Mittwoch, 28. Mai 2014

Kärnten: Urlaub in Geheimtipps

Feiertage richtig nutzen: 
Kurzurlaube bei den 
Kärntner 3-Sterne-Geheimtipps

Der Juni dieses Jahres eignet sich perfekt für eine entspannende Auszeit vom Alltag. Dank der vielen Feiertage kann man mit einem Minimum an Urlaubstagen ein Maximum an Urlaubsvergnügen herausholen.





Kurzurlauber finden auf der neuen Reiseplattform www.geheimtipps-kaernten.at eine große Auswahl an außergewöhnlich guten Angeboten. In diesem Online-Feinkostladen für Reisen mit dem gewissen Etwas bieten 31 Kärntner Dreisterne- und Dreisternesuperiorunterkünfte Urlaub abseits ausgetretener Wege an. Jedes Haus ist etwas Besonderes. Die Hoteliers sind nicht nur erfahrene Gastgeber mit Herz. Sie vereinen auch sehr gute Qualität mit einem attraktiven Preis und einem einzigartigen Mehrwert: von der wahrscheinlich kleinsten Pizzeria der Welt über Haubenküche und eine eigene Brauerei bis zur Zertifizierung mit dem Österreichischen Umweltzeichen punktet jedes der Häuser mit außergewöhnlichen Zusatzangeboten.

Hotel Altes Brauhaus: Der bierigste Kunsturlaub Österreichs
Kunst für alle Sinne erleben Gäste des Hotels Altes Brauhaus in Bleiburg. Die kunst- und geschmackvoll eingerichteten Zimmer des kleinen, aber feinen Hauses sind jeweils einem heimischen Künstler gewidmet. Gäste wandeln so beispielsweise auf den Spuren von Kiki Kogelnik, Werner Berg, Franz Brandl oder Malika Hartmann. Das besondere Extra des gemütlichen Hotels ist die hauseigene Brauerei. Seit 2007 braut Gerhard Primozic-Breznik helles und dunkles Bier sowie Schwarzbier nach traditionellen Rezepten. Er legt dabei größten Wert auf Reinheit, Qualität und Geschmack. Der Erfolg gibt ihm Recht: Gleich zwei seiner Biere wurden vor kurzem zum besten Gerstensaft Kärntens gekürt: Primozic-Breznik gewann sowohl in der Kategorie Schwarzbier als auch in der Kategorie Helles/Naturtrüb. Bierpapst Conrad Seidl verlieh dem Gerstensaft des Alten Brauhauses in seinem „Bierguide 2014“ vier von fünf möglichen Krügen. Da Primozic-Breznik sein Bier nicht filtert, bleiben besonders viele Vitamine und Geschmacksstoffe erhalten. Kein Wunder, dass einige Stammgäste behaupten, sein Bier habe eine gesundheitsfördernde Wirkung. Zu besonderen Anlässen werden auch Spezialbiere gebraut. Das Package „Kunst für alle Sinne“ (bis 20.09.14) ist ideal für Kunst- und Bierliebhaber. Wer es bucht, erlebt bei einer spannenden Führung durch die hoteleigene Brauerei die Geschichte des Bierbrauens hautnah. Im Anschluss wird Kärntens bestes Bier 2013 verkostet. Im Werner-Berg-Museum lernen Gäste des Hotels Altes Brauhaus die verschiedenen Facetten des Künstlers kennen, dessen zentrales Thema die Landschaft und die Menschen in Unterkärnten waren. Damit der Urlaubsgenuss auch zu Hause weiter andauert, bekommt jeder Gast bei der Abreise ein Stück hausgemachten Petzenschinken. Beeinflusst vom südlichen Klima, zeichnet sich dieser besondere Beinschinken durch seinen einzigartigen Geschmack nach Salz und Rauch aus.




Gasthof Zum Dorfschmied: Haubenküche und hausgebrannte Schnäpse
Feinschmecker sind im Gasthof Zum Dorfschmied in Klein Sankt Paul genau richtig: Das gemütliche Dreisternehaus ist eine Genussoase, in der bäuerliche Authentizität und Regionalität voll gelebt werden. Die Haubenküche des traditionsreichen Gasthofes verzaubert mit raffinierten Speisen von regional bis mediterran. 




Als Grundlage dienen großteils Produkte aus der eigenen Landwirtschaft. Ein Highlight sind hausgemachte Wurstwaren wie beispielsweise Blutwurst, Hirschsalami, Bauch- und Karreespeck, luftgetrockneter Osso-Collo-Schinkenspeck, Lardo, Selch- und Bratwürste sowie Selchroller, die liebevoll in der eigenen Selcherei hergestellt werden. Krönender Abschluss nach einem Festessen sind die hausgemachten Schnäpse aus der eigenen Brennerei. Das Angebot an köstlichen Destillaten ist reichhaltig: Von A wie „Alter Apfel“, der im Barriquefass rund drei bis fünf Jahre reift, bis Z wie Zwetschge sind viele besondere Geschmacksrichtungen dabei. Wer’s lieber süß hat, genießt die selbstgemachten Liköre. Kein Wunder, dass das renommierte Genussmagazin Falstaff lobt: „Hausgemachte Würste und Selchwaren zählen ebenso zu den genussvollen Höhepunkten wie der selbstgebrannte Schnaps. Die Leidenschaft der Küche kann man mit jedem Bissen schmecken.“ Auch das Frühstückbuffet mit hausgemachten Fruchtsäften, Frischkäse aus der eigenen Produktion und vielen weiteren Köstlichkeiten überzeugt Restauranttester seit Jahren: „Dank des im Hause befindlichen Haubenrestaurants und der eigenen Landwirtschaft erwartet einen ein exzellentes Frühstücksbuffet“, lobt beispielsweise Gault Millau Österreich. Auch die Zimmer des Gasthofs zum Dorfschmied punkten mit höchster Qualität: Das Dreisternehaus bietet Komfort auf Viersterneniveau. Alle Zimmer wurden komplett modernisiert und mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. Das Package „Von Delikatem zu Destillaten“ garantiert Gästen eine Rundumversorgung mit Hochgenüssen. Das beginnt schon beim Frühstück. Hier lautet das Motto „Sie wünschen, wir servieren“: Jeder bekommt genau das, worauf er gerade Lust hat. Äpfel aus dem eigenen Garten sind eine Gaumenfreude zwischendurch, bevor man sich durch das viergängige À-la-carte-Abendessen schlemmt. Eine Weinverkostung im eigenen Weinkeller „Kölla“ ist der krönende Abschluss eines genussvollen Urlaubstags. Damit die Ferienentspannung auch zu Hause noch weiter wirkt, bekommt jeder Gast bei der Abreise einen Geschenkkorb mit selbst produzierten Selchwaren, Schnäpsen, Apfel- und Birnensaft.


Hotel-Garni Haus Sonnblick: Von den Nockbergen in die Therme
Allen Stressgeplagten bietet das Haus Sonnblick in Bad Kleinkirchheim eine willkommene Auszeit. Das Dreisternehotel-Garni liegt mitten im Biosphärenpark Nockberge, in herrlicher sonniger Hanglage, und bietet einen beeindruckenden Ausblick auf die umliegenden Nockberge. Hier wird dank der gesunden Bergluft und dem anregenden Höhenklima das Alpen Wandern zu einem wohltuenden Erlebnis. Rund 1.000 Kilometer markierte und bestens gepflegte Wanderwege führen bis auf 2.500 Meter Seehöhe. Auch wer sich selbst nicht zu den konditionsstarken Wanderern zählt, ist in den Nockbergen genau richtig: Da die Höhenzüge besonders sanft sind, geht niemandem so schnell die Luft aus. Zu entdecken gibt es in der Region viel: unberührte Berglandschaften, kristallklare Gebirgsbäche, atemberaubende Panoramen und einzigartige Wassernaturschauplätze. Hungrige Bergfexe werden in den 40 Berghütten mit Kärntner Schmankerln verwöhnt. Nach einem Ausflug in die Berge locken der Gratiseintritt ins Strandbad am Millstätter See genauso wie die Thermen Bad Kleinkirchheims. Das Thermal Römerbad, eine der schönsten Wellnessthermen der Alpen, ist nur 600 Meter vom Haus Sonnblick entfernt und ein Dorado der Entspannung. Die große Verwöhnlandschaft begeistert mit ihren 1.200 Quadratmeter Thermalwasseroberfläche, einem Erlebnisbereich für Kinder sowie verschiedenen Saunen. Auch die Therme Kathrein befindet sich in unmittelbarer Nähe des Dreisternehotels. Sie bietet verschiedene In- und Outdoorpools, Whirlpools, Solarien, Saunen, Liegegrotten, Tauchbecken, ein Dampfbad und einen Lesegarten, in dem man die Seele richtig gut baumeln lassen kann. Highlight der Therme Kathrein ist ihr einzigartiges Tepidarium, eine Klimakammer, die von den alten Römern entwickelt wurde. Beide Thermen werden aus warmen, radonhaltigen Quellen gespeist. Das Mineralwasser wirkt sich positiv auf rheumatische Erkrankungen, Arthrose und Rheumatismus aus. Nach Operationen und Verletzungen des Bewegungsapparats unterstützt es die Genesung. Auch bei Stress, Schlafstörungen, Erschöpfung und Durchblutungsstörungen wirkt es heilsam.




Ferienhaus Morgenfurt am Weißensee: Auszeit mit See(h)nsucht
„Einmal Weißensee, immer Weißensee“ sagen die Stammgäste des Hauses Morgenfurt begeistert. Das allergikerfreundliche Holzhaus liegt inmitten unberührter Natur in absoluter Ruhelage am malerischen Weißensee und eröffnet einen wunderbaren Blick auf das kristallklare Wasser. In der Umgebung des Dreisternehauses, das von HolidayCheck in die Quality Selection 2013 aufgenommen wurde, befinden sich zahlreiche Kraftplätze, die eine besondere Energie ausstrahlen. Einer dieser magischen Orte, an denen Körper, Geist und Seele herrlich entspannen können, liegt direkt beim Haus: Hinter dem Holzhaus wird ein Gebirgsbach gestaut. Auf gemütlichen Sitzmöbeln können Gäste des Ferienhauses Morgenfurt den Bach- und Regenbogenforellen sowie Seesaiblingen zusehen. Nach einer erlebnisreichen Wanderung oder einem Saunagang dient dieser Kraftplatz als natürliches Tauchbecken. Nur einen kleinen Spaziergang entfernt liegt der Privatstrand des Hauses Morgenfurt, einer der schönsten Strände am Weißensee. Hier finden die Gäste des Ferienhauses ein Plus an Komfort: Liegen mit Sonnendach, Sonnenschirme, Tretboot, Holzruderboot, Surfbrett, WCs, ein Grill und ein Selbstbedienungsbuffet im Badehaus stehen ihnen zur Verfügung. Die flache Kinderbucht, eine Wasserrutsche und ein Sprungbrett sorgen für spritzigen Urlaubsspaß im glasklaren Wasser. Für den Frühsommer haben sich die innovativen Gastgeber ein besonderes Angebot einfallen lassen. Das Paket „Naturerlebnis Weißensee“ ist ideal für Romantiker und enthält neben einer Fahrt mit dem Genussfloß zu den schönsten Naturplätzen des Weißensees auch eine Verkostung von veredelten Weißenseefischen direkt am Floß. Auch das Frühstück am Gebirgsbach mit Gailtaler Speck, Weißensee-Honig und Bauernjoghurt ist ein besonderer Start in den Tag. Highlight im wahrsten Sinne des Wortes sind das Abendessen in der vielleicht kleinsten Pizzeria der Welt und ein Besuch der Sternwarte auf 1.800 Meter Seehöhe mit anschließendem Panoramablickabendessen. Lustig wird’s bei einer Ausfahrt mit dem Elektrofuncar Twizy. Wer möchte, leiht einen Tag lang gratis die neuen almtauglichen E-Bikes.




Hotel Gabriel: Urlaub im 4-Seen-Tal für Biker und Genießer
Gäste des Hotels Gabriel lernen Kärnten aus einer anderen, neuen Perspektive kennen. Das familiär geführte Dreisternehotel liegt im idyllischen Vier-Seen-Tal Keutschach direkt am Westufer des Keutschacher Sees in einer herrlichen Naturlandschaft, weit weg von Trubel, Alltag und Stress. Auf der Panoramasonnenterrasse mit Springbrunnen und am Hotelstrand lässt es sich herrlich relaxen. Selbstverständlich stehen allen Gästen ausreichend Sonnenschirme und Sitzgelegenheiten zur Verfügung. Wer sich gern sportlich betätigt, legt sich in die Riemen und rudert mit den hoteleigenen Holzbooten auf den glasklaren See. Der Blick vom Wasser auf die bewaldeten Hügel und die imposanten Bergspitzen ist Erholung pur. Ein Ausflug zum neuen Aussichtsturm Pyramidenkogel bietet einen atemberaubenden Rundblick. Mit 100 Meter Höhe ist der Pyramidenkogel der höchste Holzaussichtsturm der Welt. Mit der höchsten überdachten Rutsche Europas sorgt er für ein weiteres Urlaubshighlight: Aus 51,4 Metern Höhe rutschen Besucher des Turms von einer Aussichtsplattform zurück zum Eingang. Gemütlicher geht’s bei Rad- und Wanderausflügen im sanft hügeligen Seental zu. Bestens ausgebaute und markierte Wege führen an den artenreichen Feuchtmoorgebieten der Region, am Keutschacher See, am Hafner-, am Baßgeigen- und am Rauschelesee vorbei. Die Seen sind so sauber, dass sie Trinkwasserqualität haben. Kein Wunder also, dass Keutschach ein wahres Paradies für Angler ist. Im glasklaren Wasser tummeln sich Reinanken, Karpfen, Schleien, Seeforellen, Rotfeder, Barsche, Hechte, Zander und Waller. Wer von den sauberen Seen nicht genug bekommt, genießt eine gemütliche Schiffsrundfahrt auf dem nahe gelegenen Wörthersee gleich doppelt. Die Nähe zu den Karawanken garantiert Motorradfahrern vielseitige Bikestrecken – von Touren rund um die Seen über Ausflüge nach Klagenfurt oder zum Wörthersee bis zu Ausfahrten nach Italien. Die Gastgeber stehen allen Bikern mit wertvollen Tourentipps, Kartenmaterial und viel Know-how zur Seite. Eine überdachte Motorradgarage, ein Trockenraum und eine hoteleigene Werkstatt erfreuen die Biker. Egal ob Sportler oder Genießer, das Hotel Gabriel sorgt mit seinem außergewöhnlichen Frühstück für einen kraftvollen und köstlichen Start in den Tag. Das meterlange Frühstückbuffet bringt die Gäste des Dreisternehotels täglich erneut ins Schwärmen.



Hotel Kolbitsch: Natürlich entspannen am Weißensee
Natur- und Gesundheitsbewusste sind im Hotel Kolbitsch genau richtig. Das nachhaltig geführte Hotel wurde mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet und ermöglicht natürlichen Genuss ohne Chichi. Auf einer kleinen Anhöhe in Oberdorf gelegen, genießen Gäste die zahlreichen Sonnenstunden und den freien Blick auf den Weißensee. Der Vitalbereich des Hotels Kolbitsch lädt mit einer Finnischen und einer Bergkräutersauna zum gesunden Schwitzen ein. Ein Genuss für Körper, Geist und Seele ist auch der Besuch des Tepidariums, eines römischen Wärmeraums. Die nötige Abkühlung nach einer angenehmen Schwitzkur bietet ein Tauchfass, das mit eiskaltem, frischem Quellwasser gefüllt ist. Danach lockt der Ruheraum, der mit Panoramafenstern einen erholsamen Blick auf den ruhigen Weißensee ermöglicht. Ein besonders entspannendes und gleichzeitig gesundes Erlebnis ist ein Bad in der Lärchenholzbadewanne – wahlweise mit duftenden Heublumen, würzigen Kräutern, Schaum oder Bier. Romantisch wird’s bei einem Sonnenuntergangsbad im Holzbottich: Paare genießen in dem mit 38 Grad Celsius angenehm warmen Wasser das atemberaubende Bergpanorama in der frischen Luft. Wohltuende Massagen sorgen dafür, dass jeder Muskel im Körper wunderbar entspannt. Bei Shiatsu-Anwendungen werden die körpereigenen Kräfte wieder gestärkt. Wellness für den Gaumen bietet die Küche des Naturhotels. Gastgeberfamilie Winkler achtet darauf, dass nur Natürliches auf den Tisch kommt. Kaffee, Tee, Kakao und sämtliche Milchprodukte sind genauso bio wie alle verwendeten Eier, Müslis und Marmeladen. Bio allein ist den leidenschaftlichen Gastgebern aber zu wenig. Sie achten darauf, dass die Lebensmittel keinen langen Transportweg hinter sich haben und kaufen deshalb bevorzugt regional ein. Viele Produkte, beispielsweise Speck, Salami, Schweine- und Wildfleisch, naturtrüber Apfelsaft und verschiedene Schnäpse, kommen sogar aus der hoteleigenen Landwirtschaft. Fertigprodukte und unnatürliche Zusatzstoffe sind tabu! Aus jedem Wasserhahn des Hotels sprudelt ausschließlich belebtes Grander-Wasser.

Frühlingsurlaub in Kärnten aus dem „Online-Feinkostladen“
Urlaub in Kärnten einmal anders: Die neue Reiseplattform www.geheimtipps-kaernten.at ist ein „Online-Feinkostladen“, der in 31 außergewöhnlichen Kärntner Dreisterne- und Dreisternesuperiorunterkünften Urlaub mit dem gewissen Etwas bietet. Das Besondere daran: Nutzer suchen nicht, wie auf gewöhnlichen Reiseportalen üblich, nach einem Hotel oder einer Destination. Die Reiseplattform der „Kärntner 3-Sterne-Geheimtipps“ funktioniert genau anders herum: Die User gustieren sich durch die verschiedenen Themenschwerpunkte, Aktivitäten sowie Packages und wählen dann das Hotel mit dem für sie besten Angebot. Die 31 Hoteliersfamilien sind Gastgeber mit Leib und Seele. Sie vereinen sehr gute Qualität mit einem attraktiven Preis und einem besonderen Mehrwert: Jedes Hotel ist einzigartig und bietet seinen Gästen mindestens eine Besonderheit. Von der eigenen Sternwarte über die wahrscheinlich kleinste Pizzeria der Welt, einer Haubenküche und Künstlerzimmern bis zum Sporterlebnis mit einer Olympiasiegerin sind zahlreiche außergewöhnliche Angebote dabei. Ganz nach dem Motto „Das Gewöhnliche ist zu wenig, das Außergewöhnliche normal“ ist so ein Ferienvergnügen abseits ausgetretener Wege möglich. Damit der Mai auch garantiert zum Wonnemonat wird, haben fünf der Häuser besondere Packages für einzigartige Urlaubserlebnisse geschnürt.

Hotel Erlebnis Post: Freundinnenurlaub der besonderen Art
Ungewöhnliche und unvergessliche Ferien für vier Freundinnen bietet das Hotel Erlebnis Post in Spittal an der Drau im Mai. Das Hotel ist völlig anders als alle anderen und verblüfft an jeder Ecke: angefangen beim hauseigenen Altar an der Rezeption über die „Strenge Kammer“, in der Gäste in einer original Gefängniszelle übernachten, bis zum Sky-Camp, wo Gäste über den Dächern der Stadt in einem historischen Wohnwagen campieren. Freundinnen, die das Package „Maikäfern“ buchen, wohnen im stylischen Patchwork-Tower. Der Turm bietet auf seinen zwei Etagen eine tolle Aussicht auf den Hausberg Goldeck sowie den Park und die Kirche. Vier getrennte Badezimmer sorgen dafür, dass sich jede individuell und ungestört für die Abenteuer des Tages zurechtmachen kann. Die vier getrennten Schlafzimmer befinden sich hinter zwei Wohnwintergärten und sind erholsame Rückzugsorte. Im Patchwork-Tower werden die Freundinnen aber wenig Zeit verbringen: Schließlich steht ihnen drei Tage lang das knallrote hoteleigene spritzig-witzige Cabrio zur Verfügung. Ausgerüstet mit einer Stranddecke, einem gut gefüllten Picknickkorb und vielen Geheimtipps des Teams vom Hotel Erlebnis Post starten sie zu erlebnisreichen Spritztouren zwischen Stadt, Land, See und Fluss. Das Hotel Erlebnis Post ist die ideale Drehscheibe im Zentrum der schönsten Naturhighlights Oberkärntens. Der Millstätter See liegt beispielsweise nur fünf Kilometer entfernt, die Wander- und Radfahrgebiete Bad Kleinkirchheim, Katschberg und Mölltaler Gletscher nicht einmal 30 Kilometer. Ganz gleich ob ins Maltatal mit seinem Künstlerstädtchen Gmünd, ob Nationalpark Nockberge oder der Nationalpark Hohe Tauern, sie alle sind mit dem Cabrio in maximal 30 Minuten erreichbar. In Gmünd genießt die Damenrunde eine Führung durch die POPGmünd Ausstellung mit Werken von James Rizzi, Keith Haring, Andy Warhol und vielen weiteren Wegbereitern der Pop Art. Weitere Highlights des „Mädelsurlaubs“ sind „Prosecco, Brunch und Moor“ am Egelsee sowie ein Peeling auf dem Schleifstein und ein lustiger Schminkcrashkurs. Erholt und schick gestylt strahlen die Freundinnen beim anschließenden Fotoshooting um die Wette.

Kamenhof: Ruhe und Romantik für Verliebte
Erholung pur wartet im Frühsommer auf Paare im Kamenhof. Die gemütliche Pension befindet sich in dem Dörfchen Neusach in absoluter Ruhelage: abseits der Straße, umgeben von Wald und Wiesen, nur wenige Schritte vom idyllischen Weißensee entfernt. Der persönliche Service der herzlichen Gastgeberfamilie Fian sorgt dafür, dass sich jeder Gast sofort wie zu Hause fühlt. Nicht umsonst wurde der Kamenhof von HolidayCheck in die „Quality Selection 2013“ aufgenommen. Dieses Refugium der Ruhe ist der ideale Rückzugsort für Paare. Ein prickelndes Begrüßungsgetränk, eine Flasche Prosecco sowie eine Obstschale auf dem Zimmer sorgen für einen gelungenen Start in den Romantikurlaub. Am hoteleigenen Badestrand mit bequemen Liegestühlen, Sonnenschirmen, Ruderbooten und einem Strandhäuschen sind Stress und Alltagssorgen wie weggeblasen. Eine romantische Sonnenuntergangsjause bei Kerzenschein lässt hier die Schmetterlinge im Bauch genauso aufgeregt flattern wie bei der Kutschenfahrt entlang des Ufers vom Naturjuwel namens Weißensee.

Hotel Wiesenhof: Kulinarischer Genuss am Weißensee
Auch im Hotel Wiesenhof können Paare im Mai ihren Frühlingsgefühlen freien Lauf lassen. Das sehr kleine Hotel befindet sich direkt am malerischen Weißensee in ruhiger, sonniger Lage. Alle Zimmer des Dreisternehotels haben Viersterneniveau, sind mit Naturholz eingerichtet und verfügen über einen Balkon mit Traumblick auf den Weißensee. Das hohe Niveau der Einrichtung zieht sich durch bis in die Küche, in der Gastgeberin Birgit Striemitzer selbst am Herd steht. Die leidenschaftliche Köchin schaut immer wieder namhaften Sterneköchen wie Harald Wohlfahrt und Johann Lafer über die Schulter, um dann ihre Gäste selbst mit höchster Qualität zu begeistern. Birgit Striemitzer verwendet für ihre Menüs Kräuter aus dem hoteleigenen Kräutergarten sowie Produkte aus der Region. So vereint sie für ihre Gäste Genuss mit Gesundheit und Nachhaltigkeit. Dass der Genuss auch zum Augenschmaus wird, dafür sorgen nicht nur die kreativ angerichteten Köstlichkeiten auf dem Teller, sondern auch der fantastische Blick vom Tisch auf den See.

Familienhotel Silvia: Erlebnisreiche Frühlingstage auf zwei Rädern
Radfahrer starten im Familienhotel Silvia in Südkärnten in ihren Frühlingstraum. Das gemütliche Haus liegt am Klopeiner See und ist ein perfekter Ausgangspunkt für Radtouren. Direkt vor der Hoteltür starten weitläufige Radwege aller Schwierigkeitsgrade. Insgesamt 1.246 Kilometer mit über 20.000 Höhenmetern stehen Gästen des Hotels Silvia in ganz Kärnten zur Verfügung. Ein Highlight für Adrenalinjunkies ist die neue, zwölf Kilometer lange Downhillstrecke auf den Südhängen der Petzen, einem beeindruckenden Bergmassiv der Karawanken im Grenzgebiet zwischen Kärnten und Slowenien. Das Team des Hotels Silvia sorgt mit spannenden Tourenvorschlägen und geführten Radtouren für unvergessliche Urlaubserlebnisse auf zwei Rädern. Selbstverständlich bekommt jeder Biker eine professionelle Tourenkarte mit genauen Höhenprofilen mit. Unterwegs gibt das „Silvia-Energiepaket“ mit einem Energiegetränk, einem Energieriegel und einer Banane neue Kraft. Der hoteleigene Badestrand am Klopeiner See ist das ideale Kontrastprogramm zum Sport. In den gemütlichen Strandkörben oder auf den Sonnenliegen relaxt es sich nach einer schweißtreibenden Tour besonders gut. Abends pausieren die Räder im absperrbaren Fahrradraum des Hotels, während sich die Sportler im kleinen Wellnessbereich mit Sauna und Dampfbad erholen. Ein Waschservice für die Radkleidung gehört genauso zum Rundumsorglospaket für Biker wie die hoteleigene Radwerkstatt sowie der Verleih von Fahrrädern und GPS-Geräten.

Wein und Spargel: Köstlicher Frühling im Familienhotel Fasching
Genießer kommen im Familienhotel Fasching in St. Georgen am Längsee voll ins Schwärmen. Morgens starten sie mit einem reichhaltigen und variantenreichen Frühstück vom Buffet in den Tag. Für den kleinen Hunger zwischendurch serviert das engagierte Küchenteam mittags herzhafte Suppen und kleine Schmankerl. Am Nachmittag wird’s süß: Bei hausgemachten Mehlspeisen schmeckt der Kaffee einfach doppelt so gut. Abends runden ein viergängiges Menü sowie ein abwechslungsreiches Rohkost- und Salatbüffet den kulinarischen Erholungstag ab. Dass man auf diesen Genuss immer noch einen drauf setzen kann, beweist die Hoteliersfamilie Fasching mit dem Frühlingspackage „Spargel und Wein aus Kärnten“. Gäste werden dann mit Wein, Lavanttaler Spargel und vielen anderen Köstlichkeiten aus dem hoteleigenen Garten verwöhnt. Das Festmenü mit Spargel und hausgemachten Edelbränden wird Feinschmeckern ebenso lang in Erinnerung bleiben wie der ebenfalls inkludierte Winzermittagstisch mit Weinbegleitung am Weingut Georgium am Längsee. Etwas Besonderes ist auch die Entdeckungsreise durch den Weingarten wo der Pinot vom Längsee, ein Biowein aus der Region, verkostet wird. Er besteht aus Weißburgunder, Chardonnay, einer Spur Schwefel und sonst nichts. Der edle Tropfen duftet nach Biskuit, Cidre, Orangenmarmelade, Heu und Kamille. Am Gaumen erzeugt er ein harmonisches, cremiges Mundgefühl mit dem Geschmack von Orangenzesten, Biskuit und einem Hauch von Nelke.

Kärntner 3-Sterne-Geheimtipps: Urlaub mit Erlebnisfaktor
Urlaub mit dem gewissen Etwas erwartet die Gäste der „Kärntner 3-Sterne-Geheimtipps“: 31 besondere Dreisternehotels bieten unter www.geheimtipps-kaernten.at seit 1. April 2014 einzigartige Erlebnisse an. Das Gewöhnliche ist für sie zu wenig, das Außergewöhnliche normal. Die 31 Hoteliersfamilien sind Gastgeber mit Leib und Seele und haben sich dem Ferienvergnügen abseits ausgetretener Wege verschrieben. Sie vereinen sehr gute Qualität mit einem attraktiven Preis und einem besonderen Mehrwert: Jedes Hotel ist einzigartig und bietet seinen Gästen mindestens eine Besonderheit. Von der Haubenküche über Künstlerzimmer, eine eigene Sternwarte bis zum Sporterlebnis mit einer Olympiasiegerin sind zahlreiche außergewöhnliche Angebote dabei.

Die 31 MITGLIEDER DER "KÄRNTNER 3-STERNE-GEHEIMTIPPS" UND IHRE BESONDERHEITEN
Und hier sind sie alle: die Kärntner Geheimtipps!
Gasthof Brunnwirt, Weißbriach: Produkte aus der eigenen Landwirtschaft – Ferienhaus Morgenfurt, Weißensee: Die wahrscheinlich kleinste Pizzeria der Welt in der urigen Fasslstube mit Vinothek, Forellenteich, Naturgarten mit Seeblick, eigener Strand, E-Bikeverleih, große Sport- und Spielwiese – Hotel Gasthof Kolbitsch, Weißensee: Natürlich-biologische Ausrichtung von der Einrichtung bis zur Ernährung, ausgezeichnet mit dem Österreichischen Umweltzeichen – Kamenhof, Weißensee: Wunderschöne Lage mit Blick auf den Weißensee, moderner Fitnessraum – Familienpension Gletscherblick, Heiligenblut: Glocknerblick, Glocknerbauer, eigene Landwirtschaft, Streichelzoo, Abenteuerspielplatz – Hotel Mölltaler Hof, Rangersdorf: Naturbadeteich, Trachtenstube, Museum „Zeitfabrik“ – vom Ursprung des Mölltalers bis zur gentechnisierten Zukunftsaussicht, Geschäft Tingl-Tangl mit Gesundheitsprodukten und Kunsthandwerk – Erlebnis Post – Hotel mit EigenART, Spittal an der Drau: Themenzimmer wie beispielsweise Mausoleum, Hausarrest oder Auslese, Hochofen als Industriedenkmal zum Wohlfühlen, „London Calling“ für Transfers (Original Londoner Taxi) – Gasthof Postwirt, Seeboden: Spezialitätenrestaurant mit saisonalen, regionalen Schwerpunkten – Hotel zur Post, Döbriach: Familienurlaub mit Kinderbetreuung, Aktivurlaub – Gasthof Kirchenwirt, Döbriach: Ponystall, Ponyreiten, Reit- und Longestunden – Haus Sonnblick, Bad Kleinkirchheim: Berg-See-Thermen-Erlebnis mit Gratisstrandbadbenützung am Milstätter See – Seehotel Frank, Velden: Wassersport (Speedboot, Paddelboote, Kajaks, Tretboote, Elektroboote, Surfbretter, Wassertrampolin) – Pension Piovesan, Latschach: (Terrassen-)Frühstück ohne Zeitbegrenzung mit selbst hergestellten Produkten (Brot, Marmelade, Honig, Aufstriche, Eier, ...) – Baby- und Familienbauernhof Glawischnig-Hofer, Gmünd: Familienbauernhof mit Kuhstall, Hühnerstall, Schwimmbad, Spielwiese, Indianercamp und Saunahaus – Bauernhof Liendl, Scheriau: Familienbauernhof mit Buschenschank, Schafhaltung, Streicheltieren, Spielplatz und eigenem Strand – Familienhotel Silvia, St. Kanzian: direkte Seelage, Genusswirt Kärnten, Jauntaler Hadn-Mehlspeisen, Jauntaler Salamiverkostung, Radspezialist – Vitalhotel Sonnblick, Drobollach: Wellbeing durch gesunde Ernährung, Bewegung zu Fuß und auf dem Rad mit anschließender Entspannung im Hallenbad- und Saunabereich – Gasthof zum Dorfschmied, Klein St. Paul: Haubenküche, Destillerie, Selcherei, eigene Landwirtschaft – Biolandhaus Arche, Eberstein: laktovegetable Vollwertkost, bio durch und durch, ausgezeichnet mit dem Österreichischen Umweltzeichen und von Bio Austria – Hotel Gabriel, Keutschach: Panoramaterrasse mit Springbrunnen, meterlanges Frühstücksbuffet, eigener Strand, Angebote für Motorradfahrer und Junggebliebene – Hotel Wiesenhof, Weißensee: Küche auf Haubenniveau, Kräutervorträge, Gesundheitswochen, Kulturausflüge (z. B. Venedig, Lesachtal) – Biokinderhotel Benjamin, Malta: betreuter Kinderclub, Kinderprogramm, biozertifiziert, Kinder-Garten zum Säen, Pflanzen und Ernten – Alpengasthof Wolfgruber, St. Stefan im Lavanttal: Ein- und Ausrichtung nach Feng-Shui und Geomantie, erster zertifizierter Bio-Genuss Wirt Österreichs, Biovollsortiment, Rezepte mit Lavanttaler Apfelmost, individuelles und Gruppenfasten nach Buchinger/Lützner – Mailänderhof, Gmünd: Wechselspiel zwischen moderner und traditioneller Architektur, Ferienwohnungen mit Frühstücksbuffet, Bauerngarten, Biotop, Hühnerstall, Ziegengehege, Ententeich, Pool mit Panormablick, Traumlage mitten im Grünen auf dem Land – Ferienanlage Forellenhof, Ledenitzen: Spezialist für Eltern-Kind-Aktivurlaub, Sportprogramm, Sportwochen mit Leichtathletik-Olympiasiegerin Heike Drechsel, Badeteich, Partyhaus – Sonnenresort Ossiacher See, Ossiach: direkte Seelage, eigener Strand, Wassersport inklusive mit Segeln, Kajak und Surfen, Radverleih, Beachvolleyball, aktives und kreatives Ferienprogramm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene – Strandhotel Schabus, Velden: direkt am Wörthersee-Radweg, E-Bikeservice, eigener Strand – Familienhotel Fasching, St. Georgen: Miniclub mit Kinderbetreuung, Streichelzoo, Ponyreiten, Fischteich, Hühnerstall, Traktorfahren, Spielplatz, Indianerzelt, Funcourt, Tennisplatz, eigener Strand, Obstlehrpfad, Weinbau, Brennerei, Kräutergarten – Hotel Altes Brauhaus, Bleiburg: Brauerei, Künstlerzimmer, Restaurant mit Livemusik (Gastgeber Stefan Breznik spielt selbst in einer Band) – Sattlegger’s Alpenhof, Berg im Drautal: Allergikerhotel (frei von Hausstaubmilben und Schimmelpilzen), BMW-Partner (Testmotorräder), Feriensternwarte, Segelfliegen, Paragleiten – Hotel-Gasthof Diexelberger, Gräbern: Gasthof im kleinsten Dorf Kärntens mit Wallfahrtskirche und Feuerwehrhaus, GenussWirt, Beste-Österreichische-Gastlichkeit-Mitglied, Diät-Bauernhof, Ernährungsberatung

Dieter Buck
Fotos: woerthersee.com, Steinthaler Martin, Franz GERDL, Hotel Erlebnis Post, Zupanc, Gasthof zum Dorfschmied

Info:
Kärntner 3-Sterne-Geheimtipps, ARGE Kärntner TOP-3-Sterne-Hotels, A-9220 Velden/Kärnten, Tel. +43/(0)4274/52106, Fax: +43/(0)4274/52106 30, E-Mail: velden@progfb.com, www.geheimtipps-kaernten.at

Besuchen Sie uns auch unter:
http://reisen-und-urlaub.blogspot.com für Artikel über Reisen und was schön daran ist
http://alpen-blog.blogspot.com für Artikel über die Welt der Alpen
http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com für Artikel über Baden-Württemberg
http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com für Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur
http://der-stuttgart-blog.blogspot.com für Artikel über Stuttgart
http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie
http://living-in-stuttgart.com der englischsprachige Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt
Impressum:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen