Freitag, 4. Januar 2013

Südtirol: Winterurlaub beim Roten Hahn

Winterurlaub in Südtirol:
Ski in – Ski out auf den Bauernhöfen von „Roter Hahn“
Von der Stube auf die Piste
  
Egal ob „Zwergerl“, Carver, Boarder oder Freerider: Große und kleine Alpinsportler finden in Südtirol Abfahrten für jeden Geschmack – vom Übungshang über präparierte Pisten bis hin zu Tiefschnee-Gelände. Wer sein Urlaubsbudget nicht allzu sehr strapazieren möchte und den persönlichen Kontakt einer kleinen, feinen Unterkunft zu schätzen weiß, übernachtet auf einem Ferien-Bauernhof der Marke „Roter Hahn“. Viele von ihnen liegen nur einen Steinwurf vom nächsten Skigebiet entfernt. 


Zahlreiche Bauernhöfe von „Roter Hahn“ liegen nahe einer Skipiste und bieten
für die ersten Schneepflüge von Ski-Zwergerln Top Bedingungen.


 
Alta Badia, Sulden, Rosskopf, Gröden oder Seiser Alm: Der gute Ruf der rund 30 Südtiroler Wintersportgebiete ist nicht nur bei Skifahrern und Snowboardern legendär. Vom Vinschgau zu den Dolomiten, vom Eisacktal bis nach Meran erstrecken sich über 1.500 Kilometer präparierte Pisten in allen Schwierigkeitsgraden und jede Menge jungfräuliches Terrain für Freerider. Insgesamt 86 Bauernhöfe der Marke „Roter Hahn“ liegen maximal einen halben Kilometer, 131 weitere höchstens einen Kilometer vom Skigebiet entfernt. Innerhalb eines Radius von fünf Kilometern bis zur Piste befinden sich 443 Urlaubs-Höfe. Für Familien, meist auf Ferienzeiten angewiesen, sowie für Singles, Paare oder Freunde sind sie eine echte Alternative. Denn die ländlich-authentischen Unterkünfte bieten nicht nur Ski in – Ski out wie ein Wintersporthotel, sondern obendrein jede Menge Platz in der voll ausgestatteten Ferienwohnung, herzliche Kontakte zur Bauersfamilie und den tierischen Bewohnern sowie gesunde hofeigene Produkte. Wer mag, kann in der Küche seines Apartments auch mal selbst kochen oder auf Wunsch ein Bauernfrühstück mit selbst gebackenem Brot, handgeschöpftem Käse oder hausgemachter Marmelade bestellen. 


Brotzeit mit dem Bauern auf einem „Roter Hahn“-Hof. 



In der entspannten Atmosphäre des Bauernhofs dürfen kleine Gäste nach Herzenslust durch den Schnee toben, auf dem Rodelhang hinterm Haus ihre ersten Skischwünge üben oder den Bauern zu den Tieren im Stall begleiten. Erwachsene freuen sich über einen spontanen Knödel-Kochkurs bei der Bäuerin oder exklusive Tipps zu den besten Abfahrten rund um den Hof.
Preisbeispiel: Eine Ferienwohnung für drei Personen auf einem Hof (mit drei von vier Blumen) in den Dolomiten, 500 Meter vom Skigebiet entfernt, kostet in der Hochsaison 75 Euro pro Nacht.
Schneespaß auf einem Bauernhof von „Roter Hahn“.

Unter der Marke „Roter Hahn“ vereint der Südtiroler Bauernbund 1.550 authentisch geführte Höfe in allen Teilen des Landes. Mit den Produktlinien „Urlaub auf dem Bauernhof“ (mit gleichnamigem Katalog), „Bäuerliche Schankbetriebe“ (Broschüre „Bäuerlicher Feinschmecker“) und „Qualitätsprodukte vom Bauern“ (Broschüre „DelikatESSEN vom Bauern“) weisen die Südtiroler den Weg für den Reisetrend der Zukunft: „Roter Hahn“ steht für Qualität und unverfälschtes Reise-Erlebnis. Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol – Brauchtum, Natur und Leben hautnah.
Dieter Buck

Info:
Foto: MGM/Frieder Blickle, „Roter Hahn“ 



Besuchen Sie uns auch unter

http://reisen-und-urlaub.blogspot.com für Artikel über Reisen und was schön daran ist
http://alpen-blog.blogspot.com für Artikel über die Welt der Alpen
http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com für Artikel über Baden-Württemberg
http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com für Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur
http://der-stuttgart-blog.blogspot.com für Artikel über Stuttgart
http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen