Sonntag, 11. Dezember 2016

Bergerbad und Bayern Chalets

Neu: Das Bergerbad der 
Bayern Chalets



Am 20. November 2016 eröffnet im bayerischen Ainring – vor den Toren der Stadt Salzburg – das „Bergerbad“. Die 3.000 m² große, neue Wellnessoase macht das Urlaubserlebnis in den Bayern Chalets, die sich seit wenigen Monaten großzügig in die naturbelassene Landschaft schmiegen, komplett.

Sauna, Dampfbad und moderne Infrarotkabinen, Ruheräume mit Panoramasicht, Massagen, Bäder und Anwendungen laden Chalet-Gäste zur Wellnessauszeit ein. Im Außenbereich sind die Außensaunen, Tauchbecken und Whirlpools sowie die beheizten Pools entspannende Orte für kalte Wintertage. Für den kleinen Hunger zwischendurch müssen Genießer das Wellnesshaus nicht verlassen. Im Bistro werden gesunde Gerichte, frische Salate, hausgemachte Smoothies und Limonaden serviert. Der Kneipp-Weg, die gemütlichen, überdachten Liegebereiche und zahlreiche Plätze für Sonnenanbeter in der Natur werden im Frühling genau richtig, um den Alltag hinter sich zu lassen – denn genau dafür sind die neuen Luxushäuschen in einer bestechenden Ruhelage gemacht.

Urlaub in Privatsphäre, keine Etikette, keine Zwänge, keine fixen Essenszeiten, einfach in den Tag hineinleben – das ist die Devise der neuen Bayern Chalets. Ungestört igeln sich Gäste in ihrem gemütlichen Urlaubszuhause ein. Auch wenn das neue „Bergerbad“ Wellnessfreunde begeistern wird: Wer sein Chalet am liebsten gar nicht verlassen möchte, heizt sich im Haus seine ganz private Zirben- und Ahornholzsauna ein und „sprudelt“ im ganzjährig benutzbaren Außenwhirlpool des Chalets. Naturgeölte Eichenholzböden, Fußbodenheizung, echtes Leder auf den Sitzgarnituren, gesunde Zirbenholz-Schlafzimmer mit Netzfreischalter, Luxusbäder, Parkplatz direkt am Chalet, tägliche Reinigung zur gewünschten Uhrzeit, Gourmetfrühstück im Chalet, Á-la-carte-Service im Chalet von 7 bis 21 Uhr – die Luxus-Liste der Bayern Chalets ist lang.

Wer die Nase zwischen Wellnessfreuden und privatem Chill-out in die frische Winterluft stecken möchte, der braucht nur vor die Haustüre zu gehen. Winterwandern ist das große Thema der idyllischen bayerischen Urlaubsregion. Unternehmungslustige haben die Wahl: Bad Reichenhall, Salzburg, Berchtesgaden, das Salzkammergut, der Chiemsee – viele attraktive Ausflugsziele sind leicht und schnell erreichbar. In der Vorweihnachtszeit sollten Gäste der Bayern Chalets in jedem Fall die romantischen Christkindlmärkte in Salzburg, im Salzkammergut oder in Berchtesgaden besuchen. Bei Glühwein und Mandelduft kommt die Weihnachtsstimmung wie von selbst.

Die Nacht im Bayern Chalet kostet ab 165 Euro pro Person. Die Romantikpauschale für zwei Nächte inklusive einem großen Leistungspaket gibt es ab 428 Euro pro Person. Am 20. November 2016 fällt der Startschuss für entspannende Stunden im komplett neuen „Bergerbad“ der Bayern Chalets.

Wintertage auf leisen Sohlen: Auszeit für dich und mich im Bayern Chalet

Lust auf kuschelige Wintertage? Vor den Toren der Stadt Salzburg, im bayerischen Ainring, bieten sich die neuen Bayern Chalets als Luxushäuschen für einen entspannenden Rückzug aus dem Alltag an. Im November 2016 eröffnet das exklusive Badehaus. Dann lassen Genießer in der Sauna (drei Außensaunen) und im Dampfbad, im großen Ruheraum mit Panoramablick, bei Wellnessanwendungen und in zwei beheizten Außenpools die Seele baumeln. Urlaub in Privatsphäre, keine Etikette, keine Zwänge, keine fixen Essenszeiten, einfach in den Tag hineinleben – das ist die Devise der neuen Bayern Chalets.

Das Areal ist derart groß (22.000 m²), dass sich die Gastgeber den Luxus leisten können, jedes Haus mit einem bis zu 500 m² großen, privaten Garten zu umgeben. Geschickt platzierte, ansprechende Lärchenzäune und Pflanzen halten Blicke aus den Nachbarhäusern fern. Ungestört igeln sich Chalet-Gäste in ihrem gemütlichen Urlaubszuhause ein und erleben die ruhige Seite des Winters. Die ganz private Zirben- und Ahornholzsauna und der ganzjährig benutzbare Außenwhirlpool ermöglichen „Wellness unter vier Augen“. Die Chaletsauna ist mit einem Flat-TV ausgestattet. Wer möchte, genießt im Warmen seinen Lieblingsfilm. Besteigt man die Galerie der Chalets, wird es richtig gemütlich. Die Kuschelbetten oder das Wasserbett laden förmlich zum „Chillen“ ein, den Zirbenduft in der Nase und den Blick in die Weite gerichtet.

An klaren, schönen Wintertagen geben die Panoramafenster die Sicht bis nach Salzburg frei. Naturgeölte Eichenholzböden, Fußbodenheizung, echtes Leder auf den Sitzgarnituren, gesunde Zirbenholz-Schlafzimmer mit Netzfreischalter, Luxusbäder, Parkplatz direkt am Chalet, tägliche Reinigung zur gewünschten Uhrzeit, Gourmetfrühstück im Chalet, á la carte-Service im Chalet von 7 bis 21 Uhr – die Luxus-Liste der Bayern Chalets ist lang. Wer dennoch seine Nase in die frische Winterluft stecken möchte, der braucht nur vor die Haustüre zu gehen. Winterwandern ist das große Thema der idyllischen bayerischen Urlaubsregion. Unternehmungslustige haben die Wahl: Bad Reichenhall, Salzburg, Berchtesgaden, das Salzkammergut, der Chiemsee – viele attraktive Ausflugsziele sind leicht und schnell erreichbar. In der Vorweihnachtszeit sollten Gäste der Bayern Chalets in jedem Fall die romantischen Christkindlmärkte in Salzburg, im Salzkammergut oder in Berchtesgaden besuchen. Bei Glühwein und Mandelduft kommt die Weihnachtsstimmung wie von selbst. Die Nacht im Bayern Chalet kostet ab 185 Euro pro Person. Die Romantikpauschale für zwei Nächte inklusive einem großen Leistungspaket gibt es ab 468 Euro pro Person.

Wer seinen Urlaub am liebsten privat im Ferienhaus genießt, sollte auch einen Blick auf www.salzburg-chalet.at werfen. In Großgmain, ebenfalls nahe der Stadt Salzburg, führt Familie Berger ein zweites Juwel für Auszeiten in Privatsphäre.

Weitere Informationen:
Ruperti-Hotel GmbH & Co.KG
D-83404 Ainring, Rupertiweg 7
Tel.: +49/(0)8654 48830
E-Mail: info@ruperti-hotels.de
www.bayern-chalets.de


Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen