Dienstag, 7. Februar 2017

Südtirol: Hotel Post Tolderhof in Olang

Alle Reitwege führen zu Südtirols größtem Ferien-Reiterhof


Der Tolderhof in Olang ist der größte Ferien-Reiterhof Südtirols. 20 Warmblüter und Haflinger – großteils aus eigener Zucht – stehen im Gestüt. In der Reithalle und am Geländeparcours hat Hannes Weitlaner, dreifacher Italienmeister im Fahrsport, die Zügel in der Hand.

Zum Hotel Post Tolderhof****S gehört das 250 Meter entfernte Gestüt Tolderhof mit angeschlossener Appartement-Residence. Die Warmblüter und Haflinger, die auf den weitläufigen Koppeln grasen, stammen zum Großteil aus eigener Zucht. Darauf ist die passionierte Hoteliers- und Reiterfamilie Prugger besonders stolz. Ebenso wie auf den Gestütsleiter, den man verpflichten konnte: Hannes Weitlaner ist staatlich geprüfter Reit- und Fahrlehrer sowie dreifacher Italienmeister im Fahrsport. Bei ihm und den vier Reitlehrerinnen sind Neulinge ebenso in guten Händen wie fortgeschrittene Reiter, die zu Tages- und Halbtagesausritten aufsatteln möchten.

Das leicht hügelige Olanger Becken vor der Kulisse der Dolomiten ist prädestiniert dafür. Weitlaner unterrichtet außerdem Dressur bis Klasse M, Springen bis Klasse L und Kutschenfahren mit Ein- und Zweispännern. Wer will, kann sein eigenes Pferd in den Tolderhof mitbringen, komfortable Gastboxen mit Auslauf stehen dafür zur Verfügung. Apropos Unterbringung: Das Hotel Post Tolderhof hat sich mit seiner ausgezeichneten Küche und dem Top-Wellnessbereich einen Namen gemacht. 99 Prozent Weiterempfehlung auf HolidayCheck und ein Zertifikat für Exzellenz auf TripAdvisor sprechen für sich. Der Tolderhof ist zudem ein Mitglied von Reitarena, der bekannten Plattform für Reiturlaube.

Entspannen und die Balance finden im Hotel Post Tolderhof
Das innere Gleichgewicht finden und neue Kraft tanken: Dafür gibt es die Initiative „Südtirol Balance“ (03.06.–01.07.17), die auch vom Hotel Post Tolderhof in Olang mitgetragen wird. Das Viersterne-Superiorhaus bietet dafür außerdem das passende Wohlfühl-Ambiente.

Der Frühling ist der ideale Zeitpunkt, um Neues wachsen zu lassen. Unter der warmen Sonne Südtirols gelingt das mit Südtirol Balance“ (03.06.–01.07.17) besonders gut. Die rund 200 Angebote sollen abseits der täglichen Routine dabei helfen, zu entschleunigen, Kraft zu tanken und das innere Gleichgewicht wiederzufinden. Die Naturlandschaft rund um Olang am Fuß des sagenumwobenen Kronplatzes ist dafür wie geschaffen. Johanna Schileo vom Hotel Post Tolderhof****S ist Masseurin und Expertin in Ayurveda und Meditation.

Bei einer Waldmeditation mit ihr nehmen die Teilnehmer das Frühlingserwachen mit allen Sinnen wahr. Inmitten der frischen Waldluft lässt der Stress nach, das bewusste Luftholen fördert die Konzentrationsfähigkeit und Kreativität. So werden Körper, Geist und Seele in Einklang mit der Natur gebracht. Energetic-Feng-Shui-Experte Thor Thomas Volgger lädt zu einer Wanderung in die wilde Natur und zu besonderen Kraftorten in der mystischen Landschaft rund um Olang ein. Dabei wird mit speziellen Übungen und einem abschließenden Feuerritual die Energie des Frühlings bewusst aufgenommen, um damit auch die eigene Lebenskraft zu entfesseln. Abschalten vom Alltag ist das Ziel der entspannenden und humorvollen Stunden im Heustadel mit Yogalehrerin Veronika Mantari Eschgfeller. Atemübungen im duftenden Heu und sanfte Dehn- und Streckübungen vertreiben die Wintersmüdigkeit. Lach-Yoga ist eine bewährte Methode, um körperliche und mentale Energien in Einklang zu bringen.

Zum Abschluss gibt es selbstgebackenes Brot und würzige Aufstriche mit Frühlingskräutern. Die Aktivitäten von Südtirol Balance werden von Experten mit profundem Fachwissen begleitet. Im Hotel Post Tolderhof, einem der besten Viersterne-Superiorhotels am Südtiroler Kronplatz, gibt es Gelegenheit zum „Nachbereiten“. Im 900 m2 großen Relax-Spa bietet Johanna ein umfassendes Angebot an Massagen, Bädern und Körperanwendungen an. Reinigend und befreiend ist oft auch ein Gang in die Finnen- oder Bio-Kräutersauna. Die ausgezeichnete Küche im Hotel Post Tolderhof trägt zu einem nachhaltig gesunden Lebensgefühl bei, das man nach jedem Urlaub mit nach Hause nimmt. Das Hotel Post Tolderhof verzeichnet 99 Prozent Weiterempfehlung auf HolidayCheck und ein Zertifikat für Exzellenz auf TripAdvisor.

Gute Aufstiegschancen für 3-Zinnen-Wanderer im Tolderhof
Die sagenhaften Dolomiten, vier Naturparks und sieben malerische Täler rund um Olang machen das Hotel Post Tolderhof für Wanderer höchst attraktiv. Zu den 3-Zinnen-Frühlingswochen sind die Tickets für die legendären Bergbahnen in den Sextener Dolomiten bereits inklusive.

Olang am Fuße des Kronplatzes im Südtiroler Pustertal ist die Heimat des Reithotels Post Tolderhof****S. Wanderer schätzen die zentrale Lage am Tor zu den Dolomiten, die vier Naturparks und die sieben idyllischen Seitentäler fast vor der Hoteltür. Mit dem HolidayPass gilt den ganzen Sommer lang freie Fahrt mit allen Öffis im Südtiroler Verkehrsverbund – also auch mit dem Dorfbus und/oder der Pustertalbahn. Dadurch sind Gäste des Hotels Post Tolderhof in alle Himmelsrichtungen mobil: Für einen Besuch der historischen Städte Brixen, Bruneck und Bozen, aber auch, um die weltbekannten 3 Zinnen, den Pragser Wildsee oder die Plätzwiese zu entdecken. Zu den 3-Zinnen-Frühlingswochen gibt es Marscherleichterung in Form von Gratistickets für die legendären Bergbahnen in den Sextener Dolomiten – auf die Rotwand und den Helm sowie auf den Haunold in Innichen.

Vom Tolderhof gelangt man in rund 25 Minuten mit der Bahn zu den Talstationen. Von dort geht es im Schwebezustand hinauf zu Bergstationen, die traumhafte Weitwanderwege und ebensolche Aussichten eröffnen – beispielsweise in Richtung 3 Zinnen und Sextner Sonnenuhr. In der Wanderbibliothek bei Gastgeberfamilie Prugger finden sich Kartenmaterial und ausführliche Routenbeschreibungen. Dreimal wöchentlich erobert Wander- und Bergführer Wolfi gemeinsam mit Hotelchefin Carmen und ihren Gästen die Bergwelt. Wanderstöcke und Rucksäcke können kostenlos an der Rezeption ausgeliehen werden.

Hotel Post Tolderhof: Gut gesattelt für Reiter und Radler
Das Olanger Hotel Post Tolderhof ist als größter Reiterhof Südtirols gut für den Reiturlaub aufgestellt. Straßenradler und Mountainbiker sitzen ebenso fest im Sattel. Die schönsten Routen starten direkt vor der Hoteltüre – vom Pustertaler Radweg bis zur Giro d’Italia-Etappe.

Das Hotel Post Tolderhof****S in Olang am Kronplatz ist ein Viersterne-Superiorhotel mit 99 Prozent Weiterempfehlung auf HolidayCheck und einem Zertifikat für Exzellenz auf TripAdvisor. Neben Reitern zählen auch Radler zu den Stammgästen. Sie schätzen die Lage Olangs zwischen dem Pustertal, den Giro d’Italia-Etappen in den Dolomiten, sowie dem Kronplatz mit seinen Up- und Downhill-Möglichkeiten. Am 105 Kilometer langen Pustertaler Radweg treten Rennradler ebenso wie Familien an. Gleich bei Olang zweigt nach Norden das Antholzertal ab, das man bis zum Fischteich Niedertal durchradeln kann. Wer am Pustertaler Radweg Richtung Lienz in die Pedale tritt, kann nach zehn Kilometern ins Pragsertal mit dem malerischen Pragser Wildsee am Talschluss abbiegen, oder nach 30 Kilometern südwärts in die Sextner Dolomiten mit den berühmten Drei Zinnen.

Für eine knieschonende Rückreise steht zwischen Innichen und Franzensfeste die Pustertalbahn zur Abfahrt bereit. Die sechs Olanger Mountainbike-Routen (insgesamt 55 Kilometer) starten ein paar hundert Meter vor dem Hotel Post Tolderhof in die Berge. Zur 19 Kilometer langen Furkelpass-Straßezweimalige Giro d’Italia-Etappe mit 15 Prozent Steigung – ist es nur einen Kilometer. Der Furkelpass ist das Tor in den Dolomiten-Naturpark Fanes-Sennes-Prags und der Ausgangspunkt für eine schwierige MTB-Tour auf den Kronplatz-Gipfel. Für Downhiller ist der Kronplatz „der“ Berg schlechthin: Vom Gipfel führen vier Strecken talwärts, die zwei längsten in Richtung Olang und Reischach. Zum Beinelockern empfehlen sich im Anschluss ein paar Runden im Indoorpool des Hotels Post Tolderhof oder eine wohltuende Massage. Danach baut ein köstliches Fünf-Gänge-Dinner für den nächsten Tag auf Achse auf.

Kronplatz-Wellness im Reich der Fanes-Prinzessin
Der Kronplatz ist ein mystischer Platz, an dem einst die unverwundbare Fanes-Prinzessin Dolasilla gekrönt worden sein soll. In Olang, am Fuß des schönen Aussichtsberges, finden Wellnessgenießer die Krönung des Genusses im Hotel Post Tolderhof.

Reitfreunde, Dolomitenwanderer und Naturgenießer kehren seit 50 Jahren bei Familie Prugger im Hotel Post Tolderhof****S in Olang ein. Wellnessfans lassen sich im 900 m2 großen Relax-Spa mit Ausblick auf die sagenhaften Dolomiten erden. Heilmasseurin Johanna bringt die Gäste mit einem umfassenden Angebot an Massagen, Ayurveda-Behandlungen und Körperanwendungen in Balance. Ganz neu ist die Cranio-sacrale Osteopathiebehandlung, um Spannungen im Kopf und an der Wirbelsäule zu Leibe zu rücken und die Selbstheilungsfähigkeit des Körpers zu verbessern. Ergänzend dazu bietet Johanna auch Ganzkörpermassagen, eine spezielle Reitermassage sowie energetische Blockaden lösende Behandlungen an.

Wärmstens zu empfehlen nach einem Tag im Sattel oder auf den Bergen ist das traditionelle Südtiroler Heubadl, das auch eine heilende, entspannende und lockernde Wirkung hat. Dampf ablassen ist auch in der Finnen- und Bio-Kräutersauna sowie im Aroma-Dampfbad angesagt. Danach fällt es auf den weichen Liegen und Wasserbetten im Ruheraum leicht, den Alltag einfach mal draußen zu lassen. Spätestens im Indoorpool mit Gegenstromanlage und Erlebnis-Wasserfall werden die Lebensgeister wieder geweckt. Beautyspezialistin Steffi bietet eine große Auswahl an Schönheitsanwendungen und Bädern aller Art mit naturbelassenen „Art-of-Care“ Produkten an. Für kleine Wellnessfans von drei bis 14 Jahren gibt es eine Schoko- oder Bienenkönigin-Massage sowie eine Schneewittchen-Gesichtsbehandlung.

Weitere Informationen:
Hotel Post Tolderhof****S
Familie Prugger
I-39030 Olang/Südtirol
Tel.: +39/0474/496 127
Fax: +39/0474/498 019
E-Mail: info@hotelpost-tolderhof.com
www.hotelpost-tolderhof.com


Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen