Freitag, 26. August 2016

Roaming-Gebühren bei Auslandsreisen



Auslandsreisen: Roaming-Gebühren vermeiden und Geld mit Auslands-Optionen sparen

Die Erhebung von Roaming-Gebühren innerhalb der EU wurde in den vergangenen Jahren schrittweise reduziert und soll bis zum Jahr 2017 komplett abgeschafft werden. Bis dahin sollten Nutzer allerdings einige Faktoren beachten, denn trotz Regulierung kann das Roaming auch innerhalb der EU immer noch ein teurer Spaß sein. 

Besonders vorsichtig sollten Nutzer allerdings bei Reisen außerhalb der Europäischen Union sein. 

Kosten sparen bei Reisen innerhalb der EU
Wer innerhalb der EU unterwegs ist, kann bereits mit einigen kleinen Tricks die Roaming-Gebühren auf ein Minimum reduzieren oder sogar komplett entfallen lassen. Die bequemste Lösung ist dabei sicherlich die Buchung einer optionalen EU-Flat. Optionen dieser Art können bei Anbietern wie deutschlandsim.de für festgelegte Zeiträume hinzugebucht werden und kosten nur einen geringen Mehrbetrag


Eine EU-Flat bewirkt dabei, dass gewisse Optionen - wie Telefonie oder mobiles Internet - der Tarife im Ausland ganz normal genutzt werden können, ohne sich Sorgen über anfallende Roaming-Gebühren zu machen. Wer besonders clever ist, bucht beispielsweise nur eine EU-Flat für die Datenverbindung und nutzt diese mittels Internettelefonie auch für Gespräche. 



Roaming außerhalb der EU

Roaming außerhalb der EU Zwar sind die Auslands-Optionen eine günstige Alternative zu den Roaming-Kosten innerhalb der EU, wer sich allerdings außerhalb dieser Zone befindet, sollte aufpassen, nicht in eine echte Kostenfalle zu geraten. 

Falls es beim eigenen Anbieter eine spezielle Option für das jeweilige Land gibt, sollte diese auf jeden Fall hinzugebucht werden. Ist dies nicht der Fall, sollte die Anschaffung einer Prepaid-Karte vor Ort in Betracht gezogen werden. Da die Kosten für ein Telefonat - je nach Land - mehrere Euro pro Minute betragen können, ist die Nutzung einer auslä¤ndischen Prepaid-Karte eine gute Alternative. 

Zwar ändert sich in diesem Fall die Rufnummer des Nutzers während des Aufenthalts, Messenger wie WhatsApp lassen sich aber problemlos und in wenigen Schritten auf eine neue Nummer während der Reisezeit umstellen.




Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen