Dienstag, 22. April 2014

Oberpfalz: Wanderurlaub in den Hollerhöfen

Hollerhöfe in der Oberpfalz:
Geheimtipp für Wanderer




Wandern auf noch nicht ausgetretenen Wegen bieten die Hollerhöfe in der Oberpfalz: Sie sind der Geheimtipp für alle, die das Besondere suchen. Die gemütlichen Unterkünfte in Waldeck bei Kemnath liegen mitten im größten zusammenhängenden Waldgebirge Mitteleuropas, direkt am wild-romantischen Steinwald, zwischen dem Fichtelgebirge und dem Böhmerwald.

Der Steinwald ist eine der burgenreichsten Regionen Deutschlands. Seine sehr gut markierten Wege führen über hunderte von Kilometern an zahlreichen Burgen, Ruinen und Schlössern vorbei. Besonders empfehlenswert ist die Etappe „Steinwald – 1.000 Teiche“ auf dem Burgenweg von Marktredwitz nach Falkenberg.

Der Weg führt an der sanierten Burgruine Weißenstein vorbei durch das Heinbachtal in ein ausgedehntes Weihergebiet. Hier sorgen ein Fischlehrpfad und eine Trimm-dich-Strecke für Abwechslung. Besonders idyllisch sind die Adamsteiche, wo Spiegelkarpfen gezüchtet werden. Zahlreiche Aussichtspunkte ermöglichen einen beeindruckenden Panoramablick.

Der Wanderweg von Erbendorf nach Armesberg punktet mit einer herrlichen Aussicht auf das Fichtelnaabtal. Ein Highlight ist auch der Goldsteig. Dieser 660 Kilometer lange Weitwanderweg ist der längste prädikatisierte Wanderweg Deutschlands und führt durch zwei der schönsten Mittelgebirge Deutschlands: durch den Oberpfälzer und den Bayerischen Wald.

Der Goldsteig gehört seit 2007 zu den „Qualitätswegen Wanderbares Deutschland“ und wurde 2013 bereits zum zweiten Mal erfolgreich nachzertifiziert. „Auf diesem Weg sind einzigartige Aus- und Einsichten garantiert, darum empfehlen wir ihn unseren Gästen. Der Goldsteig punktet außerdem mit seinen sehr gut ausgebauten und bestens markierten Wegen und führt an vielen kulturellen Schätzen und einigen der schönsten Geotope Bayerns vorbei“, erzählt Elisabeth Zintl.

Die Chefin der Hollerhöfe bietet ihren Gästen ein in Deutschland einzigartiges Konzept: Urlaub im Dorf statt im Hotel. Als Unterkünfte dienen das Landhaus zum Hirschen*** sowie zwei historische, denkmalgeschützte Gebäude, die mit viel Liebe zum Detail restauriert wurden. Zahlreiche gemeinschaftliche Bereiche im Dorf, wie zwei aufwändig umgebaute Scheunen, Gärten und Terrassen, sind Orte der Begegnung, an denen die Gastfreundschaft der Waldecker hautnah erlebbar wird.

Info:
Hollerhöfe, D-95478 Waldeck bei Kemnath, Tel.: +49/(0)9642/70 43 10, Fax: +49/(0)9642/70 43 11, E-Mail: info@hollerhoefe.de, www.hollerhoefe.de

Dieter Buck
Foto:
 Andre Wirsig (Hollerhöfe)
 
                                                                                                                
Besuchen Sie uns auch unter:
http://reisen-und-urlaub.blogspot.com für Artikel über Reisen und was schön daran ist
http://alpen-blog.blogspot.com für Artikel über die Welt der Alpen
http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com für Artikel über Baden-Württemberg
http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com für Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur
http://der-stuttgart-blog.blogspot.com für Artikel über Stuttgart
http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie
http://living-in-stuttgart.com der englischsprachige Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt
Impressum:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen