Mittwoch, 21. Juni 2017

Zwei-Seen-Tour, Millstatt und Granatium

Kärnten: Fast ein Spaziergang

Zwei-Seen-Tour zum Zwergsee 
und zum Klieberteich - 
und danach nach Millstatt und ins Granatium




Ist man in den Nockbergen in Urlaub und das Wetter ist nicht gerade berggeeignet - oder man selbst  aus irgendeinem Grund nicht fähig oder willens auf den Berg zu gehen, dann bietet sich eine Zwei-Seen-Tour zum Zwergsee und zum Klieberteich an.





Das lohnt selbst, wenn man seine Tage in Bad Kleinkirchheim im Hotel Sonnalm**** verbringt, ist die Anfahrt doch kurz.





Beide Seen sind künstlich geschaffene Weiher, heute von den Naturfreunden betreut, die sich oberhalb des Millstätter Sees und Millstatt an den Hang im Wald schmiegen. Eine Tour zu ihnen Wanderung zu nennen ist fast ein wenig oversized, ein Spaziergang ist es aber auch nicht mehr - obwohl die Strecke durch die eine oder andere Bank zum Ausruhen entschärft wird. Vielleicht kann man sie wie meine neuen Bücher als „Wanderungen für Wandermuffel“ bezeichnen.




Start ist beim Friedhof oberhalb von Millstatt. Dann nimmt man den Weg oberhalb des Friedhofparkplatzes, der sich die die Häuser von Kleindombra schlängelt. Hierbei ist das eine oder andere sehenswerte alte, ebenso aber auch moderne Haus zu sehen. Als Markierung gilt, soweit angebracht, „Zwergsee“, „Klieberteich“, Rundweg „34“ oder „Millstätter Gesundheitsweg Bewegung ist Leben“. Zeichen also ohne Ende, wenn sie auch immer angebracht wären wäre es gut. Aber man geht hier ja nicht verloren.




Beim Petersbründl zweigen wir rechts ab, gehen durch die Scheunenzufahrt, die den Weg überspannt und wandern mit schönem Blick ab und zu zum Millstätter See und zum Goldeck in den Wald. Auch hier findet man Aussichtspunkte. Der Weg fällt und wir erreichen schließlich einen Wegweiser, der uns nach links zum „Zwergsee“ weist. Nach einer Linkskurve stehen wir auch gleich vor dem idyllischen See.

Der Weiterweg führt rechts vom See an dessen Anfang kurz hinauf, dann an einem Wegweiser nach links. Es steigt etwas an, dann geht es relativ eben zum nicht minder idyllischen Klieberteich. Dem Weg weiter folgend erreichen wir wieder Kleindombra, kommen am Petersbründl vorbei und spazieren auf bekanntem Weg zurück zum Friedhof.





Stopp in Millstatt …
Jetzt sollte man nicht versäumen den riesigen Kalvarienberg mit Blick zum und über den See im Friedhof aufzusuchen. Außerdem findet man hier noch weiteren Fresken an den Wänden.









Hat man noch Zeit sollte man sich in Millstatt selbst umsehen: Stiftskirche, Stiftsmuseum mit Kreuzgang, 100-jährige Linde und die Atmosphäre des alten Badeortes mit seinen historischen Villen lohnen einen Besuch. Man kann zudem das Strandbad aufsuchen oder vielleicht eine Schifffahrt machen.






… und am Granatium
Und abschließend, auf der Rückfahrt zum Hotel Sonnalm**** in Bad Kleinkirchheim lohnt sich ein Zwischenstopp in Radenthein - das Granatium, eine Ausstellung zur früheren Haupterwerbsquelle, dem gewerbsmäßigen Abbau und Sammeln von Granate, lohnt einen Besuch. Granate sind dunkelrote Halbedelsteine, die hier um Millstatt gehäuft vorkommen, die man bei Wanderungen - im Rohzustand natürlich - findet und die früher in Böhmen geschliffen und dann als böhmische Granate verkauft wurden. 





Für Kinder ist das Schönste, dass sie mit einem Hammer selbst versuchen dürfen, sich an einer Felswand Granate herauszuschlagen.




Grillabend im Hotel Sonnalm****
Wie immer überraschte unser Hotel seine Gäste wieder mit einem leckeren Abendessen. Dieses Mal stand ein Grillabend, garniert mit verschiedenen Saucen und begleitet von einer Folienkartoffel auf dem Programm. Abschließend konnte man versuchen, was dem Koch alles an süßen Variationen für sein Nachtischbuffet eingefallen ist. 








Info:
Hotel Sonnalm****, A 9546 Bad Kleinkirchheim, Quellenweg 3, Telefon 0043 (0) 4240-507, mailto:office@sonnalm.at


Literatur:
Dieter Buck: Genusswandern in Kärnten. 50 einfache bis mittelschwere Touren. Styria regional. Wien, Graz, Klagenfurt. 2. Auflage 2015.

Empfohlene Karten:
Kompass 063 Bad Kleinkirchheim Nationalpark Nockberge 1:25.000
Kompass DVD Österreich, ISBN 978-3-85491-629-1, Kompass DVD Über die Alpen, ISBN 978-3-85026-430-3. (Die Karten lassen sich auch auf GPS-Geräte, iPhones und Android übertragen).
Hier können Sie die Karte und die DVD kaufen.

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagramm

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen