Samstag, 5. Januar 2013

Das Weisse Rössl am Wolfgangsee: die Geschichte




Das Weisse Rössl am Wolfgangsee

Zugegeben, nähert man sich einer Legende, ist man ehrfürchtig. Aber auch neugierig. Als also feststand, dass wir dem Weissen Rössl einen Besuch abstatten würden, war das erste, mal im Internet zu recherchieren, was es damit eigentlich auf sich hat.




Vieles ist einem ja bekannt. Die Operette, dass man am Wolfgangsee schön lustig sein kann, der Oberkellner Leopold, seine fesche Wirtin, der Kaiser, die Liebesgeschichte, Ralph Benatzky vielleicht noch, Peter Alexander natürlich und so einiges mehr. Aus der Neuzeit der spektakuläre Badepool des Weißen Rössl im Wolfgangsee, der natürlich am spektakulärsten ist, wenn drumherum Eis und Schnee ist. Super. 

Ein Erlebnis: Man kann bei jeder Witterung "im See" schwimmen.


Kulturbeflissene wissen um den Wallfahrtsort St. Wolfgang, der einst zu den drei größten Europas gehörte, vom Pacheraltar der Kirche, technikaffine Menschen denken an den Raddampfer auf dem See und das schnuckelige Bähnchen, das auf den Schafberg fährt. Alles super und verlockend also.

Ralph Benatzky: Das Weisse Rössl am Wolfgangsee

1896 schrieben Oskar Blumenthal und Gustav Kadelburg in der Villa Blumenthal bei Bad Ischl das romantische Lustspiel „Im Weissen Rössl“, das vom liebestrunkenen Oberkellner Leopold und der verführerischen Rösslwirtin handelt. Die mitreißende Musik, von der manch Stück zum Gassenhauer wurde, komponierte Ralph Benatzky. Am 8. November 1930 war in Berlin Premiere. 

Das Weisse Rössl – nun aber wirklich das Hotel
Aber was ist, wenn man wirklich dort ist? Die Internetseiten des Hotels klingen schon verführerisch, und wenn man nicht schon angemeldet wäre, dann müsste man dies sofort tun.
Seit 500 Jahren gibt es ein Gasthaus nahe der Wallfahrtskirche St. Wolfgang schon, den eigentlichen Gasthof „Im Weissen Rössl“seit 1878. Heute führt die Familie Peter das Hotel, und das immerhin in der 5. Generation, denn 1912 wurde es von Paul Johann Peter erworben. Ende der 1970er Jahre begann die Neuausrichtung des Hotels und die Inhaberfamilie benötigte 10 Jahre, um das Haus vom Ausflugsgasthof zum zu einem 4-Sterne-Superiorhotel umzuwandeln.

 
Dies nur als Beispiel für den Swimmingpool im Haus.
Keine Fotos kann ich hier vom Wellnessbereich zeigen.
Man kann es mir aber glauben: das Angebot ist riesig,
und alles nur vom Besten!

Die Seelen des Hauses waren jedoch immer die Rösslwirtinnen, nicht nur die aus der Operette, die den Betrieb teils bis zur Übergabe an die Söhne alleine führten.
  • Hermine Peter: 1912 - 1920
  • Grete Peter: 1920 - 1946
  • Margarethe Peter: 1946 - 1980
  • Gundi Peter: 1980 - 2005
  • Gudrun Peter: seit 2005

     
Die Rösslwirtsleute: Gudrun und Oliver Trudmann-Peter


Seit 2008 gibt es das Haus, so wie man es heute sieht. Zahlreiche Modernisierungsmaßnahmen, Um- und Zubauten machen „des Rössls neue Kleider“, aus als da wären: 
  • eine moderne Lobby
  • das Poststüberl als neuer Treffpunkt am Marktplatz
  • neu geschaffene Salons,
  • neu gestaltetes SPA & Beauty by Reviderm,
  • ein neues Sool Dampfbad,
  • ein Gymnastikraum 

und nicht zuletzt der neue Rösslpool, der kleine Bruder des legendären Seebades.
Auch die Ferienwohnungen Belvedere und die Rösslgarage wurden damals einem Relaunch unterzogen.
Dieter Buck

Fotos: Dieter Buck; Weisses Rössl


Info:
Wolfgangsee Tourismus Gesellschaft, 5360 St. Wolfgang, Au 140, Telefon (0 61 38)80 03, www.wolfgangsee.at, info@wolfgangsee.at.
Romantik Hotel im Weissen Rössl, A 5360 St. Wolfgang, Telefon 0043 (0) 6138 2306-0, Fax 0043 (0) 6138 2306-9941, welcome@weissesroessl.at, www.weissesroessl.at


Hier, zum Lustmachen, eine Fotogalerie des Weissen Rössl:



Von außen, von der Seeseite:






Hier die Zimmer, man möchte sich am liebsten gleich ins Bett legen - am Schluss das "Kaiserzimmer" ...










Auch die Restaurants laden ein:









Schön ist es auch auf der Seeterrasse:









Und warum geht man noch ins Weisse Rössl? - Natürlich wegen der vielen Wellnessangeboten, klar. Sind auch schwer zu empfehlen. Hier ein paar Impressionen zum Lust machen:









Besuchen Sie uns auch unter
 
http://reisen-und-urlaub.blogspot.com für Artikel über Reisen und was schön daran ist
http://alpen-blog.blogspot.com für Artikel über die Welt der Alpen
http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com für Artikel über Baden-Württemberg
http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com für Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur
http://der-stuttgart-blog.blogspot.com für Artikel über Stuttgart
http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen