Montag, 13. Februar 2017

Südtirol: Alchemistic Wellness im Castel Fragsburg

Castel Fragsburg in Südtirol:
 Alchemistic Wellness



Die fruchtbare Flora Südtirols umgibt uns nicht nur mit ihrer Schönheit, sondern auch mit ihrer Kraft. Aus ihr schöpfen wir Inspiration und erlesene Essenzen für unser einzigartiges alchemistisches Wellnesskonzept: Jedes unserer Pflegepräparate ist von unserem Castellum-Team mit handverlesenen Elementen aus der Natur frisch zubereitet.

Weit verbreiteten Ausdrücken wie Alpinwellness, Naturwellness oder Kräuterwellness gelingt es nicht, unser Castellum Natura zu erfassen oder zu beschreiben. Unser alchemistisches Spa nützt die Kraft und Energien der Natur, um Körper, Geist und Seele gleichermaßen zu berühren und zu verwöhnen.

So entspannen Sie in Ziegenmilch oder mineralisiertem Rosenwasser im Lerchenholzbottich auf der Panorama-Loge unseres Natur Spas, umgeben von blühenden Glyzinien mit Blick auf die atemberaubende Texelgruppe. Sie können sich aber auch individuell beraten lassen und eine auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse abgestimmte natürliche Kosmetikbehandlung machen. Besonderes Augenmerk legen wir auf achtsame Massagen, die nicht nur Ihre Glieder lockern, sondern auch nervliche Anspannungen mildern und so Geist und Körper harmonisieren.
Die Entspannung ist perfekt, wenn Sie anschließend am Pool oder im Himmelbett in unserem Schlossgarten Sonne, Ruhe und Natur genießen.

Castellum Natura

Inspiriert vom alten Wissen der Kräuterheilkunde und den fast vergessenen Lehren der Alchemie bieten wir in unserem Spa- und Wellnessbereich Castellum Natura, nicht nur harmonisierende Körperbehandlungen wie Massagen und ausgleichende Bäder an, sondern kreieren auch persönliche Schönheitsbehandlungen ganz nach Ihren Bedürfnissen.
Die Seele der Natur

Die Sehnsucht nach Wohlgefühl liegt in unserer Natur – und auch der Schlüssel dazu. Verborgen in aromatischen Bergkräutern, duftenden Blüten und ihren kostbaren Ölen und Essenzen – jedes Pflegepräparat, das wir verwenden, bereiten wir aus diesen naturreinen Ingredienzien zu, nach den alten alchemistischen Rezepturen unserer Kräuterpädagogin. Dass wir auf abgepackte Kosmetikserien vollständig verzichten, ist für uns selbstverständlich geworden.

Überlieferte Kräuterkunde

Wo viele nur grüne Wiesen sehen, weiß unsere Kräuterpädagogin und Naturheilkundlerin Renate pflegende Extrakte, schmackhafte Blüten und heilende Kräuter zu entdecken. Wer die Geheimnisse der Natur kennt, geht eben mit anderen Augen durch die Welt. Ihr Wissen ist das Fundament unseres Castellum Natura. Erlebbar wird es nicht nur durch unsere Behandlungen und Pflegeprodukte, Renate teilt ihre Erfahrung auch in Workshops und Themenwanderungen mit.

Bestärkt nach Hause

Unsere alchemistischen Elixiere sind nicht allein dem Castellum Natura vorbehalten – eine kleine Auswahl unserer achtsam kreierten Pflege- und Kosmetikprodukte bieten wir in Bälde auch zum Verkauf an. Und manchmal gibt Renate auch hier ihr Wissen und ihre Rezepte weiter.

Sacred Arts – Atemschule. Yoga. Meditation. Chakrabalance. Klangbäder. Body sings Soul
Hoch oben auf ihrem Felsvorsprung gelegen, ist die Fragsburg wie ein Adlerhorst – beschützt und frei zugleich. Ein unvergleichlicher Platz, um sich über das Alltägliche zu erheben und loszulassen. Weit weg von der Routine klärt sich auf diesem Aussichtsplateau der Kopf und die Sicht wird frei – auf sich selbst und die Essenz der eigenen Feinen Lebenskunst.

Die Fragsburg mit ihrem verwunschenen Schlossgarten ist ein geborgener Ort, unberührt von den schnell wechselnden Trends der Zeit und doch aufgeschlossen für die Welt. Durchflutet von wärmenden Sonnenstrahlen und frischer Bergluft ist sie ein Refugium wahrer Beständigkeit und Klarheit. Hier dürfen Sie aufatmen und sich neu inspirieren lassen. Das Ursprüngliche wird wertvoll, so wie ein Spaziergang durch unseren verträumten Schlossgarten oder zum nahegelegenen Wasserfall.

Mit den Kursen in unserem Sanctuarium können Sie lernen, bewusster zu atmen, zu meditieren, Yoga zu machen und selbstvergessen zu tanzen und zu singen. Unsere Muse Bellé Flora vermittelt hier offen und ungezwungen die Freude an einem oder allen fünf Elementen aus den Sacred Arts. Gemeinsam werden Sie die ursprünglichsten Formen des Seins neu entdecken – um gestärkt und mit mehr Lebenslust in den Alltag zurückzukehren.

Sein und Werden

Es ist nicht leicht, sich ganz auf das Jetzt einzulassen. Nichts zu müssen, nur sein zu dürfen. Für manche bedeutet das, sich einem guten Glas Wein und einem langersehnten Buch zu widmen. Andere finden ihren Ausgleich in sportlicher Betätigung, durch energetische Übungen, bewusstes Atmen oder harmonisierende Behandlungen wie Klangbäder oder achtsame Massagen. Befreit von Druck, steht es bei uns frei, den eigenen Rhythmus und die eigene Feine Lebenskunst zu finden. Wenn es beliebt, nehmen wir Sie dabei gerne an der Hand.

Transformation und Entspannung

Oft sind es die einfachen Dinge, die uns am meisten dabei helfen, den verlorenen Rhythmus wiederzufinden. Von fließenden Atem- und Yogaübungen, über geführte Meditationen, intuitive Gesangs- und Tanzrituale bis hin zu harmonisierenden Klangbädern erleben Sie hier verschiedene Wege, um innere Kraft aufzubauen und die eigene Sinnlichkeit zu leben.

Echt leben

Bellé Flora ist Sängerin, Yoga- und Tanzlehrerin, Stimm- und Klangkünstlerin. Sie ist eine Muse der Sacred Arts. Ganz ihrem Credo folgend: „Sei einfach. Sei fließend. Sei wahr.“ lädt sie im Sanctuarium dazu ein, durch bewusstes Atmen, Yoga- und Entspannungsübungen mehr Gleichgewicht, Freude und Inspiration mit in Ihren Alltag zu nehmen.

Sich Erden und Loslassen

Einatmen. Ausatmen. Nicht überlegen, was als nächstes kommt. Die fünf Sacred Arts setzen kein einschlägiges Wissen oder keine Begabung voraus – Ziel ist es einfach, Gedanken, Gefühlen und dem Körper freien Lauf zu lassen und der eigenen Inspiration Ausdruck zu verleihen. Vielleicht überraschen Sie sich sogar selbst.

Südtiroler Sterneschmied

“Für mich ist köstliches Essen, wie die Aussöhnung mit einer Welt, die aus den Fugen geraten ist. Es ist so wie ein beruhigendes Versprechen von genussvoller Freude in der Gemeinsamkeit mit Familie und Freunden und auch von Einfachheit. Feines Essen kann genauso gut ein hausgemachter Kaiserschmarren auf der Skihütte sein, wie ein mehrgängiges Dinner im Michelinstern-Restaurant”, umschreibt Alexander Ortner sein besonderes Verhältnis zu exzellenter Küche.  “Worauf es mir ankommt sind drei entscheidende Faktoren: die besten und frischesten Zutaten, Kreativität und Liebe bei der Zubereitung”.

Die Fragsburger Michelinsterne

Der Besitzer des märchenhaften 5 Sternehotels “Castel Fragsburg” hoch über Meran ist seit Jahrzehnten ein Wegbereiter der Gourmet-Szene Südtirols. “Bei der Auswahl meiner Köche habe ich nie auf Auszeichnungen geachtet, im Gegenteil keiner von ihnen war prämiert, als sie auf die Fragsburg kamen.” Dafür sind alle prämiert von der Fragsburg weggegangen. Die jüngsten Beispiele: Sternekoch Luis Haller, der nach seiner dritten Saison seinen ersten Michelinstern verliehen bekam und ihn über 8 Jahre auf der Fragsburg gehalten hat. Und sein Nachfolger Christoph Terschan, der als jüngster Sternekoch in Südtirol im November 2016 als Chefkoch auf der Fragsburg mit seinem ersten Stern prämiert wurde.

Kulinarisches Triumvirat

Dabei hört der zweifache Vater, der jeden Tag für seine Söhne selbst kocht, es nicht gern, wenn man ihn als Gourmet bezeichnet. “Gourmets nennen sich viele heute, weil es ein Modewort geworden ist. Ich bin einfach nur ein Mensch, der Wert auf erstklassiges Essen legt”, stellt er richtig. “Meine Söhne haben einen viel feineren Gaumen als ich. Schon als kleine Buben konnten sie die einzelnen Gewürze und Zutaten aus dem Essen herausschmecken”, erinnert sich der Direktor des kleinsten 5 Sternehotel Südtirols stolz. “Die Köche auf der Fragsburg wissen, dass ich und meine Söhne der wichtigste Masstab sind, mit dem sie gemessen werden. Wir sind der Chef’s Table und ein kulinarisches Triumvirat”, schmunzelt der passionierte Rissotto-Spezialist. “Wenn ich nicht zufrieden bin, kann ich nicht erwarten, das es meine Gäste sein werden”. Der “Direttore” wie er von seinen Angestellten ehrfurchtsvoll genannt wird, ist anspruchsvoll. “Da muss es sich auch ein Sternekoch gefallen lassen, dass ich das Essen zurückschicke, wenn es nicht passt”. Alexander Ortner erinnert sich stets an die Worte seines Vaters Hubert, von dem er die Fragsburg vor fast 40 Jahren übernommen hat: “Ein Haus steht und fällt mit dem guten Essen”. Wahrscheinlich ist der Hotelier deshalb zu einem Sterneschmied Südtirols geworden.

Feines Südtirol mit mediterraner Opulenz

Auch in der neuen Saison, die am 7.4. rechtzeitig vor Ostern beginnt, nimmt sich der Burgherr, der seit fast 10 Jahren mit der Fragsburg zur internationalen Elitevereinigung “Relais & Chateâux gehört, eines neuen Chefkochs an.  Dessen Vorgänger Terschan ist aus privaten Gründen ins Ausland gewechselt. “Enzo ist mir in Corvara im Berghotel Ladinia aufgefallen. Dort hat er mir ein sensationelles Menü mit glasierten Rote Beete Knödel und Zwiebelsuppe mit Speckschnecken und Graukäseschaum kredenzt. Er hat bei den Dreisterne-Köchen Gualtiero Marchesi und Massimiliano Alajmo, also den besten seines Fachs in Italien gelernt und vereint die beiden Küchen, für die ich am meisten schwärme: Feines Südtirol mit mediterraner Opulenz”, freut Alexander Ortner sich auf den gebürtigen Sizilianer. “Wenn wir wieder einen Stern gewinnen, dann wäre das natürlich die schönste Bestätigung. Doch wichtiger ist mir noch, dass es meinen Söhnen, mir und unseren Gästen schmeckt.”

Weitere Informationen:
Castel Fragsburg
Frau Isabelle Hahn
Fragsburg 3
I-39012 Meran
Tel.: +39/(0)0473/24 40 71
Fax: +39/(0)0473/24 44 93
E-Mail: info@fragsburg.com
www.fragsburg.com


Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen