Dienstag, 1. Juli 2014

Angeln im Familienurlaub

Angeln und Familienurlaub - geht das? 

Ferien gehören ja zu der schönsten Zeit des Jahres. Dass dies aber leider nicht immer so ist, zeigen die Berichte enttäuschter Väter und Mütter. 

Entweder war das Wetter schlecht und der Nachwuchs entwickelte sich zur permanenten Nervensäge, oder Eltern fanden keinerlei Abwechslung, die ihren Interessen entsprach. Die Aussage: "selber Schuld" richtet sich hier an die Eltern. Sie alleine können bestimmen wohin die Reise geht und sich vorher ein genaues Bild über ihr Feriendomizil machen. Viele Anbieter tummeln sich im Internet und niemand muss im Urlaub auf seine bevorzugte Freizeitbeschäftigung verzichten. 

Auch bei den Regionen ist die Auswahl groß. Wer mag, der kann ein Ferienhaus an der Nordsee buchen oder er entscheidet sich für den bequemen Aufenthalt in einem Kinderhotel in Österreich. Nicht nur Mütter profitieren davon, wenn die Familie eine Rundumversorgung bucht. Zufriedene Väter, die im Urlaub ihrem liebsten Hobby, dem Angeln, nachgehen können, werden begeistert sein.

 Urlaub mit Kindern 

Angeln in Dänemark ist bekannt und viele schwärmen von den Gewässern dieses Landes. Aber auch in Oberösterreich kommen Petrijünger durchaus auf ihren Geschmack. Das Fliegenfischen in der Donau gehört zur beliebten Aktivität und der Fluss punktet mit einer Länge von 40 km, die von beiden Seiten her befischt werden darf. Als spezielles Fliegengewässer ausgewiesen ist die Ranna und für diese besondere Art des Angelns bestens geeignet. 

Der Ranna Stausee ist ein Friedfischgewässer, welcher sich hervorragend zum Ansitzen anbietet. Das gilt selbst für den Ranna Badesee. Auch hier können etwa 4 Hektar beangelt werden und sowohl Hecht als auch Regenbogenforelle zählen zu den üblichen Fängen. Wer hier seinen Urlaub mit der Familie verlebt und in einem in Oberösterreich liegenden Kinderhotel gebucht hat, muss keine weiten Wege zurücklegen. Zudem gibt es für den Rest der Familie so viel zu erleben, dass er den Vater während seines Angeltörns nicht vermisst. 

Die Fänge können entweder im Tiefkühlraum gelagert werden oder der Koch bereitet sie für die nächste Mahlzeit frisch zu. Damit morgens früh niemand hungrig zum Angelausflug starten muss, wird ihm bereits am Vorabend ein Lunchpaket zubereitet. Der Aufenthalt in einem Kinderhotel in Österreich bietet viel Abwechslung: - Extrawünsche von Anglern gehören zur Normalität - Gute Schul-Noten werden mit einem Extrarabatt für die ganze Familie belohnt - Der monatlich stattfindende Grillabend bietet für jeden Geschmack das Richtige - Auf Wunsch kann die Kinderbetreuung in Anspruch genommen werden Familienurlaub in Oberösterreich in einem Kinderhotel ist mehr als nur ein normaler Aufenthaltsort während der Ferien. Ein moderner Wellnessbereich bietet alles, was es an innovativen Massagemethoden und Möglichkeiten des Entspannens gibt. 

Dazu gehört auch eine moderne Saunalandschaft, die mit Finn- und Kräutersauna ausgestattet ist. Hier genießen die Gäste auch während der Wintermonate das einzigartige Ambiente. Für die Kleinen gibt es einige Besonderheiten, die weit mehr als "nur" eine Kinderbetreuung sind: - Ein großes Spielzimmer für die Jüngsten - Qualifiziertes Personal geht auf Piratenbootsfahrt mit Kindern ab 3 Jahren - Eine Mäusetraktorfahrt und der Besuch eines Imkers sorgen für spannende Abwechslung - Wöchentlich findet das Indianerfest statt, welches durch den Abschluss am Lagerfeuer gekrönt wird.

 Urlaub in Oberösterreich - Kinderhotel Familiengasthof Weiss 

Kinderhotels geben allen Beteiligten sofort das Gefühl, willkommen zu sein. Günstige Pauschalangebote auch während der Hauptsaison machen möglich, dass hier für jedes Haushaltsbudget ein Urlaub erschwinglich ist. Die Freizeitangebote sind sehr vielfältig und berücksichtigen stets die Wünsche der kleinen und großen Gäste. Geführte Wanderungen oder das Erkunden der Umgebung auf eigene Faust sowie Schwimmen im Naturgewässer oder dem hauseigenen Schwimmbad zählen dazu. 

Im Streichelzoo können Kinder und Eltern Tiere kennenlernen und sie hautnah in ihrer natürlichen Umgebung erleben. Wer mag, der hat die Gelegenheit, die Umgebung auf dem Rücken eines Pferdes zu erkunden. Im Kräutergarten kann sich jeder von dem Duft der verschiedenen Pflanzen überzeugen. 

Nadine Neumann

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen