Moritz hält auch 2019/20, was er verspricht.

Weitere Informationen:
Art Boutique Hotel Monopol
CH-7500 St. Moritz, Via Maistra 17
Tel.: +41 81 837 04 04, Fax: +41 81 837 04 05
E-Mail: artboutique@monopol.ch
www.monopol.ch

Dieter Buck
Besuchen Sie mich auch unter www.dieterbuck.de, auf facebook und in Instagram unter dieter_buck_wanderautor.

Onlinemagazine von mir sind:
Artikel über Reisen und was schön daran ist: http://reisen-und-urlaub.blogspot.com, Artikel über die Welt der Alpen: http://alpen-blog.blogspot.com, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur: http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com, Artikel über Baden-Württemberg: http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com, Artikel über Stuttgart: http://der-stuttgart-blog.blogspot.com, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie: http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com.
Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!