Sonntag, 15. Januar 2017

CMT: Nördlicher Schwarzwald ist Caravaning-Partnerregion

Nördlicher Schwarzwald ist die Caravaning-Partnerregion der CMT 2017

Vielseitiges Angebot mit Natur und Kultur


„Unendlich Erlebnis“ – das verspricht die CMT Caravaning-Partnerregion
Nördlicher Schwarzwald mit einer Kombination aus klassischen Kulturangeboten,
Städteerlebnissen sowie zahlreichen Veranstaltungen und atemberaubenden
Landschaften.

Camping- und Caravaningliebhaber können als Startpunkt für ihre
Touren zwischen Bungalows, Mobilheimen, ausgebauten Weinfässern, Safarizelten
oder reizvoll gelegenen Stellplätzen für Reisemobile und Caravans wählen. Egal
ob zu Fuß oder mit dem Rad kann die vielseitige Natur des Nördlichen
Schwarzwalds auf vielerlei Weise erkundet werden und mit einem Shopping- oder
Kulturtrip nach Karlsruhe oder Pforzheim verbunden werden.

„Faszinierende Fels- und Wasserfallschluchten machen den Nördlichen
Schwarzwald zum idealen Reiseziel für Naturliebhaber, Aktivurlauber, Radsportler
und Wanderer“, sagte René Skiba, Geschäftsführer der Tourismus GmbH
Nördlicher Schwarzwald, am Sonntag, 15. Januar, auf der CMT in Stuttgart.
Zertifizierte Premiumwanderwege ebenso wie verschiedene Themen- und
Lehrpfade laden auf eine Entdeckungsreise durch die Naturschutzgebiete vorbei
an Wald- und Wassererlebnissen ein. Ein beliebtes Ausflugsziel für Tagesbesucher
und Kurzurlauber ist dabei der „Baumwipfelpfad Schwarzwald“ in Bad Wildbad. Er
lockt mit seiner Barrierefreiheit junge und ältere Besucher durch den Hochwald
auf dem Sommerberg. Staunen ist hier erlaubt: Der 40 Meter hohe Aussichtsturm
ermöglicht einen weiten Blick über die dichten Wälder bis in die Schweizer Alpen.
Ergänzend lockt die Gartenschau Bad Herrenalb von Mai bis September 2017 mit
inspirierenden Gärten, informativen Thementagen und einem
abwechslungsreichen Bühnenprogramm.


Mit glänzenden Höhepunkten feiert die Stadt Pforzheim 2017 ihr Jubiläum „250
Jahre Goldstadt“. Einzigartige Ausstellungen, beeindruckendes Design und
Schmuckkunst sowie Musik und Theater bilden ein abwechslungsreiches
Programm anlässlich des Jubiläums. Rund 2000 Exponate aus Antike, Renaissance
und Jugendstil zeigt das weltweit einzigartige Pfrozheimer Schmuckmuseum.
Pünktlich zum Jubiläum öffnet zudem das Technische Museum seine Tore nach
einer Umgestaltungspause. Besucher erwartet dort ein vielfältiges
Informationsangebot rund um die Geschichte sowie Techniken der Schmuck- und
Uhrenherstellung. In den Schmuckwelten, Europas größtem Schmuck- und
Uhrenhaus, kann der Besuch mit einem Einkauf von wahrlich goldigen Souvenirs,
Accessoires und Trendstücken abgerundet werden.

In Karlsruhe wird 2017 das 200-jährige Jubiläum des Fahrrads gefeiert. In der
badischen Metropole kam nämlich Karl Freiherr von Drais, der Erfinder der
Draisine und damit auch des Fahrrads, zur Welt. Unter dem Motto „Ganz schön
Drais“ feiert die Stadt deshalb das Jubiläum mit vielen Höhepunkten wie dem
großen FahrradFestival und zahlreichen weiteren Aktionen, die sich über das
gesamte Jahr verteilen. Herausragend mit Sicherheit: das Welttreffen historischer
Fahrräder, bei dem rund 300 Fahrradsammler urtümliche Räder aus der ganzen
Welt vorstellen. Verbunden mit den Heimattagen Baden-Württemberg und den
Schlosslichtspielen hält Karlsruhe für Kultur- und Freizeitbegeisterte ein vielfältiges
Angebot bereit.


Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen