Samstag, 22. April 2017

Kroatien: Funtana an der Adria in Istrien

Funtana: Kleinste Tourismushochburg an der kroatischen Adria

Von Mai bis Oktober verwandelt sich Funtana an der kroatischen Küste in die „kleinste Tourismushochburg an der Adria“. Einer der schönsten Küstenabschnitte Istriens mit türkisblauem Wasser, vorgelagerten Inseln und unzähligen kleinen Buchten ist dafür verantwortlich.

Die großen Küstenstädte Rovinj, Poreč und Pula an der Küste Istriens kennen alle Kroatien-Urlauber. Etwas weniger bekannt sind die ehemaligen Fischerdörfer, wie etwa Funtana, das zwischen Poreč und Vsar an einem der schönsten und inselreichsten Küstenabschnitte Istriens liegt. Schon vor Christi Geburt war der Ort wegen seiner Süßwasserquellen besiedelt, noch heute sind Kanäle aus der Römerzeit zu bestaunen. Das heutige Funtana wurde allerdings im späten 16. Jahrhundert von Bernardo Borisi gegründet, einem montenegrinischen Adeligen und Seemann, aus dessen Zeit noch das alte Kastell und die Pfarrkirche zum Hl. Bernard erhalten sind. Über Jahrhunderte kamen die Menschen aus Poreč zur heißesten Sommerzeit mit ihren Ochsenkarren angefahren, um ihre Wasserreserven aufzufüllen. Vor rund 50 Jahren haben auch Urlauber Funtana als Quelle der Erholung entdeckt.

Das mild-mediterrane Klima, das türkisblaue Wasser, die vielen kleinen vorgelagerten Inseln, der malerisch zerklüftete Küstenstreifen mit unzähligen Badebuchten und ein kleiner Hafen: so sehen Familien-Urlaubsträume aus, die sich um das Schwimmen, Tauchen, Surfen und Segeln drehen. Wanderern, Bikern und Reitern bietet Funtana ein malerisches Hinterland mit Olivenhainen, Wiesen, Feldern und Weingärten. Wenn auch nur etwas über 900 Menschen in Funtana leben, so kann der Ort doch 20.000 Gäste unterbringen. Wenige Hotelanlagen, viele alte Villen, Appartements, Ferienhäuser und drei ökologisch ausgerichtete Viersterne-Campingplätze – darunter der ganz neue Polidor Beach – machen Funtana zur „kleinsten Tourismushochburg an der Adria“. Funtana liegt nur sechs Kilometer südlich von Poreč und 30 Kilometer von Rovinj.

„Funtastischer“ Familienurlaub an der Küste Istriens
Heute in die Adria stechen, morgen durch den Dinopark Funtana „reiten“ und übermorgen beim Fischerfest knusprig frittierte Calamari schmausen – Funtana an der kroatischen Küste Istriens nahe Poreč hat alles, was Familien von ihrem Sommerurlaub am Meer erwarten – und einiges mehr.

Kies- oder Sandstrände, pralle Sonne oder schattige Plätze unter Kiefern und schilfgedeckten Sonnenschirmen, Campingplätze unmittelbar am Meer: Funtana, der beliebte Ferienort an der kroatischen Küste Istriens bei Poreč, hat von allem etwas. Es gibt auch abgetrennte seichte Bereiche im Meer, in denen Kinder unbekümmert planschen können und seit vergangenem Sommer sogar eine eigene Zone für Hunde am Polidor Beach. Für Taucher eröffnen die vielen winzigen Inseln hervorragende Unterwasserreviere.

Für Surfer und Segler und alle Arten von Boardern ist die nie langweilige Küste mit ihren vielen verlassenen Buchten schlichtweg ein Traum. Der tägliche Mistral bläht vor allem im Juli und August die Segel. Die nächsten Surf- und Tauchschulen sind auf Zelena Laguna zu finden. Am Polidor Beach gibt es einen Beach-volleyballplatz und bei den Quellen von Funtana Fussball-, Basketball- und Handballplätze. Kurzweiliges für Kinder gibt es außerdem in dem Dinopark Funtana in einem alten Steinbruch.

Lebensgroße Dinosaurier, die sich sogar bewegen können, säumen den 1,5 Kilometer langen Weg durch den schattigen Karstwald und eine Schlucht. Wanderer und Radfahrer haben in Funtana viele Wege vor sich: von der Bernardina-Promenade am Meer, deren Verlängerung bis nach Poreč reicht, bis zu Istriens Weinstraße, die im Hinterland durch Weinberge, Olivenhaine und mittelalterliche Städtchen führt. Für Familien-ausflüge empfehlen sich Poreč (7 km), Vrsar (3 km), Rovinj (30 km) oder Pula (56 km), die größte und älteste Stadt in Istrien. Was Familien sonst noch schätzen: In Funtana gibt es neben einem großzügig angelegten Resort auch viele Ferienhäuser, Appartements und Campingplätze zum Übernachten. Im Zentrum laden Pizzerien, Cafés und landestypische Lokale zum Abendessen.

Weitere Informationen:
Der Tourismusverband der Gemeinde Funtana
Bernarda Borisia 2
HR – 52452 Funtana
Tel. +385 52 445 119
www.funtana.com

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de und auf facebook

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen