Dienstag, 1. Juli 2014

Herrliche Urlaubstage in Sölden

Ein wundervoller Urlaub in Sölden 

Wer einen herrlichen Urlaubsort sowohl für den Sommer als auch für den Winter sucht, der trifft mit Sölden die richtige Wahl. Gelegen ist dies mitten im Tiroler Ötztal. 

Das auf 1360 Meter Höhe gelegene Sölden ist, neben Salzburg und Wien, die drittstärkste Tourismusgemeinde in Österreich. Da eine große Auswahl der unterschiedlichsten Hotels in Sölden besteht, kann hierbei ganz nach dem eigenen Geschmack gewählt werden. Viele Informationen findet man beispielsweise auf Central-soelden.at. 

Ein Sommerurlaub in Sölden 
Der Sommer in Sölden bietet die Möglichkeit, die unterschiedlichsten Aktivitäten zu erleben. Angefangen bei einer einmalig schönen Wanderung durch die Bergwelt über den Radsport und das Klettern bis hin zu einem wahren Badevergnügen. Wer sich für einen aktiven Wanderurlaub entscheidet, der hat auch hier verschiedene Möglichkeiten. So kann man beispielsweise wundervolle Hüttentouren zu abgelegenen Almhütten unternehmen. Sehr erlebnisreich kann jedoch auch eine Wanderung zum Berggipfel sein. 

Doch auch Familien mit Kindern kommen voll auf ihre Kosten, denn es gibt unzählige Spazierwege, bei denen sich die herrliche Landschaft problemlos und kindgerecht erkunden lässt. Für die erfahreneren Wanderer bietet sich eine Wanderung in luftige Höhen an. Bei diesen Höhentouren können atemberaubende Aussichten erlebt werden, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen. So ist Sölden der ideale Ausgangspunkt für die unterschiedlichsten Wanderungen. Vor allem, wenn es auf die umliegenden Dreitausender gehen soll.

 Pärchen beim Dinner im Hotel Central 

Zusammengenommen haben die Wanderwege, die sich um Sölden befinden, eine Länge von ungefähr 300 Kilometern. Das Windachtal zum Beispiel ist ein idealer Ausgangspunkt für alle, die auf Hochgebirgstour gehen wollen. Dort oben wird man erwartet von einer einmaligen Ruhe und einer atemberaubenden Naturlandschaft, die vor allem durch die Vielfalt der Tiere und Pflanzen besticht. Die Natur ist dort oben unberührt von Menschen und kann unbeeinflusst gedeihen. Durchwandert werden kann auf einer solchen Tour ein Zirben- und Lärchenwald, der bereits über 300 Jahre alt ist. Selbstverständlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt, denn in den "Thayern", die die Tradition der Bergbauern prägen, können leckere Ötztaler Spezialitäten genossen werden. 

Zudem zählt diese Seite der Ötztaler Alpen eher zu den unbekannten Gebieten, wodurch diese Naturlandschaft auf eine einmalige Art und Weise erlebt werden kann. Doch nicht nur Wanderliebhaber erleben hier einen einmalig schönen Urlaub, ebenso alle Freunde des Radsports. Gewählt werden kann hier zwischen den unterschiedlichsten Touren aller Schwierigkeitsgrade. Zusätzlich bieten die Giggijochbahn und die Gaislachkoglbahn Biketransporte an, durch die die ersten Höhenmeter problemlos mit der Seilbahn bezwungen werden können. Im August findet in Sölden der Ötztaler Radmarathon statt. 

Dies gehört zu den spektakulärsten Jedermann-Radrennen, die es auf der Welt gibt. Um all dies auf die beste Art erleben zu können, sollte man sich frühzeitig nach Hotels in Sölden umschauen. Am besten informiert man sich vorab bei Central-soelden.at. Genießen kann man den Sommer in Sölden auch an einem der erfrischenden Badeseen. Der Winter in Sölden Ein Urlaub in Sölden ist nicht nur im Sommer ein wahres Erlebnis, sondern genauso im Winter. Vor allem den Fans des Wintersports werden einige Highlights geboten. 

So ist Sölden zum Beispiel einer der bekanntesten Wintersportorte, die in den Alpen zu finden sind. Zudem ist Sölden Weltcuport. Das großzügige Angebot der unterschiedlichen Pisten bietet sowohl Platz für Anfänger als auch für Profis, denn die Pisten haben verschiedene Schwierigkeitsgrade. Vorzufinden sind hier 33 Liftanlagen, die in der Lage sind, ungefähr 68000 Personen am Tag zu befördern und dies mit nur einer sehr geringen bis gar keiner Wartezeit. 

Zudem ist das Gebiet des Wintersports durch die Verbindungslifte mit den Gletscherskigebieten verbunden. Dadurch ist es möglich, dass man direkt vom Ort aus mit den Skiern bis hin zum Gletscher gelangen kann. Das Gebiet Innerwald ist ideal geeignet für alle Anfänger. Auch am Giggijoch sind Anfänger bestens aufgehoben. Die Anzahl der roten und blauen Pisten ist sehr groß und über das gesamte Skigebiet verteilt. 

Doch auch die Liebhaber der anspruchsvollen Pisten kommen voll auf ihre Kosten, so zum Beispiel am Skiberg Gaislachkogl. Zudem ist Sölden sehr bekannt für die perfekt präparierten Pisten, wodurch das Ski- und Snowboardfahren zu einem absoluten Erlebnis wird.

 Skiurlaub im Hotel Central in Tirol 

Viele Besonderheiten in Sölden 
Sölden hat neben den vielen Wanderwegen und den Skipisten noch mehr Besonderheiten und Sehenswürdigkeiten zu bieten. So beispielsweise eine Fahrt über das Timmelsjoch. Ebenso die Gaislachkoglbahn, die bis zur Bergstation in 3048 Meter Höhe fährt. Wer sich für Mineralien interessiert, der sollte sich einen Besuch der Mineralienschau nicht entgehen lassen. Hier sind Edelsteine aus der ganzen Welt zu finden. So wird Sölden für Groß und Klein, für Entspannungssuchende und Aktionsfreunde zu einem unvergesslichen Erlebnis. 

Nadine Neumann

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen