Mittwoch, 8. Juni 2016

Hotel Almesberger: Wellnesshotel in Oberösterreich

Aktivität bringt mehr Lebensenergie: Wellnesshotel in Oberösterreich bietet Sport und Spaß zum Nulltarif



Der Sommer 2016 steht im Wellnesshotel Almesberger****s im Zeichen von Aktivitäten und Abenteuer – und das, ohne einen Cent dafür zu bezahlen. Alle Gäste können zwischen 1. Juli und 11. September 2016 am kostenlosen Almesberger Aktivprogramm „AKTIV all-inclusive“ teilnehmen – unabhängig von der Dauer ihres Aufenthalts und von dem gebuchten Package. Rafting, Bogenschießen, Ausflüge mit dem E-Bike und vieles mehr. 

Was auch immer auf dem Programm steht: von der Anfahrt bis zur Ausrüstung wird alles vom Almesberger-AKTIV-Team organisiert. Auch Eintritte und Verleihgebühren werden vom Hotel übernommen.

Da lassen sich leere Energiespeicher spielend auftanken und abwechslungsreiche Ferientage für die ganze Familie gestalten.

Vom Wellnessparadies in die Aktivregion

Das sanft-hügelige Mühlviertel, das Naturparadies Böhmerwald und der sommerliche Lifestyle am nahen Moldaustausee bilden die abwechslungsreiche Kulisse für Urlaubstage im Hotel Almesberger. Die Gastgeberfamilie Gruber und ihr Team sind im Mühlviertel zuhause und begleiten ihre Gäste zu den schönsten Plätzen der Ferienregion. Direkt beim Hotel Almesberger startet die geführte Moldaustausee-Radroute.

Ein großer Teil der traumhaften, grenzüberschreitenden Radtour führt durch den Nationalpark Sumava bis ans südliche Ufer des Sees. Wer lieber per pedes das Mühlviertel und den Böhmerwald erkundet, schließt sich den begleiteten Wanderungen des Hotels Almesberger an. Alle, die gern auf eigene Faust unterwegs sind, werfen am besten einen Blick auf die Apps der TopHotels Mühlviertel, zu denen das Hotel Almesberger zählt. Dort finden sie GPS-Wander- und Radrouten, die vor der Hoteltür starten. Die Ausflugs- und Sportmöglichkeiten in der Umgebung sind zahllos.

Nordic Walker, Wanderer, Radfahrer, E-Biker, Mountainbiker und Läufer schöpfen aus dem Vollen. Elf attraktive Golfplätze in unmittelbarer Umgebung des Hotels erfreuen die Freunde des grünen Sports. Tennisspielern stehen direkt im Hotel vier Hallenplätze zur Verfügung. Sommerrodeln, Spaß und Spannung in luftiger Höhe im Hochseilpark Böhmerwald, Bogenschießen, Rafting auf der Moldau und die vielfältigen Aktivitäten am nahegelegenen Moldaustausee erfreuen Groß und Klein. Die Segler und Surfer schwören auf die günstigen Winde auf dem tschechischen See, der nur eine halbe Stunde vom Hotel Almesberger entfernt liegt. Die Familien stechen mit den Tret- und Ruderbooten in See oder gleiten im Kajak vorbei an verträumten Dörfern in unberührter Natur. Zudem ist der Moldaustausee ein idealer Platz für Angler – Angelscheine und Zubehör gibt es vor Ort. Ein Tipp: Das linke Seeufer ist zum Angeln besonders gut geeignet! Inlineskaten, Reiten, Pilze sammeln, der Besuch von Nationalparks oder Ausflüge nach Krumau und Linz machen jeden Urlaub im Hotel Almesberger zu einem abwechslungsreichen und unvergesslichen Erlebnis.

5.000 m² pures Wohlbefinden

Seit Jahren zählt das Wellnesshotel Almesberger im oberösterreichischen Mühlviertel zu den besten und größten Wellnessoasen des Landes. Auf beachtlichen 5.000 m² schenkt das Hotel seinen Gästen Raum und Platz, sich nach Herzenslust Gutes zu tun. Fast ist man versucht, von einer eigenen Welt zu sprechen, die Erholungsuchende auf eine Reise durch ein vielfältiges Wohlfühlangebot vom Feinsten entführt. Die weitläufige Wellnesslandschaft ist wie geschaffen, um sich zu entfalten, seine Rückzugsoasen zu finden und in aller Ruhe zu entspannen. Zudem macht das ganzheitliche Konzept aus Wellness, Fitness, Beauty und Vitality das familiengeführte Haus zu einer Wellnessadresse der Extraklasse. Unter diesen vier Aspekten erleben die Gäste ganzheitliches Wohlbefinden und professionelle Unterstützung bei der Erreichung ihrer persönlichen Beauty- und Fitnessziele.

Mit Speed durch die Dreiländer-Rennrad-Arena

Im Dreiländereck Österreich, Bayern und Südböhmen liegt das oberösterreichische Mühlviertel. Für Rennradfahrer ist die hügelige Region ein echter Geheimtipp. Landschaftlich reizvolle Touren und optimale Bedingungen für den boomenden Sport lassen die Rennradler in die Pedale treten. Für Anfänger bieten sich die kürzeren Runden an. Radfahrer, die ihre Ausdauer trainieren möchten, schwören auf die flachen Touren rund um den Moldaustausee im benachbarten Tschechien. Wem es nicht sportlich genug sein kann, der macht sich auf den Weg in die Höhenzüge des Böhmerwalds. Der Hotelier Peter Gruber weiß wie kein anderer um die Bedürfnisse der radbegeisterten Gäste. In seinem Wellnesshotel Almesberger****s steht er mit Rat und Tat zur Seite.

Er ist selbst passionierter Rennradfahrer, Triathlet und erfolgreicher Solo-Finisher des „Race Around Austria“. Mit Bike- und Sportberatung inklusive Leistungsdiagnose für den Fitnessstatus, Verleih von Mountainbikes und E-Bikes sowie GPS-Geräten und einer hochwertigen Biker-Küche aus frischen, regionalen Zutaten betreuen er und sein Team die Radfahrer optimal. Das Wellnesshotel Almesberger zählt zu den besten Wellnessadressen des Landes. Zwei großzügige Wellnesslandschaften bieten auf 5.000 m² jeden erdenklichen Genuss. Bei wohltuenden Massagen, in den Saunen, Dampfbädern, Infrarotkabinen und Pools entspannen und regenerieren beanspruchte Muskeln im Handumdrehen.

Wellness, Sport und Genuss all-inclusive

Könnten sich Körper und Seele selbst ein Reiseziel aussuchen, würden sie sich für das Wellnesshotel Almesberger****s im Mühlviertel entscheiden. Denn in der Idylle der oberösterreichischen Hügellandschaft entspannt man äußerst unbeschwert. Erholungsuchende mit Lifestyle-Anspruch finden in dem renommierten Wellnesshotel in Aigen-Schlägl das größte und wohl beste Wellnessparadies des Mühlviertels.

Auf beachtlichen 5.000 m² dreht sich dort alles um Wellness, Fitness, Beauty und Vitality. Im Rahmen eines großzügigen Umbaus wurden viele Zimmer völlig neu umgebaut – darunter jene mit herrlichem Gartenblick. Zwischen 1. Juli und 11. September 2016 ist für alle Gäste ein tolles Sommer-Aktiv-Programm kostenlos: Rafting, Klettern, Kanufahren, Erlebniswanderungen, Biketouren und vieles mehr – ein Hit für Familien und alle, die die Schönheiten des Mühlviertels aktiv erleben möchten.

Wellness mit „Nebenwirkungen“

Als das größte und wohl beste Wellnessparadies des Mühlviertels, vielleicht sogar ganz Oberösterreichs, ist das Hotel Almesberger schon lange in aller Munde. Das familiengeführte Haus überzeugt mit einem ganzheitlichen Konzept aus Wellness, Fitness, Beauty und Vitality. Unter diesen vier Aspekten erleben die Gäste umfassendes Wohlbefinden und professionelle Unterstützung bei der Erreichung ihrer persönlichen Beauty- und Fitness-Ziele. Nur ein paar Beispiele: Mobilität, Straffung, Faltenreduktion, Muskelaufbau, Stärkung des Immunsystems und des Rückens, Osteoporose und die weit verbreiteten Themen Übersäuerung und Übergewicht.

Zudem finden werdende Mütter genau die richtigen Angebote für ihre besonderen Bedürfnisse. Dafür haben die Gastgeber keine Kosten und Mühen gescheut. Den erholungsuchenden Gästen stehen nur top ausgebildete Fachkräfte, Masseure und Fitnesstrainer zur Seite, deren angenehme und wirksame Behandlungen durch modernste Hightech-Geräte, die hochwertigsten Anwendungen, Bäder und Massagen abgerundet und verstärkt werden. Größter Wert wird zusätzlich auf eine kompetente und vor allem individuelle Beratung gelegt. Jeder, der sich für ein Verwöhnprogramm im Hause Almesberger entscheidet, erhält auch wichtige Informationen für daheim. Damit werden nicht nur die Behandlungserfolge verlängert. Es geht vielmehr um eine dauerhafte Integration einzelner und gezielter Tipps und Übungen in den Alltag. Darüber hinaus erstreckt sich die „Zusammenarbeit“ von Berater und Gast oft über mehrere Wellnessaufenthalte, wodurch auch hochgesteckte Beauty- und Fitnessziele erreichbar werden.

Chill-out auf höchstem Niveau

5.000 m² stehen für pures Wohlbefinden zur Verfügung. Die Poollandschaft mit einem Indoorpool, einem beheizten Freischwimmbecken, einem Outdoorpool mit Gartenlandschaft, einem Whirlpool und einem Freiluft-Sole-Whirlpool ist beeindruckend. Badespaß ist bei jedem Wetter garantiert. Kein Wellnessurlaub ohne einen gesunden Saunagang. Das schweißtreibende Vergnügen mit Spezial-Aufguss spielt sich in der Mühlviertler Schwitzstube, in der Teufelssauna, dem Sanarium, der Vulkano-Sauna, dem Tepidarium und dem Laconium ab. Wie die alten Römer dürfen sich Wellnessgäste in den verschiedenen wohltuenden Bädern fühlen.

Das würzigste unter den Bädern: das Bierbottichbad. Vom kreislaufstärkenden Kneipp-Guss über das Kräuterdampfbad bis hin zu sanften Zisternen finden sich im Almesberger Dampfbäder für jeden Geschmack. Das Rasul verwöhnt mit phantastischen Schaumanwendungen. Nach entspannenden Bädern, Saunagängen oder anderen Körperbehandlungen ist im „Reich der Sinne“, im „Wavedream“, im Relaxarium oder im neuen „Gradierwerk“ Erholung angesagt. Im Almesberger Beauty-Center warten sanfte Schönheitsbehandlungen.

All-inclusive SUPERIOR – ein Schnäppchen für Wellnesser

Jede Woche stehen im Wellnesshotel Almesberger zehn Zimmer zur Verfügung, die mit dem Paket „All-inclusive SUPERIOR“ gebucht werden können. Was können diese Zimmer, was andere nicht können? Pro Übernachtung ist neben der Erholung im 5.000 m² großen Paradies für Wellness, Fitness, Beauty und Vitality sowie der kostenlosen Nutzung des 250 m² großen Fitnessstudios eine Wellness- oder Beautybehandlung im Zimmerpreis inklusive – ebenso das kulinarische Rundum-Verwöhnprogramm mit Frühstücksbuffet inklusive Bio-Ecke, mit À-la-carte-Mittagessen im Hotelrestaurant PFANDL, ganztägiger Vitalecke und Teebar, hausgemachten Kuchen von 15 bis 16 Uhr, Sechs-Gänge-Gourmetdinner mit vier Hauptspeisen zur Wahl oder Themenbuffet und allen offenen Getränken von 10 bis 24 Uhr (ausgenommen Spirituosen und Cocktails).

Wer sich schnell eines der Zimmer aus der „Limited Edition“ sichert, kommt in den Genuss von Wellnessurlaub ohne Extrakosten für Wohlfühlbehandlungen zum lukrativen All-in-Preis (buchbar Sonntag bis Donnerstag, Zimmertyp frei wählbar).

Neue Genusspension: Leckerbissen von früh bis spät

Die Küche des Wellnesshotels Almesberger versäumt keine Gelegenheit, seine Gäste zu begeistern. Von 7.30 bis 10.30 Uhr wird das Frühstück serviert. Am großen Buffet steht alles bereit, was das Herz begehrt – von süß bis sauer über basenreich oder fettreduziert bis hin zu den gesunden Leckerbissen in der Bio-Ecke. Gesund und schmackhaft geht es im Wellnessbereich weiter. Obst, Trockenfrüchte und Nüsse sind den ganzen Tag lang die bekömmlichen Snacks für Gesundheitsbewusste. Dazu kommen eine große Auswahl an Teesorten und frisches Mühlviertler Quellwasser.

Zwischen 15 und 16 Uhr werden an der Poolbar hausgemachte Mehlspeisen und süße regionale Spezialitäten serviert. Flaumig und täglich frisch gebacken sind diese unbedingt eine „kleine Sünde“ wert, wobei die „Kuchenbäcker“ immer wieder mit Stevia süßen und herrliche Rezepte ohne Mehl kennen – für süßen Genuss mit bestem Gewissen. Am Abend lässt im schönen, gemütlichen Ambiente das Sechs-Gänge-Gourmetdinner mit einem großen Salatbuffet jedes Genießerherz höher schlagen oder der Küchenchef entfaltet am Themenbuffet seine Kreativität. Zusätzlich steht jeden Tag ein vegetarisches Menü zur Wahl. Ausgesuchte Spitzenweine aus der hoteleigenen Vinothek dürfen selbstverständlich auch nicht fehlen.

Das neue In-Lokal im Mühlviertel: Das PFANDL im Hotel Almesberger

Das PFANDL im Hotel Almesberger muss man gesehen haben. Nach einem großen Umbau ist es der In-Treff der Region und bietet ein völlig neues Ge-nusserlebnis. Hotelgäste und Einheimische lassen es sich im ersten „besser-essen-Restaurant“ schmecken. Die Küche steht voll und ganz im Zeichen von Frische, Regionalität, Ehrlichkeit, Natürlichkeit und höchster Qualität. Viele Gerichte werden in Vorspeisengröße serviert. So können Neugierige nach Herzenslust gustieren und sich durch die Spezialitäten kosten. Neben frischem Gemüse und Salaten begeistern vor allem Fisch und Fleisch in allen erdenklichen Variationen. Ganz besondere Gusto-Stücke reifen in dem PFANDL Räucherofen zu herrlichen Delikatessen. In der PFANDL Grillerei versammeln sich bis zu sechs Personen am großen, schweren Holztisch mit offenem Feuer und einem eindrucksvollen Teppanyaki-Grill in der Mitte. Ganz nach persönlichem Geschmack kann dort gebraten und gegrillt werden.

Die hausgemachten Grillsoßen und Würzmischungen, das g‘schmackige Knoblauchbrot, die Ofenkartoffeln und knackigen Salate, die dazu serviert werden, sind ein echter Geheimtipp. Weil es in der PFANDL Grillerei auf der großen „roten Bank” richtig gemütlich ist und der echte Mühlviertler Granit an den Wänden für heimelige Stimmung sorgt, bleibt man gern etwas länger. An der PFANDL Bar ist immer was los. Dort werden edle Weine, preisgekrönte Moste und Schnäpse, spritzige Saisongetränke, Cocktails, Bier und frisch gepresste Fruchtsäfte eingeschenkt. Einmal zeigt sich der neue Treff chillig und entspannt, ein andermal lassen einem die heißen Rhythmen kaum ruhig sitzen.

Weitere Informationen:
Hotel Almesberger****s
A-4160 Aigen-Schlägl, Marktplatz 4
Tel.: +43/(0)7281/8713
www.almesberger.at


Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen