Mittwoch, 4. Januar 2017

CMT in Stuttgart: viele Anregungen

Stuttgart: CMT - die große Reisemesse
Splitter 2017 - kleine Häppchen
vom großen Angebot

Inseln der „Morabeza“
Für eines sind die Kapverden besonders bekannt: Die Morabeza – Das spezielle Lebensgefühl der Warmherzigkeit, der Lebensfreude und der Melancholie. Unter dem Titel „Musik, Märkte und das Meer“ lädt der Veranstalter picotours aus Freiburg im Breisgau dazu ein, die Perlen im Atlantik mit ihren palmengesäumten Stränden zu erkunden. Die Reise führt über die landschaftlich noch fast unberührte Insel Boavista, die mit ihren Dünenstränden, Palmenoasen und Steinwüsten besticht. Weiter geht es nach Praia auf der Hauptinsel Santiago, in die Hauptstadt der Republik Kap Verde. Neben einer beschaulichen Stadt mit bunten Märkten gibt es hier zwei Gebirgsmassive, die Wanderlust aufkommen lassen. Zu den weiteren Stationen der 14-tägigen Reise zählen die Orte Mindelo auf Sao Vícente, der urbanes Flair zu bieten hat, und Sal, an dessen glitzernd weißen Sandstränden Badeurlauber ebenso wie Wassersportler auf ihre Kosten kommen. picotours auf der CMT in Halle 8, Stand G50. www.picotours.de

Rangieren wie von Zauberhand
Per Fernbedienung den Caravan millimetergenau steuern und rangieren, während man es sich bereits im Liegestuhl bequem gemacht hat? In Zeiten der Digitalisierung kein Hirngespinst mehr: Mit dem Rangiersystem RANGER von AL-KO können Caravans kinderleicht per Fernbedienung rangiert werden – und obendrein völlig ohne Kraftaufwand. Das erspart nicht nur viel Mühe, sondern bewegt den Caravan sicher und zuverlässig in die gewünschte Position. Selbst auf engstem Raum und in steilem Gefälle kennt das System keine Grenzen: Auch das Drehen auf einer Achse um 360° ist möglich. Während das Produkt in der einachsigen Variante bereits auf dem Markt ist, präsentiert der Fahrzeugtechnik-Spezialist AL-KO seine Produktneuheit erstmals auf der CMT für den Tandem-Wohnwagen mit vier Motoren. Anstatt den Caravan in einem mühsamen Kraftakt in die vorgesehene Position zu manövrieren, heißt es: Füße hochlegen, zurücklehnen und den RANGER arbeiten lassen – so steht dem perfekten Urlaub nichts mehr im Weg. AL-KO auf der CMT in Halle 7, Stand D12, und im Foyer Eingang Ost, FOY 01. www.al-ko.com

Seele baumeln lassen im Lahntal
Unbeschwert durchstreicht der Lahnwanderweg die unterschiedlichsten Landschaften des Lahntals, die mit lebendigen Orten und Sehenswürdigkeiten gespickt sind. Dabei überzeugt der Weg mit seinem Facettenreichtum: Verwunschene Landschaften im oberen Lahntal, Auenlandschaften im mittleren Lahntal oder das wildromantische untere Lahntal – hier kann die Wanderlust nach Belieben gestillt werden. Vor allem in punkto Routenführung, Verkehrssicherheit und Infrastruktur kann der zertifizierte und mehrfach ausgezeichnete Lahnwanderweg punkten: Die rund 245 Kilometer lange Strecke von der Quelle bis zur Mündung der Lahn bietet unzählige Wanderrouten und Verknüpfungsmöglichkeiten. Zudem können 160 Kilometer vom Fluss aus entdeckt werden: Für Wasserwanderer führt der Weg vorbei an der großen Weite der Auenlandschaft der Lahn und geschützten Naturbereichen. 2017 ist außerdem das Jubiläumsjahr für den Lahnwanderweg. Anlässlich des fünften Geburtstags gibt es viele Wanderungen, Aktionen und Gewinnspiele. Lahntal Tourismus Verband e. V. auf der Fahrrad- & Erlebnisreisen Halle 9, Stand B45. www.lahnwanderweg.de, www.daslahntal.de

Geteilter Camper, doppelte Freude
Unter diesem Motto ist SHAREaCAMPER seit einem Jahr in Deutschland aktiv. Über die Plattform vermieten Wohnmobilbesitzer ihr Fahrzeug in Leerstandszeiten an andere Campingurlauber. So profitieren beide: Vermieter refinanzieren die Anschaffungskosten ihres Wohnmobils, Urlauber mieten günstig einen Camper. Zum ersten Geburtstag vergrößert das Start-up nun seine Familie. Als Schwester-Firma feiert die interaktive Camping-App camparound Premiere auf der CMT. Und sie hat Großes vor: camparound möchte DER neue Reisebegleiter für Camper in ganz Europa werden. Dafür stellt die App ihren Nutzern eine Deutschlandkarte zur Verfügung, auf der sie Tausende für sich relevante Punkte finden können. Neben der Suche nach Camping- und Stellplätzen bietet die App Informationen zu Wander- und Radwegen, verschiedensten Freizeitaktivitäten, Sehenswürdigkeiten und aktuellen Veranstaltungen in der Nähe von Campingplätzen. Dazu gibt es ein Pressefrühstück, das am Sonntag, 15. Januar, stattfindet: von 9 Uhr bis 9.30 Uhr SHAREaCAMPER, von 9.30 bis 10 Uhr camparound. Als Referenten anwesend sein werden die Geschäftsführer Jan Bartel (SAC) und Nico Ries (CA). SHAREaCAMPER und camparound auf der CMT im Foyer Eingang Ost, Stand FOY 60. www.shareacamper.de, www.camparound.com

Wilde Berge und unberührte Natur
Das Reiseziel Nummer eins bei Südamerika-Urlaubern? Natürlich die Inkastätte Machu Picchu – viele Reisende kommen überhaupt erst ihretwegen dorthin. Diesem Ansturm ist der ursprüngliche Inka Trail kaum mehr gewachsen. Deshalb erschließen sich rundherum alternative Routen wie der drei- bis fünftägige Salkantay oder der dreitägige Lares Trek. Der Salkantay Trek führt durch das gleiche Gebiet wie der Inka Trail, vorbei an schneebedeckten Bergen und tropischen Regenwäldern – ideal für Abenteurer, die Einblicke in die lokale Kultur suchen. Die größte Herausforderung markiert der 4.600 Meter hohe Pass über den Salkantay – den „wilden Berg“. Doch die Mühe wird belohnt: Auf dem Weg bergab laden heiße Quellen dazu ein, die müden Knochen zu entspannen. Auf dem Lares Trek lernen Reisende die kulturellen Unterschiede zwischen beiden Seiten des Passes kennen: Auf der einen Seite kreuzen einheimische Tiere wie der hasenartige Viscacha und der Andenfuchs den Weg, vorbei an in den Himmel ragenden Gipfeln und stillen Bergseen. Auf der anderen Seite erwartet die Wanderer der Alltag in den Anden, wo sie viel über lokale Produkte wie Quinoa oder Tarwi lernen können. Beide Treks enden an der Inkazitadelle Machu Picchu. PROMPERÚ auf der CMT in Halle 8, Stand C38. www.peru.travel

Heimat der Märchen
Rotkäppchen, Rumpelstilzchen und Schneewittchen – eines haben all diese Märchen gemeinsam: Ihre Wurzeln haben sie in Nord-Hessen, denn das Gebiet versteht sich als Heimat der Brüder Grimm und Ursprungsstätte ihrer weltberühmten Märchen. Heute, 200 Jahre nach dem Entstehen der zauberhaften Geschichten, ist die märchenhafte Mitte Deutschlands besonders beliebt bei Aktivurlaubern und Naturliebhabern. Zum Jubiläumsjahr der Sagen der Brüder Grimm bietet die Mittelgebirgsregion ein vielseitiges und märchenhaftes Programm: Insgesamt fünf Konzerterlebnisse aus der Reihe „Grimm`sche Landpartien“ erfüllen Waldlichtungen mitten in der Natur mit klassischen Klängen von Flügel, Flöte oder Horn. Zudem steht Frau Holle im Mittepunkt der Feierlichkeiten: Die Palette reicht vom Sagen-Theater, Führungen und Wanderungen über einen Picknick-Flashmob bei Frau Holle bis hin zu Sagenerzählungen in den Rauhnächten nach Weihnachten. Im einzigartigen Holleum können Erlebnislustige außerdem in die Welt der Kräuter und Sagen auf dem Frau-Holle-Rundweg eintauchen. GrimmHeimat NordHessen auf der CMT in Halle 8, Stand D80. www.grimmheimat.de

Sachsen: Kulturell attraktiv, sportlich aktiv
Sachsen hat mit seiner reichen und vielfältigen Kulturlandschaft ebenso wie den beeindrucken Gebirgslandschaften einige Freizeitaktivitäten im Angebot. 2017 gibt es für Städtereisende ebenso wie für Aktive gleich mehrere Reiseanlässe: Anlässlich des 500. Jubiläums der Reformation vereint Sachsen seinen Fundus von Kunstschätzen und präsentiert sie in mehreren Ausstellungen. Zudem wird sich Dresden zu den 40. Musikfestspielen von Mai bis Juni in eine pulsierende Festspielstadt verwandeln. Aktivurlaubern bieten sich ebenfalls zahlreiche Möglichkeiten, um die landschaftlichen Reize der Region zu erkunden: Auf der Sächsischen Weinstraße kann man die Lebensart der Sachsen hautnah erleben. Darüber hinaus sind die vier attraktiven Mittelgebirge, die Sachsen zu bieten hat, besonders beliebt bei Wanderern, Radwanderern oder Mountainbikern. Die Erlebnisheimat Erzgebirge verbindet dabei die zwei beliebtesten Urlaubsformen – Kultur- und Aktivreise – miteinander. Aber auch Vitalurlauber kommen bei der Vielzahl an traditionsreichen Kurorten und Bädern auf ihre Kosten und können im Wellnessbereich die Seele baumeln lassen. Sachsen auf der CMT in Halle 4, Stand D50. www.sachsen-tourismus.de

Auf den Spuren der Giganten
Im Naturpark Altmühltal sind die Dinos los: In der Urlaubsregion mitten in Bayern können sich Abenteuerlustige im neuen Dinopark auf eine spannende Reise durch entfernte Erdzeitalter begeben. Ein 1,5 Kilometer langer Erlebnispfad durch den Wald führt durch die Erdgeschichte der Urzeit. Überraschungseffekt inklusive: Auf dem Weg warten insgesamt 60 Dinosauriermodelle und spannendes Hintergrundwissen zu den Giganten. Auf dem Rundgang durch das Freiluftmuseum laden einzelne Stationen zum Mitmachen und Rätsellösen ein. Zudem eröffnen Steinbrüche und Sammelstellen eine entdeckungsreiche Schatzsuche, denn der Naturpark Altmühltal gilt als Heimat des Archaeopteryx: Hier wurde die einzige Versteinerung des sogenannten „Urvogels“ gefunden und ist nun im Infopavillon des Dinoparks zu bewundern. Fossilienfans können in vergangene Erdzeitalter eintauchen, vom Erdaltertum über Trias und Jura bis in die Kreidezeit. Tourismusverband Naturpark Altmühltal auf der CMT in Halle 8, Stand B73. www.naturpark-altmuehltal.de


Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen