Freitag, 20. März 2015

Urlaubsregion Fuschlsee



Augenblicke für die Ewigkeit in der 
“Urlaubsregion Fuschlsee“
Erholung, Spaß und Naturgenuss 
rund ums Jahr



Der türkisfarbige Fuschlsee ist das Herzstück der gleichnamigen Urlaubsregion. Nur wenige Kilometer von der Festspielstadt Salzburg entfernt, ist er zugleich das Tor zum weltberühmten Salzkammergut. Könige, Staatsmänner und Schauspieler sind schon dem Charme dieser zauberhaften Landschaft erlegen und tun es noch heute. In den sieben Urlaubsorten Fuschl am See, Faistenau, Koppl, Hintersee, Ebenau, Hof bei Salzburg und Thalgau findet man rund ums Jahr sein persönliches Urlaubsparadies.



Stille Wälder, grüne Almwiesen, versteckte Täler, traumhaft schöne Seen, kühle Klammen, blumengeschmückte Häuser und liebevoll gepflegte Orte erwarten Gäste in der Urlaubsregion Fuschlsee. Sie ist ein Sehnsuchtsort für Sommerfrischler und all jene, die sich nach echten Urlaubsgefühlen sehnen: Hier leben traditionsverbundene Menschen, die ihre Wurzeln und Bräuche nicht vergessen haben. Die sich aber auch als besonders engagierte Gastgeber einen hervorragenden Ruf erworben haben. Kein Wunder also, dass die Urlaubsregion über eine ausgezeichnete Infrastruktur verfügt: Knapp 260 Beherbergungsbetriebe mit 3.600 Betten gibt es hier. Die Vielfalt ist groß und reicht vom 5*S-Schlosshotel Fuschl und hervorragenden 4*-und 3* Hotels über spezialisierte Rennradbetriebe, komfortable „Da geht’s mir gut“-Hotels bis hin zu gemütlichen Privatpensionen, 78 Urlaubsbauernhöfen und einem Campingplatz. Insgesamt verzeichnete die Urlaubsregion Fuschlsee im Tourismusjahr 2013/2014 rund 400.000 Nächtigungen. Davon werden im Winterhalbjahr ca. 120.000 Nächtigungen erzielt.



Im und am Wasser: Einladung zur prickelnd kühlen Sommerfrische

Glasklar und zauberhaft: Wassersporteldorado Fuschlsee

Wasser spielt in der Urlaubsregion Fuschlsee eine überragende Rolle: So frisch, so klar, so erquickend ist es ständiger Wegbegleiter beim Radfahren oder Wandern. Doch das nasse Element lädt auch dazu ein, sich ihm voll und ganz hinzugeben: Beim Baden, Schwimmen, Tretbootfahren oder Stand-Up-Paddeling am Fuschlsee. Das Fuschlseebad mit großer Liegewiese am Ostufer des Sees bietet alles, was das „Wassersportherz“ begehrt: Riesenrutsche, beheiztes Außenbecken, Kindersandbucht sowie Animationsprogramm, Saunalandschaft, Aqua-Jogging, Aqua-Gymnastik, Nordic-Walking, Beach-Volleyball, Fitnessbereich, großer Wellnessbereich, Solarium, Restaurant, Kletterturm, Minigolf-, Hockey- und Tennisplätze, Surfbretter und Kajaks, aber auch den Verleih von Rollerblades, Fahrrädern und Walking Stöcken.



Wer es ruhiger mag, wählt einer der Naturbadeplätze am Südufer des Fuschlsees mit herrlichem Panoramablick oder den Hofer Naturbadestrand am Westufer mit Blick auf das prächtige Hotel Schloss Fuschl.



Besonders romantisch ist eine Fahrt mit der „Fuschlerin“: die elektrisch betriebene Holzzille gleitet lautlos über den See und ist das einzige „öffentliche Verkehrsmittel“ am See. Sie bringt Fahrgäste vom Ort Fuschl zur Anlegestelle „Schloss Fuschl Fischerei“, wo der Geruch frisch geräucherter Fuschlseefische das kulinarisch verwöhnte Herz höher schlagen lässt.



Abseits vom Trubel und idyllisch schön – der Hintersee

Am Ende eines versteckten Seitentals am Rande des Salzkammergutes liegt der zweite See der Region, der Hintersee. Der gleichnamige Ort ist mit 450 Einwohnern der kleinste im Salzburger Alpenvorland. Am Eingang zur zauberhaften Bergwelt der Osterhorngruppe lockt der idyllische Hintersee mit einer großen Liegewiese am Badeplatz Hirschpoint samt Kinderspielplatz, Streichelzoo, Beachvolleyball, Tischtennis und Ruderbooten.



Wandern in der Fuschlseeregion

Unvergesslicher Almsommer

Die Region Fuschlsee ist ein fantastisches Wanderparadies mit vielfältigen Möglichkeiten: Hier ist von der herausfordernden Gipfelbesteigung bis hin zur kulinarischen Almentour alles möglich. Allein das Almengebiet Faistenau Hintersee verfügt über ein 150 Kilometer langes Wanderwegenetz und garantiert faszinierende Eindrücke und Ausblicke. Rund 30 bewirtschaftete Almhütten, viele von ihnen zertifizierte Almsommerhütten, laden zur urigen Einkehr.



So etwa die Holleralmen, die sich auf die Zubereitung feinster Holunder-Schmankerl spezialisiert haben. Zu den beliebtesten Ausflugszielen zählt auch die Latschen-Alm auf 1.407 Metern auf der Spielbergalm, zu der man auf fünf verschiedenen Wanderungen kommt. Angela Walkner weiß, was Wanderern schmeckt: Kasnock’n, Speckknödel und Lammspezialitäten aus eigener biologischer Zucht kommen auf den Tisch.



Auch die biologisch geführte Mayerlehenhütte der Familie Matieschek auf der Gruberalm ist eine Einkehradresse mit unvergleichlicher Atmosphäre: Hier kann man rustikal im Heu schlafen, zelten, am Lagerfeuer grillen oder mit den Tieren spielen.



Durch die Urlaubsregion führen auch zahlreiche der beliebten Weitwanderwege wie etwa der St. Rupert Pilgerweg, der Salzburger Mariazellerweg und der Arnoweg. Ganz neu ist die neue Mehrtages Wandertour „Wanderer trifft Berg“, die in vier Etappen vom Fuschlsee, zum Wolfgangsee und an den Mondsee führt.



Wandern am See, zu den Mühlen oder durchs Moor

Auf dem 12 Kilometer langen Seeweg rund um den Fuschlsee oder um den Hintersee (4,8 Kilometer) lädt das kühle Nass immer wieder zu einer erfrischenden Badepause ein. 

Das Koppler Moor ist ein abwechslungsreicher und attraktiver, wenn auch mit Sorgfalt zu behandelnder Naturraum für Naturinteressierte. Seine Abgeschiedenheit sorgte über die Jahrhunderte dafür, dass hier seltenen Pflanzen und Tierarten ein Refugium geschaffen wurde, in dem es sich wunderbar wandern lässt.



Ein romantischer Mühlenwanderweg in Ebenau führt zurück ins 16. und 17. Jahrhundert zu liebevoll restaurierten Mühlen, in denen die Bauern Roggen und Weizen früher Brotgetreide mahlten. Ihnen verdankt der Ort den Namen „Dorf der alten Mühlen“. Auf der Mühlenwanderung sind das Naturdenkmal Plötz mit dem imposanten Wasserfall in einer wildromantischen Schlucht sowie das Museum im „Fürstenstöckl“, eine ehemalige fürsterzbischöfliche Waffenschmiede, sehenswert.



Vergnügliche Familien- und Themenwanderungen

Der 800 Meter lange Waldkletterweg in Faistenau führt über 50 unterschiedlich anspruchsvolle Stationen aus Holz und Seilen über die Wipfel eines Mischwaldes. Lustige Bewegungsaction für Groß und Klein ab 4 Jahren und in ca. 50cm Höhe.

Auf dem ein Kilometer langen „Zwergerlweg“ nahe der Rumingmühle in Fuschl am See können Wanderer den kleinen Gesellen beim Arbeiten unter die Arme greifen: Anhand des Märchenheftes wird der Weg zu einem lustigen Parcours mit Rätseln und Aufgaben. Die Rumingmühle selbst ist eine Getreidemühle, in der auch Brotbackkurse und Führungen angeboten werden.



In gut einer Stunde ist das märchenhafte Rätsel um „Das Hollerweib auf der Schafbachalm“ gelöst: Der Märchenwanderweg führt vom Ortsteil Tiefbrunnau in Faistenau hinauf auf die Alm und lüftet Etappe für Etappe das Geheimnis der Verwandlung des Hollerweibs in ein Reh. Oben angekommen, werden Wanderer mit märchenhaft guten Almschmankerln verwöhnt.



Auf Erkundungstour per Rennrad, E-Bike oder Mountainbike

Die Fuschlseeregion bietet ideale Voraussetzungen für Genussradler und solche, die es sportlich angehen wollen. Ob auf der Straße, über anspruchsvolle Trails oder entlang der glitzernden Uferlinie:



Die Region verfügt über ein bestens beschilderte Radwegenetz und kann auch auf mehrtägigen Touren erkundet werden. Kartenmaterial, GPS-Daten für ausgewählte Touren, E-Bike-Verleihstationen in Fuschl am See sowie im Sheraton Fuschlsee-Salzburg Hotel Jagdhof in Hof bieten beste Voraussetzungen für einen gelungenen Radurlaub.



20 Touren in der Rennradregion SalzburgerLand Salzkammergut

Die Urlaubsregion Fuschlsee ist Teil der „Rennradregion SalzburgerLand Salzkammergut“. Diese hat sich seit ihrem Bestehen zum echten Insidertipp unter Rennradfahrern entwickelt. Mittlerweile liegen 20 unterschiedlich anspruchsvolle Touren vor, die durch die wunderbare Naturlandschaft zwischen dem nördlichen Salzburger Seenland und der Dachstein-Salzkammergut Region führen.



Vier rennradradfreundliche Hotels in der Fuschlseeregion erfüllen zahlreiche Qualitätskriterien, garantieren den Rundum-Service und bieten Zusatzleistungen wie Leih-Rennräder, Wellnessanwendungen oder attraktive Wochen- oder Kurzurlaub-Packages für Gruppen und Individualreisende. www.rennrad-austria.at



Mit dem Mountainbike hoch hinaus

Verschiedene markierte Mountainbikestrecken im Gebiet Faistenau und Hintersee führen auf traumhafte Almgebiete und lassen das Bikerherz höher schlagen. Ein besonderes Highlights ist die Genusstour auf dem bekannten Salzkammergut Radweg, welcher entlang der Fuschler Ache von Thalgau über Mondsee bis weiter in das Salzkammergut führt.



Kulinarium Fuschlsee: Himmlisch genießen und Neues entdecken

Der Genuss wird rund um den Fuschlsee großgeschrieben: Markenzeichen der Ferienregion ist eine vielseitige und bodenständige Schmankerlküche. Im Mittelpunkt stehen frische, saisonale und qualitativ hochwertige Grundprodukte vom Bauernhof oder aus dem kristallklaren Fuschlsee, die raffiniert verfeinert oder herzhaft traditionell zubereitet werden.



Acht Genusspunkte der Via Culinaria

Der Katalog der „Via Culinaria“ gilt als Standardwerk für die gute Küche und hervorragende Produzenten im SalzburgerLand. Übersichtlich gegliedert, versprechen die acht Genusswege mit über 200 Adressen flächendeckenden Genuss rund ums Jahr. Acht dieser Genusspunkte befinden sich in der Urlaubsregion Fuschlsee und laden dazu ein, die Köstlichkeiten vor Ort zu genießen. Auf dem „Genussweg für Fischfans“ finden sich gleich fünf Adressen. In Ebner’s Waldhof in Fuschl wird großer Wert auf eine vitale Kräuterküche, regionale Spezialitäten und heimische Fische gelegt. Einige der wohlschmeckenden Seebewohner wie Lachsforelle, Saibling oder Reinanke kann man mit ein wenig Glück auch auf einer Zillenschifffahrt im Wasser entdecken. Im traditionsreichen Hauben Restaurant Brunnwirt sitzt man entweder unter der 300 Jahre alten Linde oder in der wohligen Wärme eines alten Kachelofens. Serviert werden verfeinerte, bodenständige und geradlinige Gerichte und Fischspezialitäten. Im Schloss Fuschl genießt man traditionelle österreichische Küchenklassiker und internationale Spezialitäten.



Doch die fangfrischen Fische aus dem See sind nicht nur dem Küchenchef vorbehalten: An der Schloss-Fischerei am See kann man sich zu einer Jause niederlassen und die Delikatessen aus dem Räucherofen direkt am Ufer verspeisen. Einen kulinarischen Almausflug versprechen die Holleralmen und die Mayerlehenhütte auf der Gruberalm: Hier serviert die Almbäuerin biologisches Almfrühstück, Bauernkrapfen mit Hollerkoch und selbstgemachten Sirup. Auf Oberhinteregger’s Erlebnisbauernhof in Faistenau erhalten Gäste Einblick in das Salzburger Bauernleben beim Brotbacken, im Kräuterschaugarten oder am Holunderweg. Im Hofladen findet man Bio-Produkte und Käse aus der eigenen Landwirtschaft zum Kauf.



Via Culinaria for Kids

Für die kleinen Gäste gibt es – einzigartig im SalzburgerLand – eine Via Culinaria 4 Kids. Der Genussweg für GourMinis umfasst sechs Genusspunkte, die gemeinsam mit der ganzen Familie entdeckt werden können: Vom Almerleben bis hin zum Steckerlbrotbacken. Die dazugehörige Landkarte bietet eine perfekte Übersicht für Groß und Klein. Das Maskottchen - Stier Kuhnibert – ist die perfekte Begleitung bei der Almkräuterwanderung, beim Honigschleudern oder beim Pofesen backen.



Ausflugsziele für den Familienurlaub und Ferienabenteuer

Tiere, Wasser, Spiel und Spaß – Kinder fühlen sich gut aufgehoben in der Fuschlseeregion. Viele Vermieter am Bauernhof überlegen sich jedes Jahr neue Ideen für die jungen Gäste. In den Sommermonaten Juli und August gibt es ein buntes Kinderprogramm.

Lohnenswerte Ausflugsziele wie Naturschauspiele und Sehenswürdigkeiten gibt es viele in der Region. Dazu zählen die Stadt Salzburg mit über 20 attraktiven Museen, das Zwölferhorn in St. Gilgen – einem der schönsten Aussichtsberge des Salzkammergutes –, die historische Hundsmarktmühle am Fuschlsee-Rundwanderweg oder der Aufstieg zur Ruine Wartenfels, dem „geheimen“ Wahrzeichen der Region. Auch eine Wanderung von Hof bei Salzburg zum über 500 Jahre alten Rauchhaus Mühlgrub, ein weitgehend erhalten gebliebener und einzigartiger Einhof, ist ein schöner Ausflug.



Zu den besonders beliebten Ausflugszielen zählen die 13 Glücksplätze in der Region: Darunter der Nockstein in Koppl, das Kolomanskirchlein in Thalgau, die Bärenhöhle am Lidaun in Faistenau oder die Pertill-Mühle in Ebenau.



Wer mal etwas ganz Neues ausprobieren möchte, hat in der Urlaubsregion Fuschlsee beste Gelegenheiten dazu: Zwei 9-Loch-Golfplätze oder Triathlon- und Schwimmcamps bieten spannende Abwechslung im Familienurlaub.



„Ja, ich will“ – romantisch Heiraten in der Fuschlseeregion

Die Fuschlseeregion bildet die atemberaubende Kulisse für den schönsten Tag im Leben. Wunderschöne Hotels und Anwesen wie das Schloss Fuschl, die Hundsmarktmühle oder der Ansitz Wartenfels eigenen sich hervorragend für ein unvergessliches Hochzeitsfest mit Familie und Freunden. In der Region gibt es mehrere Standesämter mit ganz besonderem Flair: So etwa das Standesamt im „Sissi-Schloss“ direkt am Fuschlsee, das Standesamt in Faistenau. Hier bietet man Paaren sogar die Möglichkeit, sich das „Ja-Wort“ an einem beliebigen Platz zu geben wie etwa auf einem Berggipfel, auf der Alm oder am idyllischen Hintersee. Natürlich gibt es auch in jedem Ort traumhaft schöne Kirchen, die ideal für eine kirchliche Trauung sind.



Bauernherbst in der Fuschlseeregion

Jedes Jahr von Mitte August bis Ende Oktober hält der Bauernherbst Einzug im Land: 2015 wird das „20 Jahr Jubiläum“ gefeiert. Auch in der Fuschlseeregion hat jeder Ort einmalig Bauernherbstliches zu bieten. In Hof bei Salzburg laden Führungen und gemütliche Abende mit kulinarischen Spezialitäten ins Rauchhaus „Mühlgrub“ ein. In Fuschl am See backen Fuschler Bäuerinnen Brot in der 130-jährigen Rumingmühle und geben gern ihre Back-Geheimnisse weiter. Überlieferte bäuerliche Spiele werden in Thalgau beim Mühlenfest des Brauchtumsvereins „Tiafatoia“ in der Hundsmarktmühle gezeigt. Und beim großen Bauernherbst-Fest in Faistenau feiern Einheimische und Gäste bei Volksmusik und Tanz die „fünfte Jahreszeit“ im Salzburger Land.



Weitere Informationen:

Fuschlsee Tourismus GmbH, Dorfstraße 1, 5330 Fuschl am See, Austria

Hildegund Schirlbauer,


T: +43/(0)6226-8384-0, Fax: +43/(0)6226 8384-33






Hier finden Sie …

Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen. 

Empfohlene Karten:

Kompass DVD Österreich, ISBN 978-3-85491-629-1, Kompass DVD Über die Alpen, ISBN 978-3-85026-430-3. (Die Karten lassen sich auch auf GPS-Geräte, iPhones und Android übertragen). Hier können Sie die DVD kaufen.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen