Samstag, 30. Juli 2016

Fuschlseeregion: Eddy Merckx Classic Radmarathon

Rad an Rad mit der Legende 
durchs SalzburgerLand

Am 11. September 2016 fällt in Fuschl am See der Startschuss zum 10. Eddy Merckx Classic Radmarathon. Worauf sich Rennradfreunde zur Jubiläums-Auflage des Klassikers freuen dürfen? Auf eine traumhafte Strecke durch die Fuschlsee-Region, verschiedene Varianten für Einsteiger und Fortgeschrittene und eine persönliche Begegnung mit der Radlegende Eddy Merckx sowie weiteren Radweltmeistern.

Zehn Jahre Rennradfieber im SalzburgerLand
Am 11. September 2016 gehen Rennradbegeisterte aus ganz Europa in Fuschl am See an den Start. Viele von ihnen sind bereits seit Jahren treue Fans des Radmarathons für Jedermann. Warum sie sich ausgerechnet im SalzburgerLand so wohl fühlen, ist einfach zu erklären: Wie kaum ein anderer Radmarathon verbindet die Eddy Merckx Classic sportliche Action mit traumhafter Landschaft und herzlicher Gastfreundschaft. Darüber hinaus lockt die Möglichkeit, im Windschatten einer Sportlegende zu fahren, denn auch 2016 wird der fünffache Tour de France Sieger Eddy Merckx wieder am Start sein.

Zehn Radweltmeister bei Jubiläumsfahrt am Start
Zum runden Jubiläum wartet der Eddy Merckx Classic Radmarathon mit einem ganz besonderen Highlight auf: Ganz nach dem Motto „10 Jahre – 10 Welt­meister“ gehen dieses Jahr insgesamt zehn Radweltmeister an den Start. Mit dabei bei diesem hochkarätig besetzten Rennen sind sowohl ehemalige Rennkollegen und Mitstreiter von Eddy Merckx, wie etwa Felice Gimondi (ITA) oder Joop Zoetemelk (NL), aber auch spätere Weltmeister wie Francesco Moser (ITA) oder Maurizio Fondriest (ITA).

Radmarathon durch Österreichs schönste Rennradregion
Austragungsort des Eddy Merckx Classic Radmarathons ist auch 2016 die Fuschlsee-Region. Rennradfans dürfen sich hier über beste Straßenbe­dingungen, ausgewählte Rennradrouten und eine traumhafte Kulisse freuen. Die zertifizierten Rennradbetriebe der Region haben sich ganz den Bedürfnissen von Rennradfahrern verschrieben. Bestes Beispiel dafür: der Mohrenwirt in Fuschl am See. Inhaber Jakob Schmidlechner ist selbst begeisterter Rennradfahrer und weiß genau, was sich Radurlauber wünschen. Von persönlicher Beratung bei der Streckenwahl über das richtige Werkzeug bei Reparaturen bis hin zu Fahrrad-Räumen und wohltuendem Mohren-Spa. Und nach einem Tag auf der Straße trifft man den Wirt am Abend im Restaurant, um bei einem Gläschen über die Erlebnisse des Tages zu fachsimpeln.

Weitere Infos über die Gastgeber und Routen sind auf der Webseite der Renn­radregion SalzburgerLand – Salzkammergut zu finden: www.rennrad-austria.at

Drei Streckenvarianten für Einsteiger und Ambitionierte
Auch in diesem Jahr ist das Highlight des Radmarathons die Strecke selbst. Sie führt über gewohnte Wege und Orte vorbei an elf prachtvollen Seen des SalzburgerLandes und des Salzkammerguts. Entlang der Strecke warten zahlreiche atemberaubende Panoramablicke: Auch ambitionierte Sportler werden hier ab und zu von der Straße aufschauen, um einen Blick auf die traumhafte Landschaft zu erhaschen.

Wie gewohnt gibt es bei der Eddy Merckx Classic drei verschiedene Strecken­varianten: Die 62 Kilometer lange Einsteigerstrecke ist für all jene geeignet, die erstmals Rennluft schnuppern möchten. 918 Höhenmeter sind dabei zu bewältigen. Erfahrene Rennradfahrer wagen sich an die mittlere Strecke: Sie führt auf 106 Kilometern und 1.593 Höhenmetern durch das SalzburgerLand. Ambitionierte Sportler werden in der 169 Kilometer langen Strecke eine echte Herausforderung finden. 2.609 Höhenmeter sind hier zu absolvieren. Start und Ziel sind für alle Strecken im wunderschönen Fuschl am See.

Ein Wochenende voller Sport & Genuss
Der Radmarathon am Sonntag ist der Höhepunkt des Wochenendes für alle Rennradfans. Es lohnt sich aber auf jeden Fall, aus dem Aufenthalt ein verlängertes Wochenende zu machen und bereits am Freitag und Samstag die einzigartige Atmosphäre zu genießen oder die Strecke zu erkunden. Am Sonntag lockt nach dem Rennen ein Radlerfest mit den Fuschler Vereinen und Wirten.

Handbike-Wertung und Partnerschaft mit Wings for Life
Wie auch schon 2015 gibt es beim Eddy Merckx Classic Radmarathon heuer wieder eine Wertung für Handbike-Fahrer. Diese führt wahlweise auf 20 oder 60 Kilometern durch die Fuschlseeregion und das Salzburger Seenland. Mit der Handbike-Wertung wollen die Organisatoren dazu beitragen, möglichst vielen Sportbegeisterten eine Teilnahme zu ermöglichen. Außerdem kooperiert der Eddy Merckx Classic Radmarathon auch 2016 wieder mit Wings for Life. Die Stiftung kämpft darum, Heilungsmöglichkeiten für Querschnittspatienten zu finden und wird dabei von internationalen Sportgrößen wie Lindsey Vonn oder David Coulthard unterstützt. Weitere Informationen dazu gibt es unter www.wingsforlife.com.

Alpencup: Drei Klassiker, eine Wertung
Der Eddy Merckx Classic Radmarathon ist auch in diesem Jahr das Abschlussrennen des Alpencups. Die Wertung besteht aus drei Radmarathons: Dem Amadé Radmarathon, dem Mondsee 5 Seen Marathon und dem Eddy Merckx Classic Radmarathon. Wer bei allen drei Rennen an den Start geht, nimmt am Alpencup teil. Die Siegerehrung findet im Rahmen des Eddy Merckx Classic Radmarathons statt. Weitere Informationen unter www.radmarathon.com

Zahlen und Daten zum 10. Eddy Merckx Classic Radmarathon am 11. September 2016
Strecken:
Strecke Lang: 169 km (2.609 hm)
Stecke Mittel: 106 km (1.593 hm)
Strecke kurz: 63 km (918 hm)
Programm:
Samstag, 10. September 2016
14.00-19.00 Uhr: Startnummernausgabe in der Fuschlseehalle
Sonntag, 11. September 2016
Startnummernausgabe ab 06.00 Uhr
Startschuss um 08.00 Uhr
ab ca. 12.30 Uhr:  Zieleinlauf der Strecke LANG
> anschließend: Offizielle Siegerehrung mit Vertretung des Landes Salzburg & Eddy Merckx
15.00 Uhr:  Offizielle Siegerehrung der Sonderwertung ALPENCUP
Startgeld:
€ 59,- ab 1. März 2016 / € 69,- ab 1. September 2016
Einsicht in das gesamte Programm und Anmeldung unter www.eddy-merckx-classic.com


Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen