Samstag, 17. Januar 2015

St. Moritz: Urlaub im Art Boutique Hotel Monopol

St. Moritz in der Schweiz:
„Preferred Boutique Hotel“ im Champagnerklima






St. Moritz hat wohl jeder schon einmal gehört, wenn er es nicht sogar schon „live“ genossen hat. Es ist einer der bekanntesten Ferienorte der Welt, schick, elegant und kosmopolitisch. Das Klientel von St. Moritz liebt alles, was St. Moritz ausmacht: das facettenreiche Sport- und Freizeitangebot, die Events von Weltformat und die exklusive Gastronomie.



Das trockene, prickelnde „Champagnerklima“ in der Oberengadiner Seenlandschaft ist legendär und die berühmte St. Moritzer Sonne scheint durchschnittlich an 322 (!) Tagen im Jahr. Einen prominenten Platz mitten in der Fußgängerzone von St. Moritz hat sich das Art Boutique Hotel Monopol ausgesucht. 





Das Mitgliedshotel der „Preferred Boutique Hotels“ liegt einzigartig im Herzen von St. Moritz, nur zwei Gehminuten entfernt von der Talstation des St. Moritzer Hausbergs Corviglia und in bester Nachbarschaft der Topdesigner- und Luxusboutiquen. Es bietet seinen internationalen Gästen – darunter viele Stammgäste – Wohnvergnügen mit Stil und Komfort. Als erstes und einziges Viersterne Art Boutique Hotel im Engadin hat das Monopol neue Wege eingeschlagen und seine Pforten für junge Künstler geöffnet, die im Hotel ihre Werke präsentieren.






Das MONO Restaurant besticht durch ein gediegenes, alpines Ambiente – das ideale Flair, um die exklusive italienisch-mediterrane Gourmetküche zu genießen. Die stylische Lounge of Smokers ist eine Hommage an den Genuss feiner Tabakwaren. Vom Wellnessbereich Wellavista und von der Wellavista Bar aus eröffnet sich ein atemberaubender Ausblick auf den St. Moritzer See und die Berge. Mit einer Finnischen Sauna, Biosauna und einem Dampfbad, einem Panorama-Whirlpool, einer großen Auswahl an Massagen und Beautyprogrammen lässt die Wellnessoase hoch über den Dächern von St. Moritz keine Wünsche offen.



Winter in St. Moritz: Eine Klasse für sich

Zentraler als im Art Boutique Hotel Monopol können Wintersportler und –genießer wohl nicht wohnen. Mehr oder weniger vor der Haustüre liegen ihnen die schönsten Seiten des Winters zu Füßen: Skifahren, Langlaufen, Bobfahren, Pferderennen auf dem gefrorenen See, Polo-, Cricket- und Curlingturniere, Olympiaschanze, Gourmet- und Musik-Festivals u. v. m. – alles liegt im Umkreis weniger Minuten. Corviglia, Corvatsch und Diavolezza stehen für atemberaubende Skierlebnisse. 





Von den bekannten großen Skigebieten bis hin zu kleinen, familiären Skiliften finden Skifahrer in der größten Schneesportregion der Schweiz schlichtweg alles. Nicht zu vergessen sind die zahlreichen Panoramarestaurants, Skihütten und Schneebars, die zum Après Ski locken. Das Art Boutique Hotel Monopol bietet „Hotel +Skipass“ – ab zwei Übernachtungen ist das Skiticket um nur 35 CHF pro Person und Tag erhältlich.



Von 20. bis 22. März 2015 haben Gäste des Hotels Monopol eine seltene Gelegenheit: Der erfolgreiche Schweizer Ex-Skirennläufer Daniel Mahrer lädt alle Interessierten zum Carving Kurs. 180 Kilometer umfasst das Loipennetz der Region, 150 Kilometer Winterwanderwege versetzen die Spaziergänger in ein Wintermärchen. Der Olympia Bob Run St. Moritz Celerina ist eine Sensation: Der Eiskanal ist die älteste Bobbahn der Welt und die letzte Natureispiste der Erde. Die Rodelbahn von Preda nach Bergün wurde 2008 in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen und ist von St. Moritz in einer ca. 20-minütigen Zugfahrt erreichbar. Für jene, die Ruhe und Erholung suchen, wartet das Engadin mit unterschiedlichsten Schneeschuhrouten bis zur Vollmondtour durch den glitzernden Schnee auf.



St. Moritz feiert 150 Jahre Wintertourismus – Mitten im Geschehen: Das Art Boutique Hotel Monopol

St. Moritz feiert 150 Jahre Wintertourismus und das Art Boutique Hotel Monopol in der Fußgängerzone der Wintersportmetropole feiert mit. Bis 31. März 2015 stehen in dem mondänen Skiort große Jubiläumsveranstaltungen auf dem Programm. Täglich lässt das Organisationskomitee die lange Tourismustradition des Engadins hochleben und schlägt mit vielseitigen Festivitäten eine Brücke zur Tourismuszukunft. Zeitgenössisch, in modernem Chic und mit einem De Luxe-Wohnambiente, das dem glamourösen Dorf mehr als gerecht wird, lädt das Art Boutique Hotel Monopol zu den bevorstehenden Topevents. Wer mehr als eine Nacht bucht, erhält den Hotelskipass für 35 Schweizer Franken!





Viele Eventhöhepunkte im Art Boutique Hotel Monopol – St. Moritz

Ist die Wintersaison eröffnet, jagt ein Eventhighlight das nächste: Täglich bis 18. Jänner 2015 findet das 57. Concours Hippique St. Moritz statt. Bis 25. Jänner 2015 der Welt- und Europacup in Bob und Skeleton, bis 17. Jänner 2015 die WinterRAID Oltimerralley, am 23. Jänner 2015 das Omega Monobob Historis Race, von 24. bis 25. Jänner 2015 der Audi FIS Alpine Ski World Cup Ladies, von 26. bis 30. Jänner 2015 das St. Moritz Gourmet Festival 2015 und von 29. Jänner bis 1. Februar 2015 der Snow Polo World Cup St. Moritz. Auch für Februar und März steht einiges auf dem Programm wie der Skeleton Team Wettkampf auf dem Cresta Run am 6. Februar 2015, das internationales Pferderennen auf dem Schnee „White Turf St. Moritz“ am 8., 15. und 22. Februar 2015, Cricket on Ice von 19. bis 21. Februar 2015, der 47. Engadin Skimarathon und 8. Halbmarathon am 8. März 2015, das St. Moritz Music Summit (gesponsert von Art Boutique Hotel Monopol) von 13. bis 15. März 2015 und der Freeski World Cup Corvatsch 19. bis 22. März 2015.



Eine mondäne Adresse: Preferred Boutique Hotel

Im Art Boutique Hotel Monopol wohnen die Eventbesucher mitten in der Fußgängerzone, umgeben von Topdesigner- und Luxusboutiquen und nur zwei Gehminuten von der Chantarella-Bahn entfernt. Junge Künstler inspirieren in dem „Preferred Boutique Hotel“ mit ihren Werken das internationale und vielfach kunstinteressierte Publikum. Im Wellavista Wellnessbereich mit seiner schönen Panoramaterrasse, hoch über dem Ort, lassen Gäste des Monopols Stil und Klasse auf sich wirken. Das Restaurant „MONO“ im Monopol mit seiner italienisch-mediterranen Küche ist ein kulinarischer Höhepunkt in St. Moritz. Für den Ausklang eines Abends empfehlen sich die Lounge Bar oder die Wellavista Bar mit ihrer Terrasse und einem traumhaften Ausblick auf den St. Moritzer See und die Berge. Freunde edler Zigarren können in der Smokers Lounge gemütlich ihrem genussreichen „Laster“ frönen.



Skifahren wie ein Weltmeister

Skifahrer im Art Boutique Hotel Monopol haben es gut: Ab einem Aufenthalt von zwei Übernachtungen können sie das Skiticket für die Region Oberengadin um nur 35 CHF pro Person und Skitag an der Hotelrezeption buchen. Alle, die es auf die Piste zieht, wohnen im Monopol nur zwei Gehminuten von der Chantarella-Bahn entfernt – im Mittelpunkt der Skiwelt sozusagen.



350 Pistenkilometer, jede Menge Sonne und eine hohe Schneesicherheit dank einer Lage zwischen 1.800 und 3.303 Meter bieten Skifahrern und Snowboardern ein prickelndes Wintervergnügen an einem Ort, wo der alpine Wintersport „erfunden“ wurde. Carver-Paradiese, Freeride-Hänge, weite Anfängerpisten und eine Gletscherabfahrt verführen in alle Himmelsrichtungen. Wer carven möchte wie die Profis, kommt zum Carving Kurs mit Dani Mahrer (19.–21.12.14, 20.–20.03.15) in das Hotel Monopol.



Umgeben sind die Wintersportler in dem Art Boutique Hotel von den schönen Dingen des Lebens: Vor der Tür laden die Edel-Boutiquen und Designerläden in der Fußgängerzone von St. Moritz zum ausgedehnten Shoppingbummel. Im Haus umgeben junge Künstler die Gäste mit ihren Werken und erfüllen das „Preferred Boutique Hotel“ mit einem kosmopolitischen Flair. Das MONO Restaurant des Hauses ist ein kulinarischer Hot Spot in St. Moritz. Liebhaber einer guten Zigarre ziehen sich in die stilvolle Lounge of Smokers zur Vollendung eines genussreichen Tages zurück. Im Wellnessbereich hoch über St. Moritz mit seiner traumhaften Panoramaterrasse und großen Fensterfront schweift der Blick über die verschneiten Berge von St. Moritz.



Info:

Art Boutique Hotel Monopol

CH- 7500 St. Moritz

Tel.: +41/(0)81/8370404

Fax: +41/(0)81/8370405



Tipps für die Anreise

Anreise per Bahn: Die Reise mit der Rhätischen Bahn (RhB) ab Chur – Tiefencastel – Engadin gehört mit ihren Kehrtunnels und den schwindelerregenden Viadukten zu den malerischsten und bahntechnisch interessantesten in ganz Europa. Es besteht aber auch die Möglichkeit, ab Landquart via Klosters – Vereina-Tunnel ins Engadin zu reisen. Die Zugfahrt vom Hauptbahnhof Zürich bis St. Moritz dauert gut 3 Stunden (von 7.30 bis 19 Uhr kostenloser Transfer vom und zum Bahnhof St. Moritz).

Engadinerexpress: Der Linienbus verkehrt zwischen Zürich Flughafen und dem Art Boutique Hotel Monopol (ohne Umsteigen) – www.engadinexpress.ch

Anreise per Auto: Gut ausgebaute Alpenstraßen aus der nördlichen Schweiz, dem Tessin, Italien oder Österreich. Wer eine Passfahrt umgehen möchte, kann den Wagen auf Schienen verladen (Rhätische Bahn).

Anreise per Flugzeug: Vom Engadin Airport aus Flugverbindungen zu den internationalen Flughäfen Zürich, Genf, Basel, Milano und München. Air-Taxi-Verbindungen zu vielen anderen nationalen und internationalen Destinationen.






Empfohlene Karten:

Kompass DVD Österreich, ISBN 978-3-85491-629-1

Kompass DVD Über die Alpen, ISBN 978-3-85026-430-3

(Die Karten lassen sich auch auf GPS-Geräte, iPhones und Android übertragen)

Hier können Sie die DVD kaufen.



Hier finden Sie …

Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen