Dienstag, 3. März 2015

Fünf-Elemente-Küche im Hotel zur Post in Bad Zurzach

Heilsame Fünf-Elemente-Küche: Gesundes Genießen im 
Kurhotel zur Post

Das Hotel zur Post im Schweizer Städtchen Bad Zurzach bietet eine einzigartige Kombination: Es verschmilzt die klassische Schulmedizin mit der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) zu einem ganzheitlichen Gesundheitskonzept. Davon profitieren Gäste, die eine gesunde Auszeit vom Alltagsstress benötigen, genauso wie Personen, die sich nach einem Krankenhausaufenthalt erholen oder eine fachgerechte Nachsorge in familiärer Atmosphäre benötigen.

Für die Gastgeberfamilie De Gérard Li sind Gesundheit und Lebensfreude ein wahres Herzensanliegen. Darum spiegelt ihr ganzes Hotel diese Werte wider: Nicht nur in der hoteleigenen Arztpraxis oder im hauseigenen TCM-Gesundheitszentrum „Ming Dao“, sondern auch in den liebevoll eingerichteten barrierefreien Zimmern und der Hotelküche. Wer möchte, bekommt dort klassische Schweizer Schmankerl serviert. Die meisten Gäste des Kurhotels zur Post lassen sich aber nach allen Regeln der Fünf-Elemente-Küche verwöhnen.

Das Besondere an dieser chinesischen Ernährungslehre ist ihre Ausgewogenheit. Ihr Ziel ist die goldene Mitte, Extremes wird vermieden. Yin und Yang sollen zu einem harmonischen Gleichgewicht kommen. Jede Mahlzeit sollte alle fünf Geschmacksrichtungen – sauer, bitter, süß, salzig und scharf – enthalten. Auf dem Tisch landen vorwiegend saisonale, regionale Nahrungsmittel, aus denen Küchenchef Andreas Tinner gesunde Köstlichkeiten zaubert. Der gelernte Koch und Ernährungsberater reiste rund um die Welt, bis er die Fünf-Elemente-Küche der Traditionellen Chinesischen Medizin für sich entdeckte.

Der leidenschaftliche Küchenchef hält sie für die bekömmlichste und beste Ernährung. Gesunde dürfen nach ihr grundsätzlich alles essen – vorwiegend Getreide und Gemüse, aber auch Fleisch, Fisch, Eier, Obst und ein bisschen Milch. Für Kranke entwickelt das Team rund um den Gastgeber und sowohl TCM- als auch schulmedizinisch ausgebildeten Arzt Prof. Dr. TCM Dr. med. Yiming Li eine individuelle TCM-Diät, mit der sie ihre Genesung beschleunigen und die körpereigenen Kräfte stärken.

Fondue Chinoise: Winterliches Festessen für Genießer
Genuss pur erleben gesunde Gäste des Hotels zur Post in der Winterzeit. Jeden Samstag serviert das Küchenteam ein köstliches Fondue-Chinoise-Menü. Eine wärmende Karotten-Ingwer-Suppe stimmt auf einen kulinarischen Abend ein. Danach bringen eine hausgemachte Pastete, Antipasti, ein Crevettencocktail und verschiedene, raffinierte Salatkreationen Feinschmecker zum Schwärmen. Das Fondue Chinoise bildet zusammen mit eingelegtem Gemüse und verschiedenen Saucen den Hauptgang. Als Beilagen kredenzt das Küchenteam wahlweise Pilawreis oder Pommes Frites. Zum Schluss verwöhnt es alle Gäste mit einer süßen Apfelwähe – wahlweise mit Vanille- oder Kaffeeglace.

Entspanntes Kuren in der Schweiz: Heilsame Verbindung von Schul- und Traditionell Chinesischer Medizin im Hotel Zur Post
Mitten im Herzen des mittelalterlichen Dorfs Bad Zurzach befindet sich das Hotel zur Post, ein kleines, aber feines Haus, das dank seines herausragenden Gesundheitskonzepts über die Grenzen der Schweiz hinaus bekannt ist. Den leidenschaftlichen Gastgebern Noëlle De Gérard Li und Prof. Dr. TCM Dr. med. Yiming Li sind Gesundheit und Lebensfreude ein Herzensanliegen. In ihrem mit viel Liebe zum Detail eingerichteten historischen Hotel, das seit 2012 zum Verband Schweizer Kurhäuser gehört, verschmelzen Schulmedizin und heilsame Traditionell Chinesische Medizin zu einer ganzheitlichen Therapie und erleichtern so Gästen das Gesundwerden.

Egal ob nach einer Krebserkrankung, Wirbelsäulen-, Gelenk- oder Magen-Darm-Operationen, einem Schleudertrauma oder einem Schlaganfall: Wer sich nach einem Krankenhausaufenthalt erholen möchte oder eine fachgerechte Nachsorge benötigt, ist im Hotel zur Post genau richtig. Auch Personen, die unter Multipler Sklerose, chronischen Erkrankungen, Burn-out oder psychosomatischen Beschwerden leiden, werden dort liebevoll umsorgt und bei der Genesung unterstützt. Drei Ärzte, drei Arzthelferinnen und das achtköpfige Hotelteam kümmern sich um das Wohl ihrer Gäste. Im gesamten Hotel wird das ganzheitliche Gesundheitskonzept gelebt: von der hauseigenen Arztpraxis und das TCM-Gesundheitszentrum „Ming Dao“ bis zur Küche, die Genießer und Feinschmecker mit leichten, gesunden Köstlichkeiten verwöhnt.

Erholung pur in einem Hotel mit Geschichte
Das Hotel Zur Post ist dank der persönlichen Betreuung durch die Gastgeberfamilie für seine Gäste ein mit viel Herzblut gestaltetes Zuhause auf Zeit. Das Besondere an dem historischen Haus ist neben der familiären Atmosphäre, dass es zwei unterschiedliche Außenfassaden hat: Vorn strahlt es Eleganz und Stil aus, seine Rückseite bildet mit einer originalen Fachwerkfassade eine herrliche Kulisse für die gemütliche Gartenterrasse. Auch innen punktet das Kurhotel mit Individualität.

Da das Gebäude in seiner Vergangenheit immer wieder gewachsen ist oder umgebaut wurde, gleicht kein Raum dem anderen. Diese charmante Einzigartigkeit unterstreicht die Gastgeberfamilie De Gérard Li mit warmen Farben, traditionellen Schweizer Materialien in Kombination mit ausgesuchten fernöstlichen Antiquitäten und moderner Ausstattung. Jedes der 20 hellen Zimmer wurde 2013 grundlegend renoviert und ist zu 100 Prozent barrierefrei. Direkt neben dem Hotel Zur Post befindet sich das Thermalbad Bad Zurzach, zu dem Gäste des edlen Hauses freien Eintritt haben. In Bad Zurzach strömt eine Glaubersalzquelle mit einer Temperatur von 39,9 Grad Celsius aus 430 Metern Tiefe an die Erdoberfläche.

Von dort wird sie direkt in die vier Becken des Thermalbads geleitet. Auch aus allen Duschen strömt das heilsame Wasser. Das Bad Zurzacher Mineralwasser wird besonders zur Linderung von Rheumabeschwerden eingesetzt. Auch bei Bewegungs- und Zyklusstörungen, Restlähmungen des Nervensystems und Durchblutungsstörungen wirkt es lindernd. Als Trinkkur hilft es bei Gallen-, Leber- und Magenleiden. Im großzügigen Medical-Wellnessbereich, einem der größten Spas der Schweiz, kommen Erholungsuchende zur Ruhe und vergessen den Stress des Alltags.

Heilanwendungen im Hotel Zur Post
Schulmedizin: aktive und passive Physiotherapie, Massage, Lymphdrainage, Labor, Röntgen, EKG, Ultraschalldiagnostik, Traditionelle Chinesische Medizin (TCM): Akupressur, Akupunktur, Schröpfen, Moxa-Therapie, Kräutertherapie, Kräuterfußbad, Qigong, Ernährungsberatung nach 5 Elementen

Traumlage für Traumtage in der Schweiz
Für Begleitpersonen der Kurgäste und alle, die im Hotel Zur Post einfach nur gesund entspannen möchten, bietet das ursprüngliche Rheintal zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten. Bad Zurzach ist von vielen weiteren mittelalterlichen Städtchen, ruhigen Wäldern, rauschenden Flüssen, verschneiten Auen und Weinbergen umgeben. Zahlreiche geräumte Wanderwege laden dazu ein, die intakte Natur der Region zu Fuß zu erkunden. Ein Ort, der berührt, ist das Verenamünster mitten im Dorfzentrum.

Seit 1.600 Jahren zieht die Kirche, die zu den schönsten Gotteshäusern im Aargau zählt, Wallfahrer an. Das Münster entstand über dem Grab der heiligen Verena und enthält romanische, gotische und barocke Stilelemente. Kulturinteressierte können im Verenamünster zahlreiche Kunstschätze besichtigen: beispielsweise den Sarkophag der Heiligen, den Verenazyklus von Caspar Letter, die spätgotische Verenastatue oder das Verenafresko hinter dem Hochaltar.

Auch Shoppingfans kommen bei einem Urlaub in der mittelalterlichen Stadt voll auf ihre Kosten. Sie fahren nur rund 40 Kilometer nach Zürich und befinden sich dort in einem wahren Einkaufsparadies. Wer’s gemütlicher mag, kauft in Waldshut-Tiengen ein. Durch das historische Städtchen lässt es sich besonders entspannt bummeln.

Info:
Hotel zur Post
Hauptstraße 61
CH-5330 Bad Zurzach
Tel.: +41/(0)56 269/66 00
Fax: +41/(0)56 269/66 09
Anreise
Auto: aus Richtung Zürich kommend: A1 Richtung Bern – Ausfahrt Baden; aus Richtung München kommend: A96 – weiter auf A14 bis Dornbirn-Süd – B 204 – A13 Richtung St. Gallen/St. Margreten – weiter auf A1 bis Hochleistungsstraße/Route 7 in Glattfelden/Schweiz – Route 7 folgen bis Bad Zurzach; aus Richtung Wien kommend: A1 in Richtung Linz/St. Pölten/Pressbaum – weiter auf A8 – weiter auf E 45/E 52 Richtung Nürnberg/Stuttgart/Messe/München Flughafen/A99 – E 54 Tegernseer Landstraße – auf A96 über die Auffahrt A8/Stuttgart/Lindau – weiter auf A14 bis Dornbirn-Süd – B 204 – A13 Richtung St. Gallen/St. Margreten – weiter auf A1 bis Hochleistungsstraße/Route 7 in Glattfelden/Schweiz – Route 7 folgen bis Bad Zurzach
Bahn: Bahnstationen Bad Zurzach, Baden/Brugg, Zürich und Basel (gratis Shuttle Zurzi-Bus zum Hotel)
Flug: Zürich (30 km), Basel (70 km)


Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen