Dienstag, 18. April 2017

Kronplatz in Südtirol: Familienurlaub in Olang

In Balance mit Körper und Geist in Olang am Kronplatz



Sich eine Auszeit nehmen, das innere Gleichgewicht finden und unter der warmen Frühlingssonne aufblühen: Dieses Ziel bewegt Gäste in Olang dazu, an der Initiative „Südtirol Balance“ (03.06.–01.07.17) teilzunehmen. Mit Experten werden Altlasten abgebaut und neue Wege eingeschlagen.

Die vielen Angebote von Südtirol Balance (03.06.–01.07.17) sollen helfen, Gewohntes einmal hinter sich zu lassen, um Neues beginnen zu können. Die Naturlandschaft rund um Olang am Fuß des sagenumwobenen Kronplatzes bietet den nötigen Freiraum, um abseits der täglichen Routine Kraft zu tanken und innere Ausgewogenheit zu finden. Die Masseurin, Ayurveda- und Meditations-Expertin Johanna Schileo inspiriert die Teilnehmer bei einer Waldmeditation, das Frühlingserwachen mit allen Sinnen wahrzunehmen. Das bewusste Atmen fördert die Konzentrationsfähigkeit und Kreativität, inmitten der frischen Waldluft baut sich Stress wie von selbst ab. Energetic-Feng-Shui-Experte Thor Thomas Volgger haben es die mystische Landschaft und die Kraftorte rings um Olang angetan.

Durch spezielle Übungen wird die Energie des Frühlings auf den Körper übertragen und bei einem Feuerritual die eigene Lebenskraft entfesselt. Abschalten vom Alltag ist das Ziel der entspannenden und humorvollen Stunden im Heustadel mit Yogalehrerin Veronika Mantari Eschgfeller. Atemübungen im duftenden Heu und sanfte Dehn- und Streckübungen wecken die Lebensgeister. Lach-Yoga ist eine bewährte Methode, um körperliche und mentale Energien in Einklang zu bringen. Zum Abschluss gibt es selbstgebackenes Brot und würzige Aufstriche mit Frühlingskräutern. Die Aktivitäten von Südtirol Balance werden von Experten mit profundem Fachwissen begleitet. Die Teilnahme ist für Gäste eines Balance-Partnerbetriebes kostenlos. www.suedtirol.info/balance/de

Südtirol Balance (03.06.–01.07.17) in Olang
Di., 09–12 Uhr: Frühlingserwachen im Wald mit Johanna Schileo, Masseurin und Expertin in Ayurveda & Meditation – Treffpunkt: Park von Oberolang
Do., 09–12 Uhr: Die eigene Kraft entdecken mit Thor Thomas Volgger, Experte im Bereich Energetic Feng Shui – Treffpunkt: Parkplatz Lipper Säge
Fr., 10–12.30 Uhr: Entspannen im duftenden Heu mit Veronika Mantari Eschgfeller, Yogalehrerin für Sivananda Yoga – Treffpunkt: Reitschule Tolderhof
Die Teilnahme ist für Gäste eines Balance-Partnerbetriebes kostenlos.

Olang: Familien-Hochburg mit viel Action rund um den Kronplatz
Olang gilt als „Pustertaler Familienhochburg“: Rings um den 2.275 Meter hohen Kronplatz-Gipfel gibt es viele Erlebnisplätze, darunter den Kron Arc Bogenparours, Europas längste Zip-Line, Südtirols längste Rutschbahn sowie einen neuen Baumhauspfad am Waldspielplatz.
Wer auf dem Pustertaler Radweg in Oberolang radelt, kommt am Waldrand direkt an der Kinderwelt mit dem großen Waldspielplatz, der Wasser- und Kletterwelt vorbei. Im vergangenen Sommer wurde dort Südtirols längste Rutschbahn mit etwa 56 Metern Länge „aus der Kurve gehoben“. Im Sommer 2017 wird außerdem die Startflagge für die neue Zwergenrutsche mit einer etwa dreizehn Meter langen Bahn gehisst, sowie für den Baumhauspfad im Bereich zwischen Waldspielplatz und Wasserwelt.

Der Naturspielplatz erstreckt sich über mehrere hundert Meter und ist kinderwagentauglich. Draußen am Waldrand lockt die Kids Area Panorama mit vielen Spiel- und Sportmöglichkeiten: Der Kron Arc Bogenparours mit authentischen 3D-Tiermodellen ist ein treffsicheres Erlebnis für die ganze Familie. Im Tubing Park geht es schwungvoll auf luftgepolsterten Reifen die Rodelwiese bergab. Das dazugehörige Kids Fun Camp bietet Speed und Spaß auf Dirtboards, Grasski und Bikes. Neu ab Sommer sind das Sporttrampolin und das Riesen-Luftkissen. Der mit der Sommerbergbahn erreichbare Kronplatz-Gipfel packt noch zusätzliche Ideen in den Olanger Familienurlaub. Reinhold Messners MMM Corones, das Indianerdorf „Kikeriki“, der Streichelzoo und ein Kletterpark zählen zu den größten Attraktionen auf dem 2.275 Meter hohen Plateau. Bei St. Vigil kann man auf Europas längster Zip-Line (3,2 km) mit bis zu 80 km/h über die Waldwipfel hinab ins Tal rauschen. Zwei Reiterhöfe, darunter Südtirols größter Ferien-Reiterhof, bieten alles, was im Sattel wichtig ist: vom Longieren bis zum Springreiten und Kutschenfahren. Mit Dolomiti Pustertal Family Special (13.05.–01.07.16) wird in Olang außerdem ab fünf Übernachtungen ein kostenloses Actionprogramm auf die Beine gestellt: Mit Kletter-Schnupperstunden, Familienwanderungen im Naturpark Puez-Geisler, Kutschenfahrten, Besuchen am Pferdehof, im Schafwollmuseum, in der Latschenölbrennerei oder bei der Freiwilligen Feuerwehr.

Dolomiti Pustertal Family Special (13.05.–01.07.16)
Angebot: ab 5 Ü/F inkl. 3 kostenlose Familienaktivitäten in der Ferienregion Kronplatz zur Auswahl; für Kinder bis 12 Jahre ist die Unterkunft kostenlos!
Aktivitäten zur Wahl: Kletter-Schnupperstunde – Kletterhalle Bruneck, Nachmittag bei der Freiwilligen Feuerwehr – Antholzertal, Familienwanderung im Naturpark Puez-Geisler mit „Südtiroler Marende“ – San Martin, Wanderung mit Kneipp-Parcours und Besuch in der Latschenölbrennerei Bergila – Issing, Besuch im Pferdehof und Minizoo, Ponyreiten – Pfalzen, Weilerwanderung – San Vigilio, Minigolfturnier – Terenten, Abenteuererlebnis in der Kinderwelt – Olang, Barfußwanderung auf dem Pyramidenkneippweg Rudlbach – Taisten, Besichtigung Schafwollmuseum mit Bastelstunde – Sand in Taufers, Pferdekutschenfahrt – Luttach www.kronplatz.com

Olang packt viele Vorteile in den Familienurlaub

Olang wird wegen seines vielseitigen Angebots von Familien hoch geschätzt. Vieles davon gibt es ermäßigt oder ganz kostenlos im Rahmen des wöchentlichen Freizeit- und Aktivprogramms: darunter beispielsweise Naturparkexkursionen, Brotbacken, Jahreszeitenwanderungen mit Marende oder – ganz neu – Bikecrossing auf dem Pump Track. Viele weitere Vergünstigungen für den Familienurlaub hält der HOLIDAYPASS Olang bereit, den man als Gast beim Einchecken in jedem Mitgliedsbetrieb kostenlos erhält. Mit ihm können alle öffentlichen Verkehrsmittel in ganz Südtirol kostenlos genutzt werden. Vergünstigungen gibt es auf allen geöffneten Olanger Bergbahnen sowie am Speikboden.

Eine große Auswahl an familienfreundlichen Unterkünften – von der Ferienwohnung bis zum Fünfsterne-Wellnesshotel – macht den Urlaubsgenuss für jedes Budget und jeden Stil planbar. Ganz neu ist das Famelí, als erstes „ausgewiesenes“ Familienhotel in Olang. Große Familiensuiten, attraktive In- und Outdoorangebote, ein Relax- und SPA-Bereich für die Großen, ein Spielparadies und ein Badeland für die Kleinen bringen für Eltern wie Kinder viel (Ent)Spannung in den Urlaub.

Rund um den Kronplatz regieren die Radler
Sechs beschilderte MTB-Strecken, vier Downhillstrecken und ein bestens ausgeschildertes Radwegnetz im Tal: In Olang am Kronplatz kommen Genussradler, MTB-Fans und Freerider in die Gänge – und können sich am Pustertaler Radweg sogar von der Bahn heimfahren lassen.

Über 100 Kilometer MTB-Routen – einige davon auch für Einsteiger – und alle von Olang aus erreichbar: Bessere Aussichten kann ein Bike-Urlaub fast nicht „drauf“ haben. Sechs der besten Olanger Routen mit insgesamt 55 Kilometern Länge wurden per GPS erfasst und gemäß Südtiroler MTB-Leitsystem beschildert. Sie sind auch auf der neuen MTB-Karte erfasst, die man im Tourismusverein Olang bekommt. Sehr zu empfehlen sind die Rundtouren auf und um die sonnige Kuppe des legendenumrankten Kronplatzes. Am 23. Juli klärt sich auf dem Gipfel wieder die Frage: Wer ist der aktuelle Kronplatz King, der es der hier gekrönten Fanes-Prinzessin Dolasilla gleich macht, und alle Gegner mit spielerischer Leichtigkeit besiegt?

Freerider schweben dagegen mit der Bergbahn und dem Bike hinauf auf den Olanger Hausberg. Für sie stellt sich oben nur noch die Frage, welche der vier Downhill-Strecken es dieses Mal sein soll: Gassl, Herrnsteig, Furcia oder Piz de Plaies? Die ideale Trainingsstrecke für Rennradler führt über den Furkelpass am Osthang des Kronplatzes hinein in den Naturpark Fanes-Sennes-Prags und zu den sagenumwobenen bleichen Dolomiten. Der Pass war schon viele Male eine Bergetappe des Giro d’Italia. Genussradlern und E-Bikern hat es der 105 Kilometer lange Pustertaler Radweg zwischen Mühlbach und Lienz in Osttirol angetan. Zwischendurch absteigen und eine Kunstausstellung in Bruneck besuchen, in einer der vielen Gaststätten Südtiroler Spezialitäten genießen, einen Abstecher in die Seitentäler zum Antholzer See (40 km) oder zum Pragser Wildsee (35 km) unternehmen – und dann das Rad bei einer Bike-Verleihstelle wieder abgeben und mit dem Zug heim nach Olang „pilgern“: Das ist Radvergnügen pur.

Durch drei Bike-Verleihstellen und den HOLIDAYPASS Olang, der das Ticket für Bus und Bahn im öffentlichen Nahverkehr ist, geht das ganz einfach. Tipp für Familien: Die 44 Kilometer des Pustertaler Radweges zwischen Innichen und Lienz in Osttirol sind ideal für Familien, da es beständig flussabwärts geht.

Olang: Bike-Termine
27.05.17: Shimano E-MTB Experience
24.–25.06.2017: Cube Test Tour in Olang
27.–29.06.17: Eurobike Media Days
23.07.17: Kronplatz King
17.07.17: Transalp Bike

Vier Naturparks, sieben Täler und das Reich der Fanes-Prinzessin
Der Kronplatz erhebt sich aus dem Meer der Dolomitengipfel und der Naturparks Fanes-Sennes-Prags, Puez-Geisler, Drei Zinnen und Rieserferner-Ahrn. Auf rund 1.000 Metern Höhe liegt das Feriendorf Olang – ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen in die sieben umliegenden Täler.

Vom Pustertal rings um Olang zweigen südwärts und nordwärts sieben Täler ab, die sich durch besondere Aussichts- und Kraftplätze auszeichnen. Bei St. Lorenzen geht es in das ladinische Gadertal, dessen süd-westlichster Teil zum Naturpark Puez-Geisler zählt. Viele Südtiroler Sagen stammen aus dem ladinischen Raum, auch das Nationalepos vom Reich der Fanes. Im Herzen des Naturparks Fanes-Sennes-Prags zeigt das Pragser Tal seine wilde Schönheit – allen voran am Pragser Wildsee und auf der Plätzwiese. Bei Toblach zweigt das Höhlensteintal ab, das die Grenze zwischen dem Naturpark Fanes-Sennes-Prags und dem Naturpark Drei Zinnen bildet. Kurz vor dem Landro See eröffnet sich ein besonders schöner Blick auf die weltberühmten Drei Zinnen.

Nördlich des Pustertals führen die Täler in die Hochgebirgslandschaften des Naturparks Rieserferner-Ahrn. Das ursprüngliche Tauferer Ahrntal mit 80 Dreitausendern auf der Südseite von Zillertaler Alpen und Nationalpark Hohe Tauern übt eine magische Anziehungskraft auf Bergfreude aus. Das Antholzer Tal führt direkt „gegenüber“ von Olang in die Berge der Rieserferner- und Defereggengruppe. Besonders eindrucksvoll ist der Talschluss mit dem kristallklaren Antholzer See und dem Staller Sattel, der ins Osttiroler Defereggental führt. Eine ehrgeizige Elf-Gipfel-Tour (26.08.17) führt vom Antholzertal bis ins Gsiesertal, einem unberührten Fleckchen Erde an den Ausläufern von Rieserferner- und Defereggengruppe. Mit dem HOLIDAYPASS Olang ist die Fahrt mit sämtlichen Öffis in Südtirol kostenlos, ebenso das Olanger Sommer-Wochenprogramm, das auch geführte Wanderungen anbietet.

Dolomiti Pustertal Enjoy Special (02.09.–07.10.17)
Angebot: ab 5 Ü/F 3 kostenlose Aktivitäten in der Ferienregion Kronplatz zur Auswahl
Aktivitäten: Wasserwanderung in Mühlwald – Erlebnis Hofkäserei Gatscher in Kiens – Schnapsverkostung beim Alpen High Seppila in Taisten – Besichtigung des Museum Ladin Ciastel de Tor in San Martin mit Kräuter-Schnupperkurs im Hofgarten – Genuss am See: Lauschen der Klänge im Antholzertal Genusswanderung durch Percha mit Führung im Kräuterhof in Wielenberg – Ladinische Küche: Kochkurs mit Degustation in San Vigilio – Bergwanderung ins „Mühlbacher Talile“ in Mühlbach/Gais mit Pustertaler Marende – Wanderung zur Schwefelquelle Bad Bergfall – Wanderung zum Brotbacken am Bauernhof in Terenten
Wander-Event: 26.08.17: 11-GIPFEL-TOUR im Antholzertal/Gsiesertal

Weitere Informationen:
Tourismusverein Olang
I-39030 Olang, Florianiplatz 19
Tel.: +39/0474/496277, Fax: +39/0474/498005
www.olang.com


Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de und http://www.facebook.de

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen