Mittwoch, 9. November 2016

Liebliches Taubertal: Veranstaltungen im Kurhaus Bad Mergentheim

Liebliches Taubertal: Highlights im neuen Jahr im 
Kurhaus Bad Mergentheim




Im neuen Jahr geht es im Kurhaus Bad Mergentheim genauso künstlerisch und musikalisch-hochkarätig weiter, wie es im Jahr zuvor beendet wurde.

Den Anfang macht das „Neujahrskonzert mit den Stuttgarter Salonikern“ am 8. Januar im Großen Kursaal. Patrick Siben und seine Stuttgarter Saloniker spielen ein musikalisches Feuerwerk zum Jahreswechsel. Der charmante Moderator und das Salonorchester versprechen ein atemberaubend vielfältiges Programm, das von der klassischen Konzert-Ouvertüre über die Operette, natürlich mit den traditionellen Neujahrskonzert-Strauss-Walzern bis hin zu Early Jazz und Swing reicht: perfekt gespielt und aufregend inszeniert. Beginn ist um 15:30 Uhr.

Am 22. Januar um 14:00 Uhr geht es hochkarätig weiter, wenn Hansy Vogt ein musikalisches Liebesgeständnis an die Heimat präsentiert. Denn Heimat ist kein Ort, sondern ein Gefühl. In der Show „HEIMAT - verdammt ich lieb Dich!“ präsentiert der Publikums-Liebling Volksmusik- und Schlagerstars. Mit dabei sind dieses Mal die Wildecker Herzbuben, Geri der Klostertaler und Liane. Die Wildecker Herzbuben sind im wahrsten Wortsinn zwei Pfundskerle. Sie überzeugen mit markanter Stimme und viel Herz. Geri der Klostertaler gehört zur Oberklasse der österreichischen Volksmusikszene und unterhält mittlerweile seit über zwei Jahrzehnten sein Publikum neben der Musik, zudem mit Witz und Humor. 

Liane zählt zu den strahlenden Sternen am Schlagerhimmel. Die mehrmalige Siegerin der SWR 4-Hitparade war nominiert zum Grand-Prix der Volksmusik und auch schon in der ARD-Sendung „Immer wieder sonntags“ zu Gast. Das Publikum erlebt hier ein ganz besonderes Konzertprogramm, das die Liebe zur Heimat vermittelt - ein wunderschöner Abend für die ganze Familie voller guter Laune, mit Zeit zum Träumen, zum Abschalten, zum Mitsingen und Schunkeln.

Viel Musik und Witz auf Schwäbisch erwartet das Publikum am 28. Januar. Denn die Musiker von Herrn Stumpfes Zieh & Zupf Kapelle gehen mit ihrem neuen Programm auf „Welttour“. Musikalisch haben sie sich nicht festgelegt, sondern mischen wild allerhand Genres zu ihrem ganz eigenen Sound. Instrumente werden durch die Reihen gereicht, chaotische Choreographien aufgeführt und die teils skurrilen Texte durch’s Mikrofon gefeuert. Das Ganze nennt sich dann skrupellose Hausmusik. Die vier Herren spielen sich mit Banjo, Gitarre, Akkordeon und Tuba förmlich einen ab und begeistern mit ihrer Perfomance das Publikum. Beginn im Großen Kursaal ist um 19:30 Uhr.

Eine humoristisch-musikalisch-literarische Revue gibt es am 2. Februar. Christa Stiegenroth und Michael Grüber präsentieren die „Heinz Erhardt Revue“. Die Revue ist eine Verbeugung vor dem zeitlosen Jahrhundert-Komiker. Wer federleichte Wortspiele und temporeiche Texte mag, kann nicht umhin, Heinz Erhardt zu lieben. Seine besondere Fähigkeit, Sprache höchst amüsant ad absurdum zu führen, ist nach wie vor unerreicht. Heinz Erhardt – sein Leben, seine Gedichte, seine Lieder, seine Musik! Ein köstlich unterhaltsamer Abend mit Texten und Live Musik mit Klavier und Gesang. Beginn ist um 19:30 Uhr.

Karten sind erhältlich
bei der Kurverwaltung Bad Mergentheim GmbH, Lothar-Daiker-Str. 4, (Tel. 07931/965-225), Gläserausgabe bei der Wandelhalle, Tourist-Information, Marktplatz 1 (Tel. 07931/57-4820), an der Abendkasse und unter www.bad-mergentheim.de

Info:
Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ e.V., Gartenstraße 1, 97941 Tauberbischofsheim, Telefon +49 9341 825806, Telefax +49 9341 825700, www.liebliches-taubertal.de


Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen