Sonntag, 30. Oktober 2016

Ungarn: Hotel Európa fit in Heviz

So gut schmeckt Ungarn
Urlaub im Hotel Europa fit


Denkt der Feinschmecker an die ungarische Küche, so kommen ihm schnell Gulasch und Paprika in den Sinn – zweifelsohne zwei Leckerbissen. Dennoch haben die Köche in dem beliebten Urlaubsland noch viel mehr zu bieten.

Peter Sendula ist Chefkoch im Hotel Európa fit****s. Auch wenn sein Team zu Spitzenzeiten täglich 500 Gäste bekocht, bewegt sich seine Kulinarik fernab von Massenware und Abfertigung. Das renommierte Wellnesshotel in Hévíz hat sich als kulinarischer Tipp für Liebhaber ungarischer und internationaler Spezialitäten einen Namen gemacht. Hévíz ist bekannt für seinen einzigartigen natürlichen Thermalsee. Sein heilkräftiges Wasser lockt das ganze Jahr über Menschen zum einmaligen Badeerlebnis. Das Hotel Európa fit liegt nur 400 Meter von diesem einzigartigen Naturschatz. Geht es um Wellness, Gesundheit, Wohlbefinden oder Beauty, so ist das Hotel Európa fit eine der führenden Adressen. In die Töpfe kommt nur, was echt schmeckt und den strengen „Qualitätscheck“ von Peter Sendula besteht.

„Zalaer Thermaltaal“ – lokal first

Keiner kauft gern die „Katze im Sack“. Daher verlässt sich das Küchenteam im Hotel Európa fit auf lokale Lieferanten. Die Produkte werden von den Köchen vor Ort verkostet und auf ihre Qualität überprüft. Der Verein Zalaer Thermaltaal bündelt die Produzenten der Region und kann so größere Mengen hochwertiger Rohstoffe für die Küchen der Umgebung zur Verfügung stellen. Dem Gast kommt diese Initiative zu Gute. Er kann sich darauf verlassen, echte ungarische Lebensmittel auf die Teller zu bekommen, die weder lange Transportwege hinter sich haben noch unter nicht nachvollziehbaren Bedingungen hergestellt wurden. Obst und Gemüse, Fleisch, Brot und Milchprodukte aus erster Hand kommen im Hotel Európa fit in die Küche.

Gewusst wie

„Um in einer derart großen Küche, wie wir sie im Hotel Európa fit haben, die Frische und Qualität der ausgesuchten Rohstoffe zu bewahren, bedarf es viel Know How“, erklärt der Chefkoch. Deshalb wurde das innovative Haus mit modernster Küchentechnik ausgestattet. Beim Vakuum-Kochen beispielsweise kann auf die Zugabe von Öl verzichtet werden, das Fleisch trocknet nicht aus und bleibt saftig und schmackhaft. Beste Pfannen und Töpfe sind das Handwerkzeug der Profiköche. Was wäre ein guter Koch ohne seine Kräuter und Gewürze? Fertige Gewürzmischungen haben in der Küche des Wellnesshotels keinen Platz. Mit viel Raffinesse kommen schmackhafte, frische Gewürze und Kräuter zum Einsatz. Das köstliche Brot und Gebäck wird zum Teil im Haus selbst gebacken oder von kleinen Bäckereien der Umgebung geliefert, die auf die Zugabe von Zusatzstoffen verzichten.

Zwanzig verschiedene Arten von Gebäck – auch gluten- und laktosefreies, Paleolit- und Vollkornprodukte – stehen den Hotelgästen täglich zur Wahl. Gesunde Ernährung wird groß geschrieben. Auf Lebensmittelintoleranz wird sorgfältig Rücksicht genommen. Dass für Vielfalt und Abwechslung gesorgt ist, versteht sich für die engagierten Köche im Hotel Európa fit von selbst. Unbedingt probieren: Die Somlauer Nockerl sind der ungeschlagene Renner am Dessertbuffet. Die ungarische Spezialität aus zweierlei Biskuit mit Vanillepudding Rum-Rosinen und Schokosoße zergeht förmlich auf der Zunge.

Urlaub im Hotel Európa fit begeistert die ganze Familie. Das Spa- und Wellnesszentrum des Hauses wurde kürzlich rundum erneuert. Eine große In- und Outdoor-Badelandschaft garantiert wetterunabhängigen Badeurlaub. Bis 31. August 2016 sind in Ungarn Sommerferien. Dann erwartet Kinder eine professionelle Kinderbetreuung mit viel Spaß und Action. Zala Springs – das neueste Golfresort Europas inmitten von Weinbergen und Seen (18 Loch) – liegt nur zehn Minuten von Hévíz.

Weitere Informationen:
Hotel Európa fit****s
Hévinvest Spa-Golf Zrt.
H-8380 Hévíz, Jokai Str. 3
Tel.: +36 83 501 100
www.europafit.hu


Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen